Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Nette Geste: Linke verschenken Würste und rotes Fleisch an Pegida-Teilnehmer

27. Oktober 2015 ·

Dresden (EZ) | 27. Oktober 2015 | Statt Beschimpfungen und Drohungen erhielten die etwa 15.000 Menschen, die gestern bei der Pegida-Demonstration in Dresden waren, von den Gegendemonstranten Würste und Produkte aus rotem Fleisch geschenkt. Es war eine ebenso überraschende wie schöne Geste – nach Monaten der Konfrontation, Beschimpfungen und gegenseitigen Drohungen: Bei der gestrigen Pegida-Kundgebung in Dresden haben die etwa 1.300 Gegendemonstranten unzählige Würste, Steaks, Schnitzel, Schinken und weitere Fleischprodukte an die mitlaufenden „Pegidisten“ verschenkt.

Die Idee kam von linken Pegida-Gegnern. „Wir wollten mal zeigen, das wir nicht die stumpfen, prügelnden und schreienden Krawallmacher sind, zu denen uns Pegida gerne Woche für Woche erklärt,“ so ein entschiedener Antifaschist. „Und am Montagmittag dann kamen wir auf die Idee, wir könnten den Menschen auf dem Theaterplatz ja jeweils einen schönen, vollen Wurstkorb schenken.“ Ein Medienbericht über Wurstwaren habe ihn auf den Gedanken gebracht. Nach seinem Statement brach er in leicht diabolisches Gelächter aus.

Es musste schnell gehen: Sämtliche Großhändler wurden leergekauft, Supermärkte praktisch gestürmt und bis zum Abend waren dann alle Läden und Händler in Dresden und Umgebung fleisch- und wurstfrei.

„Nur ein paar Wiener, das war uns zu wenig. Wir wollen, dass die Pegida-Leute sich lange an den Würstchen erfreuen können.“ Bockwürste wurden teilweise an Ort und Stelle warm gemacht und mit Senf und Brötchen verteilt, Steaks wurden gegrillt und Schnitzel geklopft.

Bei den Beschenkten kam die Aktion gut an. „Eine sehr nette Geste, gefällt mir,“ so ein mampfender und schmatzender Wurstfreund, der seinen Schweinefleischkonsum auch als politisches Zeichen gegen Moslems verstanden wissen will. Wie er gingen etwa 15.000 Pegida-Fans mit vollen Körben nach Hause.

Lutz Bachmann, Frontfigur von Pegida, hat gar einen ganzen Kleintransporter voll mit Fleisch und Wurst bekommen. „Das sollte für den Rest seines Lebens reichen,“ so ein linker Aktivist. Demnächst wolle man ähnliche Beschenkungen auch in anderen Teilen des Landes durchführen.

(JPL/Foto: „Rich Choice“ by Erich FerdinandFlickr: Rich Choice. Licensed under CC BY 2.0 via Wikimedia Commons.)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

Jetzt reicht's: Flüchtlinge betreten Turnhallen teilweise mit Straßenschuhen

Berlin (EZ) | 28. Oktober 2015 | Die Geduld der Deutschen hat ein Ende: Zwar wollen viele den zahlreichen Flüchtlingen helfen. Nun kippt die Stimmung allerdings, nachdem bekannt wurde, dass einige Flüchtlinge ihre Turnhallen mit Straßenschuhen betreten. "Es steht doch überall…
Read
Older Post

"Hochansteckend": Pegida warnt vor Erkältungswelle durch Flüchtlinge

Dresden (EZ) | 22.10.2015 | Husten, Schnupfen, Halsweh. Pegida-Gründer Lutz Bachmann fürchtet eine von Flüchtlingen ausgelöste Erkältungswelle, die schnell um sich greifen und auch auf deutsche Bürger übertragen werden kann. Umso wichtiger sei es, endlich etwas gegen den Flüchtlingszustrom zu…
Read
Random Post

Deutschland rätselt: Welche Sänger verbergen sich hinter den Masken?

Seit Tagen munkelt man in deutschen Fernsehstuben, welche Stars sich da so vermummen. »» Seite 6: 82-JÄHRIGER SCHEITERT MIT BERÜHMTEM ENKEL-TRICK «« Seite 4: UMFRAGE Fotos: Nina Hagen - CC BY-SA 3.0, Link Udo Lindenberg By www.promiflash.de - Own work,…
Read
Random Post

Primark-Kundin findet Chinesen in Primark-Kleidung

Dublin (EZ) | 26. Juni 2014 | Die Billigkleidungskette Primark kommt nicht aus den Schlagzeilen: in den vergangenen Tagen fanden Kunden in die Kleidung eingenähte Botschaften von chinesischen Arbeitern, die sich über die Arbeitsbedingungen beschwerten. Heute der nächste Skandal: eine Kundin…
Read
Random Post

Countdown: So lange ist Andreas Scheuer noch Verkehrsminister

(Oder falls Sie es sind: »So lange sind Sie noch Bundesverkehrsminister«) Wenn alles so läuft, wie es nach den Spielregeln einer ordentlichen Demokratie laufen müsste, wird Andreas Scheuer noch maximal so lange im Amt bleiben: (Angaben ohne Gewähr) Scheuer wird…
Read
Random Post

Syrien, Pakistan und Afghanistan zur Aufnahme von Flüchtlingen bereit

Damaskus/Brüssel/Kabul/Islamabad (EZ) | 4. September 2015 | Das Flüchtlingsproblem scheint bald gelöst zu sein: Syrien, Pakistan, Afghanistan, der Sudan, Nigeria, Tunesien und eine Reihe anderer Länder wollen Europa entlasten und viele tausend Flüchtlinge aufnehmen. Das Leid der Flüchtlinge in Ungarn,…
Read