Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Sicheres Herkunftsland Algerien ordert neue Knüppel, um Abgeschobene aus Deutschland zu empfangen

29. Januar 2016 ·

Algeriens Präsident Bouteflika bei seiner Stimmabgabe zur Wahl 2012. Dies soll eine der wenigen Gegenstimmen gewesen sein.
Algeriens Präsident Bouteflika bei seiner Stimmabgabe zur Wahl 2012. Dies soll eine der wenigen Gegenstimmen gewesen sein.

Algier/Rabat/Berlin (EZ) | 29. Januar 2016 | Die algerische Regierung bereitet sich auf die erwartete Abschiebewelle aus Deutschland vor, nachdem das Land zu einem sicheren Herkunftsstaat erklärt werden soll. Diktator Bouteflika bestellte sofort tausende neue Knüppel für seine Polizei, um all die Abgeschobenen gebührend begrüßen zu können.

Im Moment seien die Lager nicht ausreichend bestückt, um der Zahl an Rückkehrern Herr zu werden. „Aber die unerlaubte Ausreise aus Algerien ist natürlich eine Tat, für die unsere Mitbürger bestraft werden müssen,“ so der Langzeitpräsident Abd al-Ziz Bouteflika, der seit vielen Jahren im Visier internationaler Menschenrechtler ist.

Vor allem die Beamten an den internationalen Flughäfen müssen neu ausgestattet werden. „Wir benötigen dringend Knüppel aus bester Produktion, die nicht allzu schnell schlapp machen.“ Er hoffe da auf Unterstützung aus dem Ausland. „Unsere Ausrüstung ist etwas in die Jahre gekommen und wurde in letzter Zeit stark beansprucht, es gab einige Demonstrationen.“ Jeder Schlag könnte nun schon einer zu viel sein und die Waffen zerbrechen lassen.

Bouteflika will das aber nicht zu einer Bedingung machen. „Wir werden selbstverständlich alle zurücknehmen, gar keine Frage.“ Notfalls würden die Polizisten eben auf ihre Fäuste zurückgreifen. Auch die Geheimgefängnisse hätten noch Kapazitäten.

Sein Amtskollege aus Marokko, Abdelilah Benkirane, kündigte ebenfalls an, seine Bestände an Waffen, die der politischen Hygiene dienen, aufzustocken, sollte sein Land tatsächlich von der Bundesregierung zum sicheren Herkunftsland erklärt werden.

(JPL/Foto: Magharebia via flickr; [CC BY 2.0])


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

„Nicht Waffen- sondern WAFFELgewalt“ – Petry relativiert Aussage zu schärferen Grenzkontrollen

Dresden (EZ) | 1. Februar 2016 | Am Wochenende sorgte AfD-Chefin Frauke Petry mit ihrem Vorschlag im Umgang mit Flüchtlingen an deutschen Grenzen für Schlagzeilen und massenweise Kritik. Nun beschwert sie sich darüber, dass man sie falsch zitiert habe. Sie…
Read
Older Post

Nach Anschauen des Dschungelcamps: Zahlreiche Flüchtlinge fliehen angewidert zurück in ihre Herkunftsländer

München/Berlin/Köln, etc.(EZ) | 25. Januar 2016 | Seit rund zehn Tagen ist die Zahl der Flüchtlinge in Deutschland stark rückläufig. Wie nun bekannt wurde, flüchten Horden von Asylsuchende zurück in ihre Heimatländer, nachdem sie im TV das Dschungelcamp angeschaut haben.…
Read
Random Post

Nach Trennung von Lisicki: Oliver Pocher startet eigenen Shitstorm gegen sich selbst

Facebook (EZ) | 16. März 2016 | Comedian Oliver Pocher und Tennisprofi Sabine Lisicki haben sich getrennt. Weil sich niemand dafür interessiert, hat Pocher selbst einen Shitstorm gegen sich losgebrochen. Es hatte sich bereits angedeutet, seit heute ist es offiziell: Oliver…
Read
Random Post

"Drei Schwalben ein Elfer" - DFB fordert neue Fußball-Regel

Frankfurt/München (EZ) | 20. April 2016 | Der DFB hat sich heute für eine neue Regel im Fußball ausgesprochen. Demnach soll es zukünftig für drei Schwalben im Spiel einen Elfer geben - für den Gegner. Grund für diese Forderung ist…
Read
Random Post

"Vorräte seit gestern leider alle" - Nordkorea will den USA 150 Raketen für weitere Atomtests abkaufen

Pjöngjang/Washington, D.C. (EZ) 29. August 2017 | Nach dem erneuten Raketentest gestern von Nordkorea kündigte Machthaber Kim Jong-un heute an, dass sämtliche Lager- und Produktionshallen nun bedauerlicherweise leer seien. Um weitere Provokationen gegenüber Japan, Südkorea und den USA durchführen zu…
Read
Random Post

"1. Internationales Treffen der von Obama Abgehörten" findet heute in Washington statt

Washington, D.C. (EZ) | 17. März 2017 | Bei der Konferenz wird US-Präsient Donald Trump sich mit seiner Leidensgenossin Angela Merkel darüber austauschen wie es sich anfühlt, von Barack Obama abgehört worden zu sein.  Trump ist das eigenen Angaben zufolge…
Read