Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Falsche Freunde, Hass und Pöbeleien: Facebook wird 12 und kommt in die Pubertät

4. Februar 2016 ·

Wird heute Zwölf: Facebook.
Wird heute Zwölf: Facebook.

Menlo Park (EZ) | 4. Februar 2016 | Facebook feiert heute seinen 12. Geburtstag. Doch wie viele andere Heranwachsende in diesem Alter, hat auch das soziale Netzwerk schwer mit der Pubertät zu kämpfen. Herrschte bis vor wenigen Jahren noch Harmonie und Eintracht, dominieren nun Hass, Pöbeleien und Mobbingattacken den Alltag des jungen Unternehmens.

Noch bis vor vier Jahren galt Facebook als überaus umgänglich, nett und freundlich. „Es war ein typisches verspieltes Kind“, so ein Beobachter, der das soziale Netzwerk bereits seit dessen Geburt kennt. „Es war neugierig, probierte vieles aus und versuchte, seine Stellung in der Welt zu finden.“

Doch je älter Facebook wurde, desto größer wurden auch die Probleme.

Mittlerweile steckt das Netzwerk mitten in der Pubertät. „Wir müssen aufpassen, dass es nicht komplett auf die falsche Bahn gerät“, so der Beobachter besorgt.
Facebook ist aufmüpfig, bockig und gibt sich mit den falschen Freunden ab. Es wird ordentlich gemobbt. Wer ihm wiederspricht, wird mundtot gemacht. Die Hormone spielen verrückt. „Von einem Moment zum anderen kippt die Stimmung. Dann pöbelt er in alle Richtungen – ohne Rücksicht auf Verluste.“

IT-Pädagogen geben jedoch Entwarnung. „Eine Pubertät dauert ja bekanntlich nicht länger als sechs, sieben Jahre“, so ein Experte. Danach werde wieder mehr Ruhe einkehren im Leben von Facebook. “Oder aber Selbstmord. Das wird sich dann zeigen.“

(BSCH/Bild: Von Facebook, This vector image was created by Ali Zifanfacebook.com website, Gemeinfrei)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (30)
Newer Post

Respekt vor westlichen Gepflogenheiten: Iran begrüßte Steinmeier mit Porno-Werbung und nackten Brüsten

Teheran (EZ) | 4. Februar 2016 | Gestern besuchte Außenminister Frank-Walter Steinmeier den Iran. Um dessen westliche Gefühle nicht zu verletzen, hat sich das Regime alle Mühe gegeben und überall in Teheran Frauen mit kurzen Röcken auflaufen lassen, große Plakate…
Read
Older Post

Kölner Karnevalsbroschüre für Flüchtlinge findet reißenden Absatz in Norddeutschland

Köln (EZ) | 2. Februar 2016 | Die letzte Woche vom Kölner Festkomitee herausgegebene Broschüre, die Flüchtlingen den Karneval erklären soll, wird vor allem von Norddeutschen bestellt und gelesen. Nun soll sie auch ins Plattdeutsche übersetzt werden. „Auf so eine Erklärung…
Read
Random Post

Erfurt: Mann ertrinkt im eigenen Schweiß

Erfurt (EZ) | Ein Mann aus Erfurt ist heute Mittag in seinem eigenen Schweiß ertrunken. Wie die Polizei mitteilte, befand er sich im Garten und reparierte sein Fahrrad, als ihn die Schweiß-Lawine erfasste. Seine Frau entdeckte den 49-Jährigen, wie er…
Read
Random Post

„Mehr lesen!“ - Dicker alkoholsüchtiger Kettenraucher stolz auf neuen Vorsatz für 2017

Mannheim (EZ) | 2. Januar 2017 | Ob er diesen Vorsatz wirklich durchzieht? Ulf Wieland aus Mannheim hat sich für das Jahr 2017 vorgenommen, endlich mehr Bücher zu lesen. Der 130 kg schwere nikotinabhängige Alkoholiker glaubt fest an sein Vorhaben.…
Read
Random Post

Vollverschleiert: Braut vor Standesamt von militanten CSU-Anhängern angegriffen

Straubing (EZ) | 11. August 2016 | Militante CSU-Anhänger haben heute Mittag eine junge Frau kurz vor ihrer Hochzeit angepöbelt. Die radikalen Integratisten wurden sogar handgreiflich, als sich die Braut weigerte, ihren Schleier abzulegen.  Die Polizei musste anrücken und die…
Read
Random Post

Endlich: Bundesregierung schafft Genitiv ab

Berlin (EZ) | Wie heute bekannt wurde, soll der Genitiv zum 1. Januar 2018 offiziell abgeschafft werden. Laut Bildungsministerin Wanka sei dieser nicht mehr zeitgemäß und werde zunehmend von den Bürgern ignoriert und falsch eingesetzt. „Der Genitiv gehört seit Jahren…
Read