Nette Geste: Linke verschenken Würste und rotes Fleisch an Pegida-Teilnehmer

27. Oktober 2015 ·

Dresden (EZ) | 27. Oktober 2015 | Statt Beschimpfungen und Drohungen erhielten die etwa 15.000 Menschen, die gestern bei der Pegida-Demonstration in Dresden waren, von den Gegendemonstranten Würste und Produkte aus rotem Fleisch geschenkt. Es war eine ebenso überraschende wie schöne Geste – nach Monaten der Konfrontation, Beschimpfungen und gegenseitigen Drohungen: Bei der gestrigen Pegida-Kundgebung in Dresden haben die etwa 1.300 Gegendemonstranten unzählige Würste, Steaks, Schnitzel, Schinken und weitere Fleischprodukte an die mitlaufenden „Pegidisten“ verschenkt.

Die Idee kam von linken Pegida-Gegnern. „Wir wollten mal zeigen, das wir nicht die stumpfen, prügelnden und schreienden Krawallmacher sind, zu denen uns Pegida gerne Woche für Woche erklärt,“ so ein entschiedener Antifaschist. „Und am Montagmittag dann kamen wir auf die Idee, wir könnten den Menschen auf dem Theaterplatz ja jeweils einen schönen, vollen Wurstkorb schenken.“ Ein Medienbericht über Wurstwaren habe ihn auf den Gedanken gebracht. Nach seinem Statement brach er in leicht diabolisches Gelächter aus.



Es musste schnell gehen: Sämtliche Großhändler wurden leergekauft, Supermärkte praktisch gestürmt und bis zum Abend waren dann alle Läden und Händler in Dresden und Umgebung fleisch- und wurstfrei.

„Nur ein paar Wiener, das war uns zu wenig. Wir wollen, dass die Pegida-Leute sich lange an den Würstchen erfreuen können.“ Bockwürste wurden teilweise an Ort und Stelle warm gemacht und mit Senf und Brötchen verteilt, Steaks wurden gegrillt und Schnitzel geklopft.

Bei den Beschenkten kam die Aktion gut an. „Eine sehr nette Geste, gefällt mir,“ so ein mampfender und schmatzender Wurstfreund, der seinen Schweinefleischkonsum auch als politisches Zeichen gegen Moslems verstanden wissen will. Wie er gingen etwa 15.000 Pegida-Fans mit vollen Körben nach Hause.



Lutz Bachmann, Frontfigur von Pegida, hat gar einen ganzen Kleintransporter voll mit Fleisch und Wurst bekommen. „Das sollte für den Rest seines Lebens reichen,“ so ein linker Aktivist. Demnächst wolle man ähnliche Beschenkungen auch in anderen Teilen des Landes durchführen.

(JPL/Foto: „Rich Choice“ by Erich FerdinandFlickr: Rich Choice. Licensed under CC BY 2.0 via Wikimedia Commons.)

  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)

Diesen Beitrag bezahlen

Sie können den Artikel, den Sie gerade gelesen haben, jetzt bezahlen. Abgewickelt wird unkompliziert über Paypal, es gibt aber noch andere Zahlungsmethoden (SEPA und Kreditkarte bspw.). Ihr Geld landet übrigens bei einem seriösen Verlag, nämlich beim Seriösen Verlag.



Next Post

Jetzt reicht's: Flüchtlinge betreten Turnhallen teilweise mit Straßenschuhen

Berlin (EZ) | 28. Oktober 2015 | Die Geduld der Deutschen hat ein Ende: Zwar wollen viele den zahlreichen Flüchtlingen helfen. Nun kippt die Stimmung allerdings, nachdem bekannt wurde, dass einige Flüchtlinge ihre Turnhallen mit Straßenschuhen betreten. "Es steht doch überall…
Read
Previous Post

"Hochansteckend": Pegida warnt vor Erkältungswelle durch Flüchtlinge

Dresden (EZ) | 22.10.2015 | Husten, Schnupfen, Halsweh. Pegida-Gründer Lutz Bachmann fürchtet eine von Flüchtlingen ausgelöste Erkältungswelle, die schnell um sich greifen und auch auf deutsche Bürger übertragen werden kann. Umso wichtiger sei es, endlich etwas gegen den Flüchtlingszustrom zu…
Read
Random Post

Koalition zieht Mindestlohn zurück, nachdem Union feststellte, dass er zehntausenden Menschen helfen würde

Berlin (EZ) | 4. Juli 2014 | Gestern beschloss der Bundestag die Einführung des gesetzlichen Mindestlohns in Höhe von 8,50 € pro Stunde. Heute zog die Große Koalition ihn bereits wieder zurück, denn CDU/CSU stellten fest, dass er das Leben…
Read
Random Post

Merkel bekennt sich: "Auch Dresden gehört zu Deutschland"

Berlin (EZ) | 26. Januar 2015 | Um den Satz von Kanzlerin Merkel, auch Dresden würde zu Deutschland gehören, ist eine hitzige Debatte entbrannt. Nicht nur die SPD zweifelt ihn an, auch innerhalb der Unionsparteien ist er umstritten. Am Wochenende hat…
Read
Random Post

Winteranfang: Heute werden die Uhren wieder um eine Stunde zurückgestellt

Berlin (EZ) | Alle Jahre wieder. Heute, am 21. Dezember ist nicht nur der dunkelste Tag des Jahres, nein, heute ist auch Winteranfang und damit Beginn der Winterzeit. Die Uhren werden in der kommenden Nacht von drei auf zwei zurückgestellt.…
Read
Random Post

Umfrage: Haben Sie das gewusst?

Jetzt mal ganz im Vertrauen: Wussten Sie's? Quelle: 376 Wissende und 768 Unwissende. ©2018, Eine Zeitung
Read