Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Nette Geste: Linke verschenken Würste und rotes Fleisch an Pegida-Teilnehmer

27. Oktober 2015 ·

Dresden (EZ) | 27. Oktober 2015 | Statt Beschimpfungen und Drohungen erhielten die etwa 15.000 Menschen, die gestern bei der Pegida-Demonstration in Dresden waren, von den Gegendemonstranten Würste und Produkte aus rotem Fleisch geschenkt. Es war eine ebenso überraschende wie schöne Geste – nach Monaten der Konfrontation, Beschimpfungen und gegenseitigen Drohungen: Bei der gestrigen Pegida-Kundgebung in Dresden haben die etwa 1.300 Gegendemonstranten unzählige Würste, Steaks, Schnitzel, Schinken und weitere Fleischprodukte an die mitlaufenden “Pegidisten” verschenkt.

Die Idee kam von linken Pegida-Gegnern. “Wir wollten mal zeigen, das wir nicht die stumpfen, prügelnden und schreienden Krawallmacher sind, zu denen uns Pegida gerne Woche für Woche erklärt,” so ein entschiedener Antifaschist. “Und am Montagmittag dann kamen wir auf die Idee, wir könnten den Menschen auf dem Theaterplatz ja jeweils einen schönen, vollen Wurstkorb schenken.” Ein Medienbericht über Wurstwaren habe ihn auf den Gedanken gebracht. Nach seinem Statement brach er in leicht diabolisches Gelächter aus.

Es musste schnell gehen: Sämtliche Großhändler wurden leergekauft, Supermärkte praktisch gestürmt und bis zum Abend waren dann alle Läden und Händler in Dresden und Umgebung fleisch- und wurstfrei.

“Nur ein paar Wiener, das war uns zu wenig. Wir wollen, dass die Pegida-Leute sich lange an den Würstchen erfreuen können.” Bockwürste wurden teilweise an Ort und Stelle warm gemacht und mit Senf und Brötchen verteilt, Steaks wurden gegrillt und Schnitzel geklopft.

Bei den Beschenkten kam die Aktion gut an. “Eine sehr nette Geste, gefällt mir,” so ein mampfender und schmatzender Wurstfreund, der seinen Schweinefleischkonsum auch als politisches Zeichen gegen Moslems verstanden wissen will. Wie er gingen etwa 15.000 Pegida-Fans mit vollen Körben nach Hause.

Lutz Bachmann, Frontfigur von Pegida, hat gar einen ganzen Kleintransporter voll mit Fleisch und Wurst bekommen. “Das sollte für den Rest seines Lebens reichen,” so ein linker Aktivist. Demnächst wolle man ähnliche Beschenkungen auch in anderen Teilen des Landes durchführen.

(JPL/Foto: “Rich Choice” by Erich FerdinandFlickr: Rich Choice. Licensed under CC BY 2.0 via Wikimedia Commons.)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

Jetzt reicht's: Flüchtlinge betreten Turnhallen teilweise mit Straßenschuhen

Berlin (EZ) | 28. Oktober 2015 | Die Geduld der Deutschen hat ein Ende: Zwar wollen viele den zahlreichen Flüchtlingen helfen. Nun kippt die Stimmung allerdings, nachdem bekannt wurde, dass einige Flüchtlinge ihre Turnhallen mit Straßenschuhen betreten. "Es steht doch überall…
Read
Older Post

"Hochansteckend": Pegida warnt vor Erkältungswelle durch Flüchtlinge

Dresden (EZ) | 22.10.2015 | Husten, Schnupfen, Halsweh. Pegida-Gründer Lutz Bachmann fürchtet eine von Flüchtlingen ausgelöste Erkältungswelle, die schnell um sich greifen und auch auf deutsche Bürger übertragen werden kann. Umso wichtiger sei es, endlich etwas gegen den Flüchtlingszustrom zu…
Read
Random Post

Tausende Regierungsbeamte wollen freiwillig die Kondompflicht in Bordellen kontrollieren

Berlin (EZ) | 5. Februar 2015 | Die Bundesregierung atmet auf: die angekündigte Kondompflicht für Freier kann ordnungsgemäß durchgesetzt werden, weil sich spontan tausende Mitarbeiter der Regierung bereit erklärten, die Einhaltung dieser Pflicht zu kontrollieren.Gestern hat sich das Kabinett darauf…
Read
Random Post

Experten einig: Anschlag auf BER hätte Bau des Flughafens entscheidend vorangebracht

Berlin (EZ) | 11. Oktober 2016 | Der in Leipzig festgenommene Syrer Jaber al-Bakr plante Angaben zufolge u. a. Anschläge auf Berliner Flughäfen. Experten sagen nun, dass ein Attentat auf dem noch immer im Bau befindlichen Hauptstadtflughafen BER die Arbeiten…
Read
Random Post

Schluss mit den Schülerstreiks: Polizei geht mit Wasserwerfern und Tränengas gegen streikende Grundschüler vor

Berlin (EZ) | 22. Februar 2019 | Seit Wochen steigt die Zahl der streikenden Schüler in Deutschland, die jeden Freitag für mehr Klimaschutz auf die Straße gehen. Nun hat die Polizei interveniert und eine unangemeldete Demo von Grundschülern mit Wasserwerfern…
Read
Random Post

Marine Le Pen versucht, bei Beileidsbekundung nach Anschlag nicht allzu fröhlich zu wirken

Paris (EZ) | 21. April 2017 | Nur drei Tage vor der ersten Runde der Präsidentschaftswahl in Frankreich kam es in Paris gestern Abend erneut zu einem mutmaßlich terroristischen Anschlag. Marine Le Pen, die Kandidatin des rechten Front National (FN),…
Read