„Meine erfolgreichste Amtshandlung“: Obama kommt nach H96-Abstieg persönlich nach Hannover und lässt sich feiern

Hannover (EZ) | 25. April 2016 | Seit gestern steht Hannover 96 als erster Bundesliga-Absteiger fest. Grund genug für US-Präsident Barack Obama, persönlich nach Hannover zu reisen und sich feiern zu lassen. Denn er selbst soll für den Abstieg verantwortlich sein und diesen Coup als seine bisher „erfolgreichste Amtshandlung“ bezeichnet haben.

Bereits um 12:45 Uhr landete der US-Präsident gestern mit seiner Air Force One auf dem Flughafen Langenhagen, wo er von Niedersachsens Ministerpräsidenten Stephan Weil in Empfang genommen wurde. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte jeder noch angenommen, dass vor allem die TTIP-Verhandlungen der Hauptgrund für seinen Besuch sei.



Doch schon kurz darauf bat er die Kanzlerin, sich gemeinsam mit ihm um 17:30 Uhr die Partie Eintracht Frankfurt gegen FSV Mainz anzusehen. Ein Sprecher bestätigte, dass Merkel zunächst ein wenig irritiert war, nach kurzem Zögern jedoch zustimmte und sich zusammen mit einigen Abgeordneten und dem US-Präsident das Fußballspiel anschaute.

Nach dem Sieg Frankfurts und dem damit besiegelten Abstieg Hannovers ließ Obama schließlich die Bombe platzen. Er trat vor die Mikrofone und sagte: „Ich gebe zu, dass ich das alles von langer Hand geplant habe. Ich bin heute hier, um zu zeigen, dass ich doch noch einen gewissen Machteinfluss besitze.“

Er gebe zu, dass in den vergangenen sieben Jahren nicht alles optimal lief. „Guantanamo, schärferes Waffengesetz – ja, da habe ich mich vielleicht ein wenig zu weit aus dem Fenster gelehnt. Aber wer schafft es schon, einen ausländischen Fußballverein absteigen zu lassen, ohne dass auch nur irgendwer Verdacht schöpft“, so Obama stolz.



Er habe den Zeitpunkt der Reise entsprechend bewusst gewählt. „Ich wusste, dass heute die Entscheidung fällt. Und da wollte ich natürlich live dabei sein.“

Allerdings musste der Präsident kurz darauf zugeben, dass es nicht die beste Idee gewesen sei, die „bisher erfolgreichste Amtshandlung“ ausgerechnet in der Stadt bekanntzugeben, die nun in die zweite Liga absteigt. Aufgebrachte Hannoverfans belagerten bis spät in die Nacht das Hotel, in dem Obama untergberacht war, und forderten dessen Tod.

(JME/Foto: U.S. Department of State from United States – President Obama Delivers Remarks at the 2016 Chief of Missions Conference, Public Domain, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=47544093)