Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Plagiat: Von der Leyen kopiert billig ihren Vorgänger zu Guttenberg

28. September 2015 ·

Ertappt: Ursula von der Leyen plagiiert fröhlich bei einem ihrer Amtsvorgänger.
Ertappt: Ursula von der Leyen plagiiert fröhlich bei einem ihrer Amtsvorgänger.

Berlin (EZ) | 28. September 2015 | Nicht nur, dass sie sein Amt übernahm, nun kopiert Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen auch noch Karl-Theodor zu Guttenbergs Plagiatsaffäre. Das ist schon ganz schön dreist: Ursula von der Leyen bedient sich ganz offensichtlich am Skandal um Karl-Theodor zu Guttenbergs Doktorarbeit und kopiert die damalige Affäre und sogar dessen damalige Verteidigungsstrategie. Und das alles, ohne per Fußnoten darauf hinzuweisen.

Wie zu Guttenberg seinerzeit im Februar 2011, betonte jetzt auch von der Leyen, dass sie selbstverständlich in ihrer Doktorarbeit nicht geschummelt habe. Die Ministerin erklärte zwar, sie kopiere keineswegs ihren Vor-Vorgänger. Allerdings sind die Parallelen offenkundig:

  • Damals wie heute wurden die Vorwürfe durch einen Blog publik gemacht
  • Wie zu Guttenberg soll auch von der Leyen zahlreich bei anderen abgeschrieben haben und diese Zitate nicht als solche kenntlich gemacht haben
  • Von der Leyen dementiert die Vorwürfe und verweist auf die Hochschule, die die Sache nun überprüfen müsse
  • Zu Guttenberg teilte damals mit, dass er nicht bewusst kopiert habe. Ähnlich äußerte sich nun von der Leyen

Entsprechend harsch fallen die Reaktionen der Presse aus. “Für wie blöd hält Ursula von der Leyen die Menschen in Deutschland, dass sie glaubt, die Wähler hätten die Plagiatsaffäre um zu Guttenberg bereits vergessen?”, fragt der SPIEGEL in seiner neuen Ausgabe. “Erbärmlich sei das Verhalten”, schreibt die BILD, die Süddeutsche wirft von der Leyen gar “Dummheit” vor: “Keine vier Jahre nach dem Guttenberg-Skandal, das ist entweder sehr dreist oder sehr dämlich.”
Sollte von der Leyen sogar so weit gehen und am Ende von ihrem Amt zurücktreten? “Zuzutrauen wäre es der Plagiatorin,” sagte Gregor Gysi von der Linken. “Das allerdings wäre dann an Peinlichkeit kaum zu überbieten.”

(JPL/Foto: „MSC 2014 VonDerLeyen Mueller MSC2014“ von Mueller / MSC. Lizenziert unter CC BY 3.0 de über Wikimedia Commons.)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

"Für die CSU": Sigmar Gabriel lässt Grundgesetz ins Bayrische übersetzen

Berlin (EZ) | 30. September 2015 | SPD-Chef Sigmar Gabriel hat das Grundgesetz ins Bayrische übersetzen lassen. Damit will er erreichen, dass auch die Kabinettskollegen von der CSU die deutsche Verfassung verstehen können. Gestern erst präsentierte Gabriel eine arabische Variante…
Read
Older Post

Merkel beruhigt Flüchtlingsgegner: „In spätestens 100 Jahren sind Herkunftsländer leer“

Berlin (EZ) | 28. September 2015 | Bundeskanzlerin Angela Merkel kündigte heute ein Ende des Flüchtlingsstroms an und beruhigte damit die Kritiker. In rund einhundert Jahren seien die Herkunftsländer ohnehin alle leer. Dann werde auch niemand mehr nach Europa flüchten.…
Read
Random Post

Trump nach Medizin-Check stolz: „Bin der gesündeste Präsident, den die USA je hatte“

Washington (EZ) | 17. Januar 2018 | Nach Veröffentlichung des Medizin-Checks, den sich Donald Trump letzte Woche unterzog, zeigte sich der Präsident heute stolz über die Ergebnisse. Diese zeigten eines sehr deutlich. "Und zwar, dass es vor mir noch nie…
Read
Random Post

Ehe für alle: Überzeugte Singles haben Angst vor der Pflicht-Ehe

Berlin (EZ) | 27. Juni 2017 | Nach der Kehrtwende von Bundeskanzlerin Angela Merkel zur Ehe für alle kriegen es eingefleischte Singles mit der Angst zu tun. Eine Pflicht zur Ehe lehnen sie naturgemäß ab.  "Ich hatte immer auf die…
Read
Random Post

"Seit drei Tagen keine Rechnung erhalten": Mann fordert Poststreik auf Lebenszeit

Köln (EZ) | 11. Juni 2015 | Der bundesweite Poststreik sorgt nicht nur für Ärger bei der Bevölkerung. Ein Mann aus Köln fordert jetzt einen "Streik auf Lebenszeit", weil er eine verbesserte Lebensqualität feststellte, seitdem keine Rechnungen mehr in seinem…
Read
Random Post

Schokoladenhersteller Mars warnt vor dem Verzehr des linken Twix

Viersen (EZ) | Der Süßwarenproduzent Mars ruft einen beliebten Schokoriegel zurück, das linke Twix. Das rechte allerdings kann bedenkenlos verzehrt werden.  Mars (stellt u.a. M&M's, Snickers her) ruft die Verbraucher dazu auf, das linke Twix nicht zu essen. Grund ist eine…
Read