Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

„Back to the past“ – Morgen landet Protagonist des Erfolgsfilms von 2055 in der Vergangenheit

21. Oktober 2015 ·

Hollywood/San Francisco (EZ) | 21. Oktober 2015 | Zukünftige Filmfreaks fiebern dem morgigen Tag schon lange entgegen. Denn am 22. Oktober 2015 soll James Whitfield, Star des Films „Back to the past“ aus dem Jahre 2055, mit seinem Saxophon in der Vergangenheit landen.

In dem Erfolgsstreifen, der am 21. April 2055 erscheinen und insgesamt drei Fortsetzungen haben wird, reist der 27-jährige James Whitfield mit Hilfe eines atemluftbetriebenen Saxophons ins Jahr 2015 zurück, um die Eltern seiner verschmähten Liebe daran zu hindern, sich kennenzulernen.

In dem Film landet der Protagonist, gespielt von dem großartigen Flynn Decker, am 22. Oktober 2015 in San Francisco und muss sich mit den technischen Wirren der damaligen Zeit auseinandersetzen. Unvergessen sein urkomischer Umgang mit dem iPhone 6s, das er zunächst für einen Aschenbecher aus dem Jahr 2035 hält.

Zukünftige Fans aus aller Welt bereiten sich seit Monaten auf das Spektakel vor. „Ich werde riesiger Anhänger dieser Filmreihe sein“, so ein amerikanischer Student begeistert. „Es wird interessant sein zu sehen, in wieweit sich die Vergangenheitsvorstellungen des Filmes mit der tatsächlichen Vergangenheit, also der Vergangenheit von morgen, unterscheiden und was wirklich eintreffen wird.“

Tatsächlich wird die Vergangenheit von „Back to the past“ nicht immer korrekt getroffen sein. So spaziert Whitfield im Jahr 2015 z.B. in einer Szene über die Golden Gate Bridge, die grün statt rot ist. Dieser Anstrich wird jedoch erst 2021 erfolgen – also erst in sechs Jahren.

Auch politisch wird es der Film nicht so genau nehmen. So wird mehrfach erwähnt, dass Donald Trump bereits US-Präsident sei. Tatsächlich jedoch wird dieser erst im kommenden Jahr gewählt, sprich 2016.

Kinobetreiber kündigten bereits an, alle vier „Back to the past“-Teile hintereinanderweg nicht zeigen zu wollen, da diese noch nicht verfügbar seien.

(BSCH/Foto: „Cinemaaustralia“ by Fernando de Sousa from Melbourne, Australia – Flickr. [Licensed under CC BY-SA 2.0 via Wikimedia Commons]) 


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

"Hochansteckend": Pegida warnt vor Erkältungswelle durch Flüchtlinge

Dresden (EZ) | 22.10.2015 | Husten, Schnupfen, Halsweh. Pegida-Gründer Lutz Bachmann fürchtet eine von Flüchtlingen ausgelöste Erkältungswelle, die schnell um sich greifen und auch auf deutsche Bürger übertragen werden kann. Umso wichtiger sei es, endlich etwas gegen den Flüchtlingszustrom zu…
Read
Older Post

"Kaiser" und BILD: Neuauflage von "Gute Freunde kann niemand trennen" ab Freitag im Handel

Berlin/Frankfurt (EZ) | 20. Oktober 2015 | Gute Nachrichten für alle DFB-Fans: Ab Freitag ist eine Neuauflage des Klassikers "Gute Freunde kann niemand trennen" im Handel. Gesungen von Franz Beckenbauer und der Redaktion der BILD."Ich hatte schon lange vor, das…
Read
Random Post

Vor den Augen einer 5-köpfigen Jury: Bundestagswahl soll nicht mehr anonym stattfinden

Berlin (EZ) | 18. September 2017 | Erstmals in der Geschichte der Bundesrepublik soll die Bundestagswahl kommenden Sonntag nicht mehr anonym absolviert werden. Stattdessen müssen die Bürger ihre Stimme mündlich vor einer 5-köpfigen Jury nennen und ihre Wahl begründen. "Wir…
Read
Random Post

Umgekehrte Psychologie: US-Amerikaner wollen nun *für* Polizeigewalt demonstrieren, um nicht von Polizisten niedergeprügelt zu werden

Nach dem gewaltsamen Tod des Afroamerikaners George Floyd kommt es in den USA immer wieder zu zahlreichen Protesten gegen Polizeigewalt, auf die teilweise mit harscher Polizeigewalt reagiert wird. Nun versuchen es die Demonstranten mit umgekehrter Psychologie und protestieren für das…
Read
Random Post

Zur Hundeabwehr: Post bietet erstmals Beißtraining für Briefträger an

Berlin (EZ) | Um sich endlich angemessen und fair gegen angriffslustige Hunde verteidigen zu können, bietet die Post ihren Angestellten ab sofort ein gratis Beißtraining an. „Wir haben seit Jahren mit verletzten Postboten zu tun, die beim Verteilen der Briefe…
Read
Random Post

Twitter verbietet Mitarbeitern, während Arbeitszeit zu twittern

San Francisco (EZ) | 23. Oktober 2014 | Nachdem der Tabakkonzern Reynolds American (u.a. Camel und American Spirit) seinen Mitarbeitern das Rauchen während der Arbeit untersagt hat, zog heute der Mikrobloggingdienst Twitter nach und verbot seinen Angestellten das Twittern während…
Read