Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Facebook-Nutzer empört, dass Facebook sie nicht über die Anschläge in Beirut informierte

16. November 2015 ·

Übrigens zeigt dieses Bild, das derzeit fleißig über die sozialen Netzwerke geteilt wird, nicht die Anschläge in Beirut von letztem Donnerstag, sondern einen Angriff der israelischen Armee gegen die Hisbollah im Jahre 2006.
Übrigens zeigt dieses Bild, das derzeit fleißig über die sozialen Netzwerke geteilt wird, nicht die Anschläge in Beirut von letztem Donnerstag, sondern einen Angriff der israelischen Armee gegen die Hisbollah im Jahre 2006.

Berlin (EZ) | 16. November 2015 | “Alle Welt redet über Paris, keiner berichtet über Beirut!!!!” – so hallt es derzeit in den sozialen Netzwerken. Nun melden sich erste User, die sich darüber empören, dass keiner ihrer Freunde sie über die Attentate vom vergangenen Donnerstag informiert hat.“Ja, soll ich denn etwa Nachrichten lesen? Oder gar mal eine komplette Newssendung im Fernsehen ansehen?”, fragt ein Facebook-Nutzer empört auf eben der Plattform. Wie er wollen sehr viele Menschen erst aus der Berichterstattung über die Attentate in Paris von den Anschlägen einen Tag zuvor in Beirut erfahren haben.

Schuld sind in vielen Fällen die Facebookfreunde und Twitterer, die einfach nichts zum Thema geteilt haben. “Woher soll ich denn davon erfahren haben, wenn mir das keiner in die Timeline spült,” twittert eine Nutzerin. Und weiter: “#prayforbayreuth”.

“Wäre echt toll gewesen, wenn Facebook nach den Anschlägen in Beirut auch so ein Profilbildfeature eingeführt hätte, dann hätte ich auch pünktlich trauern können”, so ein weiterer Nutzer. “Jetzt ist es zu spät.”

“Ja klar, sogenannte ‘klassische Medien’ haben darüber berichtet, aber das hat ja keiner mit mir geteilt.” Hätte er etwa “selber auf SPON gehen sollen oder mal das Radio einschalten sollen? *kopfschüttel*”.

Unterdessen kündigte ein Facebook-Sprecher an, auch für Beirut ein Profilbildfeature erstellen zu wollen, sobald man herausgefunden habe, in welchem Land die Stadt liegt und welche Farben die Flagge hat.

(JPL/Foto: Twitter @jacksontv)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

"Ziel erreicht": IS feiert Verschiebung des Schweiger-Tatorts

Hamburg (EZ) | 17. November 2015 | Nach den Anschlägen von Paris hat die ARD nun bekannt gegeben, den für kommenden Sonntag geplanten Tatort mit Til Schweiger auf nächstes Jahr zu verschieben. IS-Anhänger feierten diese Entscheidung und erklärten in einem…
Read
Older Post

"Fühl mich wie ein Bundespräsident" - Merkel beklagt zunehmenden Bedeutungsverlust

Berlin (EZ) | 13. November 2015 | Es wird immer einsamer um die Kanzlerin. Sowohl in der Bevölkerung als auch in der eigenen Partei schwindet zunehmend der Rückhalt. Nun beklagte sich Merkel darüber, sich wie "ein Bundespräsident" zu fühlen. So…
Read
Random Post

Schulz legt sich fest: „Wenn wir die Bundestagswahl verlieren, werde ich nicht Bundeskanzler“

Berlin (EZ) | 15. Mai 2017 | Nach der erneuten SPD-Klatsche bei der gestrigen Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen äußerte sich SPD-Chef Martin Schulz zu seinen realistischen Aussichten, im September neuer Bundeskanzler zu werden. Demnach stünden die Chancen schlecht, wenn die SPD…
Read
Random Post

„Er wäre bestimmt auch ein guter Torwart“: Hoffenheim-Trainer begeistert von Tim Wieses Wrestling-Debüt

München/Hoffenheim (EZ) | 4. November 2016 | Gestern feierte Tim Wiese seine große Wrestling-Premiere in München. Live als Zuschauer dabei war auch Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann, der sich nach dem Kampf begeistert von Wieses Fähigkeiten zeigte. Er könne sich den…
Read
Random Post

Umfrage: Wollen Sie meinen Job haben?

Heute wollte unser Fragensteller von unseren Mitmenschen wissen, ob Sie sich einen gezielten beruflichen Tapetenwechsel vorstellen könnten. Wollen Sie meinen Job haben? Sie müssen nur einmal die Woche auf die Straße und den Leuten dämliche Fragen stellen. Quelle: 759 weitestgehend…
Read
Random Post

Bundesregierung beschließt Leinenpflicht für Nazis

Berlin (EZ) | 28. Juni 2019 | Die Bundesregierung nimmt Nazihalter künftig mehr in die Pflicht. Ab 1. Juli dürfen Rechtsradikale nur noch an der Leine vor die Tür. Ausnahme sind vereinzelte Parkanlagen und Grünflächen. „Nazis in der Öffentlichkeit werden…
Read