Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Ekelhaft: 70 Prozent der Menschen gehen vorm Händewaschen nicht auf Toilette

24. November 2015 ·

Ein herkömmliches Badezimmer mit gleich zwei Waschbecken. Doch wer denkt, dass diese auschließlich nach dem Toilettengang benutzt werden, irrt gewaltig.
Ein herkömmliches Badezimmer mit gleich zwei Waschbecken. Doch wer denkt, dass diese auschließlich nach dem Toilettengang benutzt werden, irrt gewaltig.

Münster (EZ) | Eine Studie der Universität Münster hat ergeben, dass rund 70 Prozent der Bevölkerung vorm Händewaschen nicht die Toilette aufsucht. Der Leiter der Studie spricht von „ekelhaften Zuständen in deutschen Badezimmern“.

Für die Studie wurden in insgesamt 23.000 Haushalten in der gesamten Bundesrepublik heimlich Kameras in den Badezimmern installiert und das Verhalten der Hausbewohner über ein Jahr lang beobachtet. Die Ergebnisse wurden gestern Vormittag vorgestellt.

Demnach sollen bis zu 70 Prozent der Menschen nicht die Toilette benutzen, bevor sie sich die Hände gewaschen haben.

Studienleiter Matthias Wilfinger erklärt: „Viele Menschen gingen einfach ins Badezimmer und haben sich die Hände gewaschen, ohne dass sie voher auf Klo waren. Manchmal kamen sie einfach ins Bad, drehten den Wasserhahn auf, hielten die Hände unters Wasser und gingen anschließend wieder raus. Das alles hat nicht mal eine Minute gedauert“, so der Leiter angewidert.

Erklären könne er sich dieses abartige Verhalten jedoch nicht. „Dass gleich so viele Menschen sich die Hände waschen, einfach so, ohne kurz zuvor auf Toilette gewesen zu sein, das begreife ich nicht.“ Für ihn sei es selbstverständlich, „erst der Klogang, dann Händewaschen.“ Nur das eine oder das andere, „das geht nicht. Widerlich!“

(JPL/Foto: Radosław Drożdżewski (Zwiadowca21) – Eigenes Werk. Lizenziert unter CC-BY-SA 4.0 über Wikimedia Commons])

Erstmals veröffentlicht am 24.11.2015


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (1)
  • Hundsmiserabel (1)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (3)
Newer Post

Viele Europäer halten schlecht gemalten „20 Euro“-Schein für neue offizielle Banknote

Frankfurt a.M. (EZ) | 25. November 2015 | Seit heute ist der neue Zwanzig-Euro-Schein im Umlauf. Er unterscheidet sich in einigen Punkten vom bisherigen, weshalb wohl viele Menschen in der Eurozone zurzeit auf plumpe Fälschungen (siehe Bild) hereinfallen. Die Europäische Zentralbank (EZB) rät deshalb jedem…
Read
Older Post

Wegen hoher Terrorgefahr: Werder Bremen fordert nachträgliche Absage des Wolfsburgspiels

Wolfsburg/Bremen (EZ) | 23. November 2015 | Das Bundesligaspiel am Samstag zwischen Werder Bremen und Wolfsburg hätte niemals stattfinden dürfen; zu hoch war die Anschlagsgefahr. Bremens Geschäftsführer Thomas Eichin fordert die nachträgliche Absage der Partie. Am Samstag fand in Wolfsburg…
Read
Random Post

Die Polizei ist die allerbeste Institution und supertoll :-)

Kolumne Endlich schreibt Eine Zeitung mal das, was Polizeigewerkschaften, Innenminister und "Bild"-Zeitung freuen dürfte: Dass die Polizei eine ganz, ganz tolle Einrichtung ist, in der nur dufte Menschen arbeiten. Diese unmissverständlichen Zeilen dürften reichen, damit auch Eine Zeitung zum Kaffee…
Read
Random Post

Auslandsaufklärung erfolgreich: BND stellt fest, dass Albanien NATO-Mitglied ist

Berlin/Pullach (EZ) | 25. August 2014 | Der Bundesnachrichtendienst (BND) hat festgestellt, dass Albanien Mitglied der NATO ist - "zweifelsfrei", wie die Agenten vor Ort betonen. Die Regierung zeigt sich hochzufrieden mit dem Auslandsdienst und verspricht weitere Aufklärungen in naher Zukunft.Wie…
Read
Random Post

Til Schweiger will seine Facebook-Posts verfilmen lassen

Berlin (EZ) | 10. August 2015 | Der Schauspieler Til Schweiger arbeitet derzeit an einem neuen Filmprojekt. Wie heute bekannt wurde, soll der durch Crowdfunding inspirierte Film ausschließlich seine Facebookposts und -kommentare der letzten drei Wochen zum Inhalt haben. Das…
Read
Random Post

Abschied naht: Pep Guardiola verlernt bereits Deutsch

München/Manchester (EZ) | 28. April 2016 | Er ist Profi durch und durch: Wenige Wochen vor dem Abschied aus München bereitet sich Pep Guardiola schon fleißig auf seine Zeit in England vor. Um Platz für eine weitere Sprache zu machen,…
Read