Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Kompromiss gefunden: von der Leyen darf Doktortitel behalten, muss jedoch Ministeramt abgeben

10. März 2016 ·

Hannover/Berlin (EZ) | 10. März 2016 | Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen darf ihren Doktortitel behalten. Das hat die Medizinische Hochschule Hannover in der Plagiatsaffäre entschieden. Bedingung dafür jedoch ist, dass die 57-Jährige mit sofortiger Wirkung ihr Ministeramt abgibt.

Die 1990 verfasste Dissertation sei lediglich zu 20 Prozent fehlerhaft gewesen, entscheidende Punkte seien jedoch nicht abgeschrieben, sondern selbstständig erarbeitet worden, heißt es in der Begründung.

„Plagiat bleibt aber Plagiat“, so der Präsident der Hochschule weiter. „Und deshalb haben wir entschieden, dass Frau von der Leyen ihren Doktortitel nur behalten darf, wenn sie umgehend vom Ministeramt zurücktritt“.

Dieser Kompromiss sei nur fair. In der Vergangenheit hätten führende Politiker wie Theodor zu Guttenberg oder Annette Schavan (beide CDU) sowohl ihren Doktortitel als auch ihren Ministerposten verloren. „Damit waren sie gleich doppelt gestraft.“

Regierungssprecher Seibert teilte bereits mit, dass die Kanzlerin mit dem Kompromiss einverstanden sei. „Wir verlieren natürlich ungern eine so fähige Verteidigungsministerin, aber wir denken auch, dass der Doktortitel wichtiger ist als jeder Ministerposten und über allem steht.“ Man werde noch heute Frau von der Leyen darüber informieren, dass sie bis morgen Abend bitte ihr Büro räumen solle.

(JME/Foto: Von Olaf Kosinsky – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0 de, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=38210014)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

„Will noch einmal ganz von vorne anfangen“: Hoeneß unterschreibt Vier-Jahres-Vertrag beim FC Bayern als Stürmer

München (EZ) | 10. März 2016 | Der jüngst aus der Haft entlassene ehemalige Präsident des FC Bayern, Uli Hoeneß, wünscht sich eine neue Chance und will nochmal ganz von vorne anfangen. Heute unterschrieb er deshalb einen Vertrag als Außenstürmer…
Read
Older Post

Trump wehrt sich gegen Hitler-Vergleich und bezeichnet Mexiko als das „Österreich Amerikas“

New York/Mexiko-Stadt (EZ) | 8. März 2016 | Mexikos Präsident hat Donald Trump mit Hitler verglichen. Das lässt der Präsidentschaftsbewerber nicht auf sich sitzen: Trump bezeichnet seinerseits Mexiko als „das Österreich Amerikas“. Mexikos Staatschef Enrique Peña Nieto hatte gestern genug…
Read
Random Post

„Um zwei Spiele betrogen“: HSV-Fan mit Relegations-Dauerkarte stinksauer auf seine Mannschaft

Hamburg (EZ) | 22. Mai 2017 | So war das nicht geplant: Ein Fan des Hamburger Sportvereins fühlt sich von seiner Mannschaft betrogen. Grund ist die in diesem Jahr ausbleibende Relegation des Bundesligisten. Und das, obwohl sich der Mann zu…
Read
Random Post

Aus Langeweile: EU-Abgeordnete besucht EU-Parlament

Straßburg (EZ) | 04. November 2011 | Silvana Koch-Mehrin, Abgeordnete für die FDP im Europäischen Parlament, hat dem EU-Parlament überraschend einen Besuch abgestattet. Nach eigener Aussage fiel ihr Zuhause einfach "die Decke auf den Kopf". In ihrem Haus in Brüssel,…
Read
Random Post

Lebensanzeige für: Elvis Presley

Freuen Sie sich heute über eine Lebensanzeige für einen großen Musiker. Während andere Zeitungen täglich über mehrere Seiten Todesanzeigen von frisch Verstorbenen verbreiten, die die Betroffenen nur selten noch selbst lesen können, geben wir Menschen die Möglichkeit, ihren geliebten Familienangehörigen,…
Read
Random Post

Zum Schutz der Allgemeinheit: BILD darf nur noch verpixelt erscheinen

Berlin (EZ) | Die BILD-Zeitung darf ab sofort nur noch verpixelt veröffentlicht werden. Damit sollen u.a. Persönlichkeitsrechte besser geschützt, die massive Verbreitung von Falschmeldungen verhindert und Vorurteilen, Hass und Abstumpfung einiger Bevölkerungsgruppen entgegengewirkt werden. Bisher durften die BILD-Zeitung und Artikel auf…
Read