Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Türkei immer totalitärer: EU bereitet sich auf Flüchtlingswelle von Türken vor

7. März 2016 ·

Seit heute verhandeln die EU und die Türkei in Brüssel über die Zusammenarbeit in der Flüchtlingsfrage. Bei einem weiteren Treffen demnächst wird man sich austauschen, wie die zu erwartenden türkischen Flüchtlinge in Europa verteilt werden sollen.

Brüssel/Ankara (EZ) | 8. März 2016 | Die Zeitung Zaman befindet sich seit neustem in staatlicher Hand, auch sonst zeigt die Türkei unter Präsident Erdogan immer mehr Anzeichen klassischer Diktaturen. Deshalb bereitet sich die EU und allen voran Griechenland auf die bevorstehende Flüchtlingswelle aus der Türkei vor. Journalisten und Bürgerrechtler werden verhaftet, Onlineplattformen wie Twitter und Youtube immer mal wieder gesperrt und seit dem Wochenende befinden sich nun 90% der Tageszeitungen unter Kontrolle der Regierung: Die EU hat einigen Grund zur Befürchtung, dass demnächst vermehrt türkische Asylbewerber in die Union fliehen.

Bei der mehr oder weniger gewaltsamen Übernahme der Zeitung Zaman zeigte der türkische Staat nach Ansicht vieler Beobachter, wie er mit kritischen Stimmen umgeht. Diese Entwicklung wird seit langem mit Sorge betrachtet. Auf der Rangliste der Pressefreiheit steht die Türkei mittlerweile auf Platz 149. In Erinnerung sind auch die gewaltsamen Auflösungen der Proteste im Gezi-Park sowie der Beschuss mit Wasserwerfern und Gummigeschossen von Frauenrechtlern, die gestern in Istanbul und Ankara auf die Straße gingen.

“Wenn wir die aktuelle Flüchtlingskrise bewältigt haben, müssen wir uns gleich schon an die nächste machen,” sagte EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker heute am Rande des EU-Türkei-Gipfels in Brüssel, wo es um die Flüchtlinge aus Syrien geht. “Ich habe schon einen Termin angesetzt, für Ende des Jahres.”

Vor allem Griechenland bereitet sich bereits darauf vor, tausende oppositionelle Türken aufzunehmen, die Sorge haben, in der Türkei aufgrund der Wahrnehmung ihrer Rechte verfolgt zu werden. Premier Alexis Tsipras bat schon um Unterstützung beim Bau entsprechender Lager. Außerdem fordert er seine Amtskollegen der anderen 27 EU-Staaten auf, rechtzeitig Verteilquoten für die türkischen Flüchtlinge auszuarbeiten.

(JPL/Foto: The European Union)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

Trump wehrt sich gegen Hitler-Vergleich und bezeichnet Mexiko als das „Österreich Amerikas“

New York/Mexiko-Stadt (EZ) | 8. März 2016 | Mexikos Präsident hat Donald Trump mit Hitler verglichen. Das lässt der Präsidentschaftsbewerber nicht auf sich sitzen: Trump bezeichnet seinerseits Mexiko als „das Österreich Amerikas“. Mexikos Staatschef Enrique Peña Nieto hatte gestern genug…
Read
Older Post

„Ich bin schwer krank und muss meine Familie ernähren“ – Beck rechtfertigt Crystal Meth Fund

Berlin (EZ) | 3. März 2016 | Der Grünen-Abgeordnete Volker Beck wurde angeblich mit 0,6 Gramm Crystal Meth erwischt. Gestern legte er sämtliche Ämter nieder. Nun entschuldigte sich Beck und erklärte, er habe es lediglich für seine Frau Skyler und…
Read
Random Post

„Deutschland stinkt“ – Berlin irritiert über „versehentlich“ veröffentlichtes Geheimdokument aus Ankara

Ankara/Berlin (EZ) | 18. August 2016 | Das Verhältnis zwischen Berlin und Ankara wird erneut auf eine harte Probe gestellt. Nachdem eine Bewertung der Bundesregierung veröffentlicht wurde, wonach die Türkei angeblich mit Islamisten kooperiere, tauchten nun geheime Dokumente aus der…
Read
Random Post

„Perfide, abartig und beeinflussend“ – AfD geht mit putzigen Katzenbabys auf Stimmenfang

Stuttgart/Mainz/Magdeburg (EZ) | 11. März 2016 | Kurz vor den Landtagswahlen in Baden-Württemberg, Sachsen-Anhalt und Rheinland-Pfalz hat die AfD noch einmal zu einer neuen Strategie gegriffen. Mit putzigen kleinen Katzenbabys ziehen die Kandidaten durch die Straßen und werben um Stimmen.…
Read
Random Post

Neue Motherleaks-Enhüllungen: Mutter aus Köln soll ihren Sohn 15 Jahre lang ausgespäht haben

Köln (EZ) | 23. Februar 2016 | Die Enthüllungsplattform Motherleaks veröffentlichte heute brisantes Material, das belegen soll, dass eine Mutter aus Köln ihren eigenen Sohn über zehn Jahre lang belauscht und ausgespäht hat. Es wurden Auszüge aus Tagebucheintragungen sowie Telekomrechnungen…
Read
Random Post

Erste Zeichen von Intelligenz? Nazi kann Zeitung und Stöckchen apportieren

Dunkeldeutschland (EZ) | Wissenschaftler konnten bei mindestens einem Nazi Spuren von Intelligenz und Bewusstsein nachweisen. In einem mehrjährigen Versuch wurden insgesamt 350 Probanden - Nazis, besorgte Bürger, Halbnazis und AfD-Vorstandsmitglieder - untersucht, um Spuren von geringfügiger Intelligenz nachzuweisen. Kurz vor…
Read