Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

CSU fordert Obergrenze: Maximal 10 Männer sollen sich auf eine Frau stürzen dürfen

6. Januar 2016 ·

Kreuth/Berlin (EZ) | 6. Januar 2016 | Klingt drastisch: Die CSU möchte nach den Ereignissen von Köln eine Obergrenze für Massenbelästigung durchsetzen. Höchstens zehn Männer sollen demnach gleichzeitig eine Frau belästigen dürfen.Umgesetzt werden soll die Obergrenze sofort zur Karnevalszeit, so der CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer heute am Rande der Klausurtagung in Kreuth. “Und: Natürlich gilt das dann auch für Deutsche und Bayern!”, so Scheuer.

Bislang gebe es eine solche Begrenzung nicht, was häufig zu Missmut beim Oktoberfest oder beim Karneval führte. “Viele Männer kamen gar nicht zum Zug, weil die Frau sozusagen schon besetzt war.” Wenn jetzt auch noch die Flüchtlinge dazu kommen, müsse die Politik für Lösungen sorgen.

“Grapschen, Hintern tätscheln, unter den Rock greifen – das war bisher eine den betrunkenen Deutschen vorbehaltene Sitte,” sagt die CSU nun. “Nach Köln wissen wir: Auch nüchterne Ausländer machen das gerne.”

Zwar freue man sich über den Integrationswillen, “aber auch Integration hat Grenzen.”

Künftig sollen Frauen sich beschweren dürfen, wenn zu viele Männer auf einmal auf sie zukämen. Ordnungsdienste und Polizisten seien dann angewiesen, die Frauen ernst zunehmen und nicht nur auszulachen.

Die Strafen für Erwischte sollen übrigens empfindlich sein und sich an der gängigen Karnevals- und Kirmespraxis orientieren : “Von Platzverweis bis Alkoholverbot ist alles möglich.”

(JPL/Foto: “Rheinufer Koeln bei Nacht” by Winkit (Diskussion) – Self-photographed. Licensed under CC BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons.)


Dieser Beitrag auf Twitter:

Und auf Facebook:

“Köln ändert alles, heißt es aus der CSU. Selbst deutsche Begrapsch- und Belästigungsnormen.”

Posted by Eine Zeitung on Mittwoch, 6. Januar 2016

 


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

Cartoon #4

Das ZDF zieht die Konsequenzen aus Köln.
Read
Older Post

Verlaufen: Pegida-Abendspaziergänger landen versehentlich in Prag

Dresden/Prag (EZ) | 5. Januar 2016 | Gestern trafen sich wieder tausende Pegida-Anhänger zum wöchentlichen Abendspaziergang in Dresden. Doch statt die gewöhnliche Route abzulaufen, landeten die Demonstranten nach Stunden irrtümlich im tschechischen Prag. Heute Vormittag erreichten die ersten Spaziergänger die…
Read
Random Post

"Nein heißt ja, ja heißt nein" - Sexualstrafrecht wird endlich verständlicher

Berlin (EZ) | 29. April 2016 | Gestern wurde in erster Lesung über die Reform des Sexualstrafrechts beraten. Kern ist eine für Männer verständlichere Gesetzgebung: Die Parole „Nein heißt ja, ja heißt nein“ soll es für potenzielle Täter endlich einfacher…
Read
Random Post

Verbrechen gegen die Menschlichkeit: Stararchitekt Le Corbusier nach langer Flucht verhaftet

Zürich (EZ) | Der schweizerisch-französische Architekt, Stadtplaner und Möbeldesigner Le Corbusier ist 52 Jahre nach seinem Untertauchen von der Schweizer Justiz gefasst worden. Ihm werden schwerste Verbrechen gegen die Menschlichkeit vorgeworfen. Der einst gefeierte und von der Politik europaweit hofierte…
Read
Random Post

Weil sie Kälte versprühen: Immer mehr Menschen holen sich AfD-Politiker ins Haus

Stuttgart (EZ) | 25. Juli 2019 | Weil sie zuverlässig und schnell für eine deutliche Abkühlung in der näheren Umgebung sorgen, holen sich in diesen heißen Tagen viele Menschen in Deutschland einen Politiker der AfD nach Hause. Maria Humboldt war…
Read
Random Post

NSA plant Börsengang

New York (EZ) | 11. November 2013 | Die NSA plant Berichten zufolge den Gang an die Börse - offenbar noch in diesem Jahr. Es wäre der größte Börsenstart eines Technologieunternehmens seit letzter Woche. Mit dem Gang an die Börse…
Read