Bayern München hat letzten Gegner bereits vergessen

München (EZ) | 5. November 2015 | Einen Tag nach dem 5:1 gegen „Champions League“-Gegner Arsenal London hat der komplette FC Bayern München samt Trainer und Vorstand den Gegner von gestern bereits wieder vergessen.

Die Hälfte der Spieler wusste unmittelbar nach dem Spiel nicht einmal mehr, in welchem Wettbewerb sie gerade einen Sieg eingefahren hatten. „Gegen wen haben wir gerade gewonnen?“, fragte Thomas Müller einen Reporter kurz nach Abpfiff der „Champions League“-Partie gegen Arsenal London. „Für ein Testspiel nicht übel, aber beispielsweise in der Champions League sollten wir etwas entschlossener auftreten“, so Torwart Manuel Neuer.“ Den anderen Spielern ging es nicht anders: Sie verlieren den Überblick.



Bayern-Kapitän Philipp Lahm freute sich über den Sieg „gegen…äh….Ingolstadt? Barcelona? Hm?“ Auch der Trainer war sich heute schon nicht mehr sicher, ob Bayern gestern in der Champions League, im DFB-Pokal oder in der Bundesliga gewonnen hat. Doch immerhin fand er lobende Worte für den Gegner: „Ich glaube, es war ein guter Gegner, der es uns nicht leicht gemacht hat….“, so Pep Guardiola. „Sie standen gut und so. Und haben ein paar echt gute Spieler. Und, äh, ach ja, der Trainer: Topp.“

Auch Sportvorstand Mathias Sammer fand nicht die richtigen Worte. „Wenn wir demnächst gegen Gegner wie Arsenal London spielen, müssen wir noch eine Schippe zulegen.“

Die Fans sind sich hingegen größtenteils sicher, dass sie gegen Arsenal London spielten. „Ich kam erst nach dem dritten Tor ins Stadion, weil ich mit meiner Frau ein wenig spazieren war, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass wir gegen – ach ist ja auch egal,“ so ein alteingesessener Fan.



(JPL/Foto: „Pep Guardiola 9498“ von Harald BischoffEigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons.)