Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

„Brauchen mehr Platz“: Seehofer plant Bayern-Erweiterung um Österreich, Holland und Polen

2. November 2015 ·

Ist unter gewissen Voraussetzungen durchaus kompromissbereit: CSU-Chef Horst Seehofer (mitte).
Ist unter gewissen Voraussetzungen durchaus kompromissbereit: CSU-Chef Horst Seehofer (mitte).

München (EZ) | 2. November 2015 | Um mehr Platz für Flüchtlinge zu haben, will CSU-Chef Horst Seehofer das Bundesland Bayern um die Flächen Polen, Niederlande und Österreich erweitern. Damit soll in seinen Augen auch der Konflikt zwischen der CSU und CDU endlich beendet sein.

„Wir brauchen mehr Platz und da die Kanzlerin ja keine Aufnahmegrenzen ziehen will, müssen wir uns eben anders helfen“, so der bayrische Ministerpräsident heute Vormittag gegenüber Journalisten. Aus diesem Grunde plane er eine Erweiterung seines Bundeslandes um „mindestens drei Länder“. Zu denen sollen die Niederlande, Polen („Die kennen das ja schon“) und Österreich zählen.

Mit diesem Flächenzuwachs von rund 440.000 km² sollte es Bayern auch weiterhin problemlos möglich sein, zahlreiche Flüchtlinge aufzunehmen.

„In einigen Jahren könnte man sich dann Gedanken machen, ob man auch noch die Flächen der Schweiz, Tschechien und den eher unbedeutenden Kleinststaaten wie Luxemburg, Liechtenstein, Belgien und Frankreich dazunimmt“, so Seehofer zukunftsorientiert. „Aber zunächst sollten die drei Anrainerländer ausreichen.

Er habe bereits Kontakt mit den Präsidenten von Polen, Österreich und den Niederlanden aufgenommen. „Sie haben sehr amüsiert und freundlich reagiert, was ich als Zustimmung deute. Weitere Einzelheiten klären wir dann in den nächsten Tagen.“

Das Schweigen der anderen Parteien wertete Seehofer ebenfalls als „zustimmende Geste“.

(JME/Foto: „Horst Seehofer 2013“ by Freud – Own work. [Licensed under CC BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons])


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

Weiterer Skandal: Ford-Ka-Modelle jahrelang unbemerkt als VW Passat verkauft

Wolfsburg (EZ) | 4. November 2015 | Die Skandale um VW hören einfach nicht auf. Nach der Abgasaffäre und den gestern bekannt gewordenen "Unregelmäßigkeiten" beim CO2-Ausstoß einiger Benziner wurde heute die nächste Hiobsbotschaft enthüllt: Demnach soll Volkswagen jahrelang unbemerkt Modelle…
Read
Older Post

Reaktionen auf Gabriels Kanzlerambitionen einhellig: "HAHAHA!"

Berlin (EZ) | 29. Oktober 2015 | Gestern überraschte SPD-Chef und Vizekanzler Sigmar Gabriel Medien, Kollegen und Bürger mit der Ankündigung, Bundeskanzler werden zu wollen. Die EZ hat einige Reaktionen eingefangen. Angela Merkel (CDU, aktuelle Bundeskanzlerin): "HAHAHAHAHAHAHA!" Horst Seehofer (CSU-Chef):…
Read
Random Post

Geldloser Koffer löst kurzzeitig Alarm und Verwirrung bei FIFA-Konferenz aus

Zürich (EZ) | 29. Mai 2015 | Beim FIFA-Kongress kam es heute Mittag zu einem Zwischenfall: ein unbeaufsichtigter Koffer, der nicht bis obenhin mit Geld gefüllt war, löste Verwirrung und Angst aus. Es kam zu tumultartigen Szenen, als ein FIFA-Funktionär…
Read
Random Post

EU droht Griechenland nach Ablauf des neuen Ultimatums mit "wirklich allerletztem Ultimatum"

Brüssel/Athen (EU) | 8. Juli 2015 | Die EU macht Ernst: Wenn Griechenland bis Sonntag keine verbesserten Reformvorschläge vorlegt, sieht sich EU-Ratspräsident Donald Tusk gezwungen, dem Land ein allerletztes Ultimatum zu stellen. Sollte auch das erfolglos verstreichen, bleibt den Entscheidern nichts…
Read
Random Post

Windows 8: Microsoft räumt Probleme mit nichtausgereiften PC-Benutzern ein

Redmond (EZ) | 2. Mai 2013 | Die meisten aktuellen PC-Nutzer-Modelle sind mit dem Betriebssystem Windows 8 überfordert. Der amerikanische Softwaregigant Microsoft reagiert auf die anhaltende Kritik und kündigt ein umfassendes Update der PC-Benutzer an. Das seit Herbst erhältliche Betriebssystem…
Read
Random Post

Aus Protest gegen Krim-Besetzung: Oscar Pistorius sagt Besuch bei Paralympics in Sotschi ab

Pretoria/Sotschi (EZ) | 03. März 2014 | Der südafrikanische Sprint-Star Oscar Pistorius wird nicht die Paralympics in Sotschi besuchen, die am kommenden Freitag beginnen. Als Grund nannte er den Einmarsch russischer Soldaten auf der ukrainischen Halbinsel Krim. Er wolle ein…
Read