Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Endlich mehr Platz im Flieger: Lufthansa bietet intravenös zugeführte Mahlzeiten an

30. Mai 2016 ·

Frankfurt a.M. (EZ) | Die Lufthansa bietet ihren Passagieren ab kommendem Jahr einen neuen Service an. Sämtliche Mahlzeiten, aber auch Getränke jedweder Art, sollen dann nur noch intravenös zugeführt werden. Damit soll das lästige Chaos während des Essens auf den ohnehin engen Plätzen endlich der Vergangenheit angehören.

Wer schon mal geflogen ist, kennt die Situation: Spätestens beim Servieren einer kleinen Mahlzeit, ist der Passagier in seiner Bewegungsfreiheit arg eingeschränkt. Nur auf äußerst ungelenke und umständliche Weise gelingt es ihm, sein Essen einzunehmen, ohne zu großen Schaden am Sitznachbarn, sich selbst oder dem Teller vor sich anzurichten.

Doch damit soll nun Schluss sein. Als erste Fluggesellschaft will die Lufthansa ab dem kommenden Jahr die Mahlzeiten auf Langstreckenflügen nur noch intravenös anbieten.
„Wir sind zu dem Entschluss gekommen, dass es für alle, besonders aber für die Würde der Passagiere, die angenehmste Lösung ist, auf diese Art sein Essen und Trinken einzunehmen“, so ein Sprecher der Lufthansa heute Vormittag in einer Erklärung.

Bereits jetzt würden die Flugbegleiter im Umgang mit den Spritzen geschult, sodass sie den Passagieren innerhalb weniger Sekunden „so schmerzlos wie möglich eine Portion Pasta mit Chicken, einen Erdbeerjoghurt und ein Stück Kuchen durch den Arm zuführen können.“

Auch der bei vielen Passagieren beliebte Tomatensaft soll selbstverständlich weiter angeboten werden. „In diesem Falle bekommen die Reisenden sogar die gewünschte Menge an Salz und Pfeffer durch den anderen Arm gespritzt“, so der Sprecher abschließend.

(JME/Foto: Arpingstone assumed (based on copyright claims). – No machine-readable source provided. Own work assumed (based on copyright claims)., Public Domain, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=443638)

Erstmals veröffentlicht am 30.05.2016


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

„Wir brauchen jeden Wähler, bevor wir ihn abschieben“: AfD freut sich über Bushidos Wahlversprechen

Berlin (EZ) | 1. Juni 2016 | Nach der Ankündigung von Bushido, die AfD wählen zu wollen, reagierte die Partei erfreut und lud den Rapper kurzerhand zur Wahlparty ein. Man brauche jeden Wähler, bevor man ihn abschiebe, so Vorstandsmitglied Roland…
Read
Older Post

Enormer Zuspruch für Gauland: Kaum jemand will freiwillig neben Berlinern leben

Potsdam/Berlin (EZ) | 30. Mai 2016 | AfD-Vizevorsitzender Alexander Gauland erhält viel Zustimmung für seine Feststellung, dass niemand neben "einem wie Jérome Boateng" leben möchte. Wie eine repräsentative Umfrage, wünscht tatsächlich sich so gut wie kein normaler Mensch, Berliner als Nachbarn…
Read
Random Post

Stefan Raab lässt in Live-Show Publikum entscheiden, welche Mitarbeiter gehen müssen

Köln (EZ) | 24. Juni 2015 | Weil Stefan Raab seine TV-Karriere beenden wird, müssen etwa 80 Mitarbeiter der Produktionsfirma Brainpool das Unternehmen verlassen. Welche das genau sein werden, wird in einer Live-Show an Heiligabend vom Publikum entschieden.Es wird ein würdiger…
Read
Random Post

Google löscht "EU-Kommission", "unfairer Wettbewerb" und "Milliardenstrafe" aus Suchmaschinen

Brüssel/Mountain View (EZ) | 15. April 2015 | Wie heute bekannt wurde, will Google ab sofort einige Begriffe aus seiner Suchmaschine entfernen lassen. Zukünftig erscheinen keine Ergebnisse mehr bei Wörtern wie "EU-Kommission", unfairer Wettbewerb", "Kartell", "Milliardenstrafe" oder "Margrethe Vestager".  Wie…
Read
Random Post

Viel humaner: Polizei stellt auf Zuckerspray statt Pfefferspray um

Berlin/Wiesbaden (EZ) | Es klebt, ist sehr unangenehm, schmeckt aber deutlich besser und brennt nicht: Die Polizei in Deutschland stellt auf Zuckerspray um. Es wird das vielfach kritisierte Pfefferspray ersetzen. Zuckerspray soll keine bleibenden Schäden hinterlassen, mit einfachem Wasser abwaschbar…
Read
Random Post

„Muss ja erstmal Erfahrungen sammeln“ - Schulz bewirbt sich um Praktikumsplatz bei Merkel

Berlin (EZ) | 25. Januar 2017 | Wie gestern überraschend bekannt wurde, überlässt Sigmar Gabriel dem ehemaligen Präsidenten des EU-Parlaments, Martin Schulz die Kanzlerkandidatur für die SPD. Dieser kündigte anschließend an, sich bei Merkel zunächst für ein Praktikum bewerben zu…
Read