Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Gruppe von Terroristen irrtümlich für Hipster gehalten

14. Oktober 2015 ·

Einer der Terroristen auf einer früheren Aufnahme.

Paris/Amsterdam (EZ) | 14. Oktober 2015 | Weil sie irrtümlich für coole Hipster gehalten wurden, konnte eine Gruppe von IS-Terroristen ihren geplanten Anschlag auf einen Schnellzug nicht durchführen. Stattdessen mussten sie für Selfies herhalten und sind jetzt Internetstars.Drei IS-Terroristen, die in Amsterdam einen Zug Richtung Paris bestiegen um darin ein Massaker an möglichst vielen Unschuldigen zu veranstalten, konnten ihr Vorhaben nicht um die Tat umsetzen, weil sie von vielen Passagieren für coole Hipster gehalten wurden.

Die drei Belgier wollten gerade ihre Waffen aus den Taschen holen, kurz nachdem der Zug den Bahnhof in Amsterdam verließ. Da waren aber schon längst Modestudenten, Designer, Bento- und Ze.tt-Redakteure, Berliner Blogger und einige Twitterer auf die Terroristen aufmerksam geworden. Sie hielten die Attentäter für hippe Trendsetter.

„Es war furchtbar,“ so einer der IS-Kämpfer, die lange für ihren Anschlag geübt haben. „Plötzlich waren wir umringt von Leuten, die Selfies mit uns machten.“ Schnell war nicht mehr an einen Terroranschlag zu denken.

Unzählige Fotos wurden geschossen und verbreiteten sich rasch im Netz. Nach einer Weile musste gar das Zugpersonal einschreiten und für Ruhe sorgen – nicht, ohne die Bärte der vermeintlichen Hipster gebührend zu bewundern und ebenfalls Fotos zu machen.

Am nächsten Halt verließen die Terroristen dann fluchtartig den Zug. Die Polizei, die bald von dem Vorfall erfahren hat, konnte über den vereitelten Anschlag lachen und ließ die Terroristen laufen.

(JPL/Foto: Twitter; Islam Yaken)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

Kurios: Schreibmaschinenhandel vermeldet explosionsartige Umsatzsteigerungen innerhalb weniger Stunden

Berlin (EZ) | 16. Oktober 2015 | Mehrere Schreibmaschinenhersteller und -handelsketten vermelden seit Stunden eine unerklärlich hohe Nachfrage nach ihren Produkten. Bislang ist man der Ursache noch nicht auf auf den Grund gekommen, aber die Umsätze sind so hoch wie…
Read
Older Post

Flüchtlingskrise vergessen: Ganz Deutschland lacht gemeinsam über Holland

Amsterdam/Berlin (EZ) | 14. Oktober 2015 | Ganz Deutschland liegt sich in den Armen und lacht. Durch die verpasste EM-Qualifikation der Holländer haben die deutschen Bundesbürger für einen Moment die Flüchtlingskrise und ihre Sorgen sowie ihre geteilten Ansichten zu diesem…
Read
Random Post

Umfrage: »Welchen Buchstaben hassen Sie am meisten?«

Unser Umfrager kam auf den Gedanken, mal eine Befragung zu einem völlig krisenfernen Thema zu machen. © 2020, Eine Zeitung. Quelle: 83.149.300 Bundesbürger »» Inhaltsübersicht Ausgabe 17/2020 «« Leserbrief schreiben
Read
Random Post

Westen zuversichtlich, dass neuer Eiserner Vorhang spätestens 2015 fertiggestellt ist

Berlin/London/Washington, D.C. (EZ) | Eine Spezialfirma ist seit Monaten dabei, den neuen Eisernen Vorhang zu bauen. Westliche Regierungen gehen davon aus, dass er Mitte 2015 fertig ist und endlich wieder den Westen vom Osten trennen wird.Es ist ein gigantisches Vorhaben:…
Read
Random Post

Nun plant er sein nächstes Ziel: Trump will Astronaut werden

Washington, D.C. (EZ) | 11. November 2016 | Er hat erreicht, wonach er immer gestrebt hat. Donald Trump wurde am Dienstag zum neuen Präsidenten der Vereinigten Staaten gewählt. Doch das scheint ihm nun auch nicht mehr zu genügen. Wie Trump…
Read
Random Post

Um mehr freie Gräber für Corona-Tote zu schaffen: Regierung will BER abreißen, um neuen Friedhof anzulegen

Nach gerade einmal einem Monat soll für den Hauptstadtflughafen BER schon wieder Schluss sein. Das gab Regierungssprecher Steffen Seibert heute bekannt. Demnach habe sich die Kanzlerin gemeinsam mit 15 von 16 Ministerpräsidenten der Länder darauf geeinigt, den am 31. Oktober…
Read