Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Nasa begeistert: Alle 1.284 neu entdeckten Planeten verfügen über mehr intelligentes Leben als die Erde

11. Mai 2016 ·

Washington, D.C. (EZ) | 11. Mai 2016 | Was für eine Sensation: Wie die Nasa mitteilte, hat das Weltraumteleskop „Keplar“ 1.284 neue Planeten außerhalb unseres Sonnensystems entdeckt. Doch damit nicht genug: Jeder einzelne Planet soll über mehr intelligentes Leben verfügen als auf der Erde vorhanden ist.

„Wir hatten gehofft, von den 1.284 Exoplaneten vielleicht ein bis zwei zu finden, die unserer Erde ähnlich sind“, so Nasa-Chefwissenschaftlerin Ellen Stofan. „Doch unsere Erwartungen wurden mehr als übertroffen.“

Man habe auf nahezu jedem der Planeten – und sei er noch so klein gewesen – eine höhere Menge an Intelligenz gefunden, als man sie auf der Erde jemals gemessen habe. „Bei einem waren wir uns zunächst nicht ganz sicher, weil die Atmosphäre intelligentes Leben normalerweise nicht zulässt. Aber dann beobachteten wir, wie eine Art großer Heuballen von links nach rechts flog und alle waren begeistert.“

Man habe auf jedem Planeten ein beeindruckendes Maß an Harmonie und Eintracht beobachten können, das man auf der Erde schmerzlich vermisse. „Aber dazu fehlt uns hier ganz einfach die nötige Intelligenz“, so Stofan weiter.

Für die Nasa sind die neuen Erkenntnisse sensationell und bitter zugleich. „Wir hatten ja immer gedacht, es wird schwer, einen Planeten zu finden, auf dem intelligentes Leben herrscht. Nun müssen wir unsere Ziele und Pläne komplett ändern und stattdessen nach Planeten suchen, auf denen es noch dümmlicher zugeht als auf der Erde.

(JME/Foto: NASA, ESA and the Hubble Heritage Team (STScI/AURA) – http://www.spacetelescope.org/images/html/heic0710a.html (very high quality JPEG file 346 MB)http://hubblesite.org/newscenter/archive/releases/2007/19/image/a/ (direct link), Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=2173424)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (1)
  • Sehr schlecht (1)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (2)
Newer Post

"Müssen auch von was leben:" Onkologen drängen auf völlige Glyphosat-Freigabe

Brüssel (EZ) | 13. Mai 2016 | Mediziner fordern eine völlige, zeitlich unbegrenzte Freigabe des umstrittenen Herbizids Glyphosat in der EU. Sie befürchten andernfalls Umsatzeinbußen.  Mit der Forderung setzt der "Bund der Krebsmediziner" (BdK) vor allem die Bundesregierung unter Druck,…
Read
Older Post

Syrien: Konfliktparteien verhandeln über Ende der Feuerpause, um Blutvergießen endlich zu beenden

Damaskus/Aleppo (EZ) | 4. Mai 2016 | Hunderte Menschen sterben derzeit während der seit März geltenden Feuerpause. Um weiteres sinnloses Blutvergießen zu vermeiden, wird derzeit über ein Ende der Gefechtspause verhandelt. Täglich erreichen uns neue Berichte aus Syrien  über schwere…
Read
Random Post

Herzloser Franzose trauert nur um seine in Paris getötete Frau, nicht auch um IS-Opfer in Nahost

Paris (EZ) | 17. November 2015 | Was muss das für ein furchtbarer Mensch sein? Ein Franzose trauert nur um seine Ehefrau, die bei den Anschlägen in Paris ums Leben kam - und nicht auch um die zahlreichen Opfer, die…
Read
Random Post

"Wir sind einer der größten Nettozahler der Uefa!"- englischer Verband erwägt Austritt aus Fußballunion

Nyon/London (EZ)  | 28. Juni 2016 | Es reicht den Engländern: Spätestens nach der peinlichen Niederlage gestern gegen Island ist der Wille, aus der Uefa auszutreten, größer denn je. "Seit Jahren sind wir in der Uefa, und was haben wir davon?",…
Read
Random Post

Kulturrevolution: Moderne Kunstwerke laut Experten im Alltag benutzbar

Berlin (EZ) | 3. Juni 2014 | Sinnlose Kunst? – Das war einmal! Immer mehr Sammler, Kunstwissenschaftler und Kenner kommen zu der Erkenntnis, dass die meisten modernen Kunstwerke im Alltag praktisch eingesetzt werden können. So seien zum Beispiel die Staubsauger…
Read
Random Post

Zum Schutz der Vögel: Grüne fordern Schrittgeschwindigkeit für Flugzeuge

Berlin (EZ) | Da jährlich tausende von Vögel ums Leben kommen, weil sie mit Flugzeugen kollidieren oder in deren Triebwerke geraten, fordern die Grünen, dass die Maschinen in besonders vogelreichen Gebieten auf Schrittgeschwindigkeit abbremsen sollen. "Wenn Vögel mit Flugzeugen kollidieren,…
Read