Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Trump will Waterboarding wieder einführen, um auch künftig hasserfüllte Terroristen zu züchten

9. Februar 2016 ·

Donald J. Trump.

Washington, D.C. | 9. Februar 2016 | Präsidentschaftsbewerber Donald Trump hat angekündigt, Waterboarding „und andere schlimme Dinge“ wieder einzuführen. Denn: „Wir müssen selbst dafür sorgen, dass es auch künftig Menschen gibt, vor denen wir Angst haben müssen!“

„Im Moment gibt es noch genügend USA-Hasser und Terroristen, aber wir müssen auch selbst dafür was tun, dass der Nachschub nicht ausgeht,“ polterte Trump Samstagabend live im TV. „Obamas weiche Haltung im Nahen Osten wird irgendwann dafür sorgen, dass wir uns um Terroristennachwuchs Sorgen machen müssen!“ Daran hänge schließlich eine „riesige Industrie!“

Barack Obama verfügte gleich nach seinem Amtsantritt 2009, dass die amerikanischen Geheimdienste umstrittene und im Rest der Welt als Folter bezeichnete Verhörmethoden aufgaben. „Seitdem hat doch kaum jemand mehr Wut auf uns!“, schrie Trump.

„Wenn ich Präsident bin, dann werde ich das wieder einführen. Und viel, viel schlimmere Dinge noch dazu!“ Wie er machen sich zahlreiche Amerikaner schwermütige Gedanken, dass sie irgendwann keine Angst mehr vor ausländischen Terroristen haben müssen, wenn die USA keine unrechtmäßigen Gefangenen mehr machten und zudem noch gänzlich auf demütigende und verletzende Methoden der Behandlung verzichteten.

(BSCH/Foto: Gage Skidmore – https://www.flickr.com/photos/gageskidmore/5440002785, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=44474235)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

Möchte einen ruhigen Lebensabend verbringen: Gauck erwägt weitere Amtszeit

Berlin (EZ) | 10. Februar 2016 | Bundespräsident Joachim Gauck möchte laut Medienberichten sein Leben ruhig ausklingen lassen und nicht mehr allzu viel Aufregung aufkommen lassen. Deshalb erwägt er, sich 2017 erneut zur Wahl zu stellen. Wie die „Bild“ in…
Read
Older Post

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt: SPD sucht Vize-Vorsitzenden, der lesen kann

Berlin (EZ) | 8. Februar 2016 | Mit ganzseitigen Anzeigen in allen großen Zeitungen sucht die SPD eine „lesebefähigte Ergänzung ihres Vorstandes“, der die aktuelle Führung „entlasten“ soll. Die Anzeige erschien heute u.a. in der FAZ, in der Süddeutschen Zeitung…
Read
Random Post

Für die Älteren: Spahn will Corona-App auch als Buch herausbringen

Berlin (EZ) | In der kommenden Woche soll die Corona-App endlich für alle Deutschen verfügbar sein. Da jedoch vor allem viele ältere Personen kein Smartphone besitzen, will Gesundheitsminister Jens Spahn die App auch als Buch veröffentlichen. "Das Interesse in der…
Read
Random Post

"Wir feiern nun erstmal Weihnachten": IS kündigt drei terrorfreie Tage an

Rakka (EZ) | 23. Dezember 2015 | Die Terrororganisation Islamischer Staat kündigt für die kommenden Feiertage an, keine Anschläge verüben zu wollen. Grund ist das bevorstehende Weihnachtsfest, an dem man in Ruhe mit seinen Familien die Geburt Jesu feiern möchte.…
Read
Random Post

May sieht sich nach Wahldebakel bestätigt: „Menschenrechte der Briten müssen dringend eingeschränkt werden“

London (EZ) | 9. Juni 2017 | Die vorgezogene Wahl in Großbritannien sollte Theresa May eigentlich mehr Macht verleihen, doch stattdessen wurde sie für die Tories zu einem Debakel. Mit dem Verlust der absoluten Mehrheit sieht sich die Premierministerin nun…
Read
Random Post

Neue Whatsapp-Funktion: Drei rote Haken zeigen Desinteresse des Nachrichtenempfängers an

San Francisco (EZ) | Schon wieder präsentiert WhatsApp ein neues Feature. Während bisher zwei blaue Häkchen signalisierten, dass der Empfänger die Nachricht gelesen hat, zeigen nun drei rote Haken, dass dieser keinerlei Interesse an der Nachricht hat. "Das soll ihm…
Read