Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

„In drei Jahren“: Schäuble stellt neue Formel zum Renteneintrittsalter vor

21. April 2016 ·

Sind sich beim Thema Rente einig: Wolfgang Schäuble (links) und Angela Merkel.
Sind sich beim Thema Rente einig: Wolfgang Schäuble (links) und Angela Merkel.

Berlin (EZ) | Weil die Lebenserwartungen steigen, plädiert Finanzminister Schäuble (CDU) für einen späteren Rentenbeginn. Um die Bürger zu beruhigen und zu vermeiden, dass man alle paar Jahre wieder ein neues Eintrittsalter festsetzen muss, präsentierte Schäuble heute eine neue Formel. Diese lautet: „In drei Jahren gehen Sie in Rente!“

Die Lebensarbeitszeit soll sich an die Lebenserwartung anpassen. Deshalb glaubt Schäuble, dass das bisherige Renteneintrittsalter mit 67 nicht mehr lange ausreichen wird.

„Die Gesellschaft wird immer älter. Um die Kosten langfristig tragen zu können, müssen die Menschen auch entsprechend länger arbeiten.“

Deshalb präsentierte der Finanzminister heute Vormittag eine neue Renten-Formel, mit der seiner Meinung nach alle Bürger „sehr gut leben können sollten.“

„Wann immer sich ein Arbeitnehmer die Frage stellt, wann er in Rente gehen darf, lautet die Formel ‚In drei Jahren‘.“ Damit spare sich die Politik zukünftig weitere schwierige Auseinandersetzungen in der Renten-Debatte.

Ihm sei auch bewusst, dass die Bürger sehr sensibel auf dieses Thema reagierten, so Schäuble weiter. „Aber mit der neuen Formel können Arbeitnehmer wieder zuversichtlich und hoffnungsvoll nach vorne blicken.“ Es sei doch wunderbar, wenn selbst ein 21-Jähriger Aussicht auf Rente in drei Jahren habe.

Auf die abschließende Frage, wann denn Schäuble selbst gedenkt, seine wohlverdiente Rente zu genießen, antwortete dieser: „Na, in drei Jahren natürlich. Wann sonst?!“

(JME/Foto: Tobias Koch – OTRS, CC BY-SA 3.0 de, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=35569412)

Artikel erschien erstmals am 21.4.2016


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

Um Dummheit vorzubeugen: Bundesregierung verbietet den Namen Kevin

Berlin (EZ) | 22. April 2016 | Aus Angst vor einer immer dümmer werdenden Gesellschaft hat die Bundesregierung nun erstmals ein offizielles Namensverbot ausgesprochen. Ab 1. Juli 2016 dürfen Eltern ihre Kinder nicht mehr Kevin nennen. Mehrere Studien hätten ergeben,…
Read
Older Post

Auch dieses Jahr: Smarts nehmen nicht an Blitzmarathon teil

Berlin (EZ) | 21. April 2016 | Schon wieder verweigern sich die Smartfahrer größtenteils dem heutigen Blitzmarathon, der europaweit stattfindet. Ist das Spektakel vielleicht zu teuer für diese Leute? Oder sind sie einfach sehr elitär? Heute wird wieder vielerorts geblitzt,…
Read
Random Post

Ärgerliche Panne: Microsoft startet "Herbst2017" zu früh

Berlin/Redmond (EZ) | 7. Juni 2017 | Dem amerikanischen Software-Giganten Microsoft ist ein ärgerlicher Fehler unterlaufen: ein Mitarbeiter startete versehentlich das noch im Beta-Stadium befindliche Programm  "Herbst2017". Der Konzern bittet nun um etwas Geduld, bis "Fruehling2017" wieder hergestellt ist. Viele…
Read
Random Post

Internet erscheint erstmals als Buch

Frankfurt (EZ) | Erstmals seit Bestehen des Internets gibt es von nun an sämtliche Inhalte des World Wide Web in gedruckter Form nachzulesen. Gestern wurde das 52 Billionen Seiten umfassende Werk in einem Frankfurter Industriegebiet offiziell vorgestellt. "Das Internet", so…
Read
Random Post

Leserbriefe

Briefe an die Redaktion. Zum Artikel "WEGEN HOHER QUOTEN: ARD WILL JETZT JEDEN SONNTAG EINE LETZTE FOLGE „LINDENSTRASSE“ SENDEN" (Ausgabe 14/2020): Ich selber bin auch nicht gerade glücklich darüber, dass die ARD nun auch den guten Fernsehkult Lindenstraße abgesetzt hat!…
Read
Random Post

José Mourinho feuert FC Chelsea London

London (EZ) | 18. Dezember 2015 | Kurz vor Weihnachten hat der portugiesische Trainer José Mourinho  den Londoner Fußballverein FC Chelsea entlassen. Gemunkelt wurde schon länger, nun hat Startrainer José Mourinho dem FC Chelsea den Laufpass gegeben. Gestern hat der…
Read