Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

“Hmm” – Nach “Wir schaffen das” überzeugt Merkel auch mit neuer Kampfansage

1. Dezember 2015 ·

Nicht jedem sprach die Kanzlerin mit ihrer neuen Kampfansage aus der Seele.
Nicht jedem sprach die Kanzlerin mit ihrer neuen Kampfansage aus der Seele.

Berlin (EZ) | 1. Dezember 2015 | Vor einigen Monaten löste Bundeskanzlerin Merkel mit ihrem Satz “Wir schaffen das” eine leidenschaftliche Debatte zur Flüchtlingsproblematik aus. Nun legte die Kanzlerin nach. In einem Interview mit dem SPIEGEL fasste sie die momentane Flüchtlingssituation mit “Hmm” zusammen. Die CSU ist außer sich vor Wut.

Die erneute Kampfansage von Angela Merkel ist an Deutlichkeit kaum zu überbieten. in einem SPIEGEL-Interview antwortete die Kanzlerin auf die Frage, wie es in Deutschland in Bezug auf die Flüchtlingslage weitergehe, mit einem lapidaren “Hmm”.

Die Reaktionen folgten umgehend. CSU-Chef Horst Seehofer distanzierte sich scharf von Merkels Wort. “Ich kann nur sehr hoffen, dass die Kanzlerin das nicht ernst meint. Ich appelliere in aller Dringlichkeit an Frau Merkel, dass sie ihre Aussage revidiert.”

Auch zahlreiche Parteikollegen tun sich schwer mit der neuen Kampfansage der Bundeskanzlerin. Ein Bundesinnenminister, der anonym bleiben möchte, sagte: “Ich weiß nicht, wie die Kanzlerin sich das dauerhaft vorstellt. Aber Fakt ist, mit ihrer Äußerung hat sie sich keinen Gefallen getan.”

Unterstützung erhält Merkel unterdessen von ihrem Koalitionspartner. SPD-Chef Gabriel zeigte sich solidarisch, als er auf die Frage, wie er zu dem kontroversen Statement der Kanzlerin stehe, ebenfalls mit “hmm” antwortete.

(BSCH/Foto: „Angela Merkel Security Conference February 2015“ von Kleinschmidt / MSC. [Lizenziert unter CC BY 3.0 de über Wikimedia Commons])


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

Amerika feiert Jubiläum: Zum 500. Mal fordert ein US-Präsident schärfere Waffengesetze

Washington, D.C./San Bernardino (EZ) | 3. Dezember 2015 | Große Jubiläumsfeier in den USA. Dank des gestrigen Attentats im kalifornischen San Bernardino mit mindestens 14 Toten durfte der amerikanische Präsident bereits zum 500. Mal schärfere Waffengesetze fordern. Zur Feier des…
Read
Older Post

"Mehr Geld für Elbphilharmonie": Hamburger Senat freut sich über Olympia-Aus

Hamburg (EZ) | 30. November 2015 | Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz freut sich sehr darüber, dass sich die Mehrheit der Hamburger gestern für zusätzliche finanzielle Mittel für die Elbphilharmonie ausgesprochen haben und gegen die Austragung der Olympischen Spiele. 51,6% der…
Read
Random Post

Steigende Umfragenwerte: SPD will noch drei Mal Kanzlerkandidaten wechseln, um auf 40% zu kommen

Berlin (EZ) | 2. Februar 2017 | Nur wenige Tage, nachdem die SPD Martin Schulz zum Spitzenkandidaten kürte, klettern die Umfragewerte: von 21% auf nun 26%. Das ermutigt die Partei, diesen Schritt zu wiederholen, bis "die 40% geknackt sind". "Ich…
Read
Random Post

ARD verzichtet vorerst auf neue Folgen der „schönsten Bahnstrecken Deutschlands“

München (EZ) | 6. November 2014 | Die beliebte Fernsehsendung „Die schönsten Bahnstrecken Deutschlands“, die bis 2013 regelmäßig im Nachtprogramm der ARD zu sehen war, soll nicht wie ursprünglich geplant mit neuen Folgen ins Programm wiederaufgenommen werden. Wie Senderchef Volker…
Read
Random Post

Endlich Maut-Kompromiss: nur Minister Dobrindt muss zahlen

Berlin/München (EZ) | 11. September 2014 | Seit Wochen streitet die Koalition über den richtigen Kurs beim Thema Maut. Nun hat sich Kanzlerin Merkel  auf einen mehrheitsfähigen Kompromiss geeinigt: nur Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt muss die Abgabe entrichten "und gut is'…
Read
Random Post

Studie: 95% der Außerirdischen glauben nicht an Leben auf der Erde

Universum (EZ) | Eine Studie unter rund einhundert Milliarden Galaxien hat Erstaunliches zutage gebracht: demnach glauben rund 95% der extraterristischen Lebensformen nicht an irdische Existenzen.  Die Studie wurde von Vertretern des etwa 38 Milliarden Lichtjahre entfernten Planteten "LT-5§" durchgeführt. Der…
Read