Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

„Wer darf bleiben?“ – RTL plant neue Spielshow für Flüchtlinge ums Bleiberecht

12. Oktober 2015 ·

RTL erhofft sich durch die neue Show "Wer darf bleiben?" gute Einschaltquoten.
RTL erhofft sich durch die neue Show "Wer darf bleiben?" gute Einschaltquoten.

Köln (EZ) | 12. Oktober 2015 | RTL plant ab November eine neue Spielshow. In „Wer darf bleiben?“ treten rund 100 Asylanten in mehreren Wettkämpfen gegeneinander an. Der Sieger erhält ein unbefristetes Bleiberecht in Deutschland.

Wie eine Sprecherin des Senders bestätigte, soll die Show am 14. November erstmals ausgestrahlt werden und bei Erfolg wöchentlich laufen. „Wenn die Quoten stimmen, können wir uns vorstellen, das Format sogar über mehrere Jahre hinweg zu produzieren. Genügend Teilnehmer wären in jedem Fall vorhanden.“

In der rund zweieinhalbstündigen Show treten insgesamt 100 Asylbewerber zwischen 16 und 60 Jahren gegeneinander an. „Die Spiele sind sehr gemischt. Die Teilnehmer müssen sich sowohl in sportlichen Wettkämpfen miteinander messen als auch in Geschicklichkeits- und Wissensspielen“, so die Sprecherin weiter.

Bewerben kann man sich für die Show nicht, die Teilnehmer werden direkt vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) geschickt. Dem Gewinner der Show winkt ein unbefristeter Aufenthaltsstatus für Deutschland und sogar für den Schengen-Raum. Alle anderen haben die Gelegenheit, sich in einem RTL-2-Ableger namens „Wer bleibt stehen?“ so lange zu prügeln, bis einer gewinnt. Der Sieger bekommt daraufhin nicht nur die Behandlungskosten bezahlt, sondern qualifiziert sich dadurch automatisch erneut für eine Teilnahme an „Wer darf bleiben?“.

Die Politik distanziert sich von der neuen Show. Unionspolitiker* werfen RTL „Quotengeilheit auf Kosten der Schwächsten in der Gesellschaft“ vor.

*Nachtrag: Wie wir soeben erfuhren, bezieht sich das Zitat der Unionspolitiker nicht auf die geplante Show „Wer darf bleiben?“, sondern auf die heute Abend startende neue Staffel von „Bauer sucht Frau“.

Sie hätten sich diesen Artikel auch vorlesen lassen können: Unter der Rufnummer 0421-98977068 steht unser freundlicher Anrufbeantworter bereit, der ihnen unseren aktuellen Artikel vorliest. (Kostenlos – lediglich Ihre normalen Telefongebühren fallen an!)

(BSCH/Foto: „RTL Logo 2014“ von RTL Group. [Lizenziert unter Gemeinfrei über Wikimedia Commons])


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

Studie: Internet-Mordaufrufe und -Drohungen mit angefügtem Smiley wirken oft viel freundlicher

Leipzig (EZ) | 12. Oktober 2015 | Wie eine Studie ergab, wirken Hassbotschaften im Internet, die einen zwinkernden oder lachenden Smiley hinter ihren Drohnungen haben, auf viele Leser deutlich freundlicher und sympathischer als ohne. Derzeit kursieren in den sozialen Netzen…
Read
Older Post

Protest gegen Korruption im Fußball: DFB-Elf verweigert 90 Minuten lang Leistung

Dublin (EZ) | 9. Oktober 2015 | Das war ein mehr als deutliches Zeichen gestern Abend: Aus Protest gegen die weitgreifende Korruption im Weltfußball verweigerte die Deutsche Nationalmannschaft am Abend gegen Irland, Fußball zu spielen. 0:1 verlor das deutsche Team…
Read
Random Post

Vorbild Türkei: EU verhandelt mit Mittelmeer über Rücknahme von Flüchtlingen

Brüssel/Mittelmeer (EZ) | 19. April 2016 | Seitdem die sogenannte Balkanroute weitestgehend dicht ist, kommen wieder vermehrt Flüchtlinge übers Mittelmeer nach Europa. Weil das Abkommen mit der Türkei so erfolgreich ist, das die Rücknahme von illegalen Einwanderern regelt, soll eine…
Read
Random Post

Problem gelöst: Flüchtlinge kommen in vorübergehend leerstehenden Wohnungen von Urlaubern unter

Berlin (EZ) | 30. Juli 2015 | Die Unterbringung der zahlreichen Flüchtlinge bereitet den Bundesländern zunehmend Probleme. Aber die sind nun gelöst: Sie werden in Wohnungen untergebracht, die gerade urlaubsbedingt nicht genutzt werden.„Gerade in der Sommerzeit stehen bis zu 2…
Read
Random Post

Neuseeland wird Kim Dotcom ausliefern, sobald er in ein Flugzeug passt

Auckland/Washington, D.C. (EZ) | 22. September 2015 | Kurz musste der deutsche Internetunternehmer Kim Dotcom Angst haben, dass Neuseeland ihn doch an die amerikanischen Behörden ausliefert. Nun heißt es aus Regierungskreisen, er werde erst in die USA ausgeflogen, wenn er wieder…
Read
Random Post

Weil er seit zwei Monaten niemandem mehr die Hand geschüttelt hat: Finger von Mann bilden sich langsam zurück

Ein Mann aus Regensburg leidet unter zunehmendem Fingerschwund. Weil der Linkshänder seine rechte Hand seit der Corona-Pandemie und den damit einhergehenden Kontaktbeschränkungen seit nunmehr über acht Wochen nicht mehr benutzt hat, bilden sich seine Finger langsam zurück. Eigenen Angaben zufolge…
Read