Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Syrien, Pakistan und Afghanistan zur Aufnahme von Flüchtlingen bereit

4. September 2015 ·

Syriens Präsident Bashar al-Assad bietet Hilfe in der Not.

Damaskus/Brüssel/Kabul/Islamabad (EZ) | 4. September 2015 | Das Flüchtlingsproblem scheint bald gelöst zu sein: Syrien, Pakistan, Afghanistan, der Sudan, Nigeria, Tunesien und eine Reihe anderer Länder wollen Europa entlasten und viele tausend Flüchtlinge aufnehmen. Das Leid der Flüchtlinge in Ungarn, Serbien und Rumänien lässt auch Syriens Präsidenten Bashar al-Assad nicht kalt. Zusammen mit seinen Amtskollegen in Pakistan und dem Sudan hat er eine Initiative gestartet, um Europa zu entlasten. Noch heute sollen die ersten Flüchtlinge aus Ungarn abreisen und in Syrien untergebracht werden.

Von dort aus werden die Hilfesuchenden in aufnahmebereite Staaten verteilt. Die EU ist begeistert. „Auf eine solche Initiativen haben wir ja nur gewartet,“ sagte Ungarns Präsident Viktor Orbán.

Auch in Brüssel ist man sehr „dankbar für die Aufnahmebereitschaft“. Jean-Claude Juncker, Kommissionspräsident, will sich auch an Teilen der Kosten beteiligen. Beispielsweise in Syrien sei sehr viel Platz für all die Menschen. „Ich habe mich ohnehin gewundert, weshalb die Länder, in denen die Bevölkerung jährlich um hunderttausende Bürger schrumpft, selbst so wenig neue Flüchtlinge aufnehmen.“

Syrien wird auch Flüchtlingen Asyl bieten, die keine Papiere bei sich haben. Man habe erheblichen Fachkräftemangel im Land, vor allem im Bereich der innenpolitischen Sicherheit sei man sehr auf junge Männer angewiesen. Da könne man sich keine bürokratischen Hindernisse leisten.

Zudem werde man auch „sehr gerne“ Flüchtlinge aus Deutschland holen. Assad habe im TV gesehen, wie die „armen Menschen“ aufgrund ihres kulturellen Hintergrunds in Deutschland teilweise Ablehnung erfahren. „Dabei sind das die Schwächsten der Schwächsten!“

(JPL/Foto: „Bashar al-Assad“ von Fabio Rodrigues Pozzebom / ABr – http://agenciabrasil.ebc.com.br/galeria/2010-07-01/presidente-da-republica-arabe-siria-visita-congresso-nacional?foto=30062010-300610JC5128. Lizenziert unter CC BY 3.0 br über Wikimedia Commons.)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

75 Prozent der Grundschüler glauben, Flüchtlinge seien Bewohner von "Fluchtland"

Berlin (EZ) | 7. September 2015 | Deutsche kommen aus Deutschland. Engländer aus England. Und Flüchtlinge aus Fluchtland? Das zumindest glaubt ein Großteil der Grundschüler, wie eine Umfrage nun ergab. Demnach denken 75 Prozent der 6-bis 10-Jährigen, dass Flüchtling die…
Read
Older Post

Flüchtlingsdebatte zu anstrengend: EU-Politiker sehnen sich nach Griechenland-Krise zurück

Brüssel/Berlin (EZ) | 3. September 2015 | Wie eine Umfrage unter rund 1.100 EU-Abgeordneten ergab, wünscht sich die Mehrheit der Politiker die Diskussionen um die Rettung Griechenlands zurück. Grund ist die derzeitige Flüchtlingsdebatte, die viele verantwortliche Politiker als „zu anstrengend…
Read
Random Post

Umfrage: Würden Sie an einer Umfrage teilnehmen, die hinterher als Tortendiagramm dargestellt wird?

Heute waren unsere Umfragenexperten mit dieser spannenden Frage auf den Straßen unterwegs: Quelle: 1.023 Konditorinnen und Konditoren zwischen 90 und 160 kg©2019, Eine Zeitung
Read
Random Post

"Nur ich darf andere beleidigen, ihr Schwanzlutscher!" - Trump erklärt Scaramucci-Entlassung

Washington, D.C. (EZ) | 1. August 2017 | Nach nur zehn Tagen wurde Trumps neuer Kommunikationsdirektor Anthony Scaramucci bereits wieder entlassen. Als Grund nannte der US-Präsident nun die vulgären Ausfälle des 53-Jährigen und betonte, dass nur Trump persönlich das Recht…
Read
Random Post

Putin verspricht, die übernächsten Sanktionen ernst zu nehmen

Moskau (EZ) | 24. Juli 2014 | Russland kommt den USA und der EU ein großes Stück entgegen. Heute Vormittag kündigte Präsident Wladimir Putin an, die übernächsten Sanktionen ernst nehmen zu wollen. US-Präsident Obama zeigte sich in einer ersten Stellungnahme…
Read
Random Post

Prominenter Abgang: Schiedsrichter Manuel Gräfe verlässt HSV

Hamburg (EZ) | 2. Juni 2015 | Herber Schlag für den HSV: unmittelbar nach der erfolgreichen Relegation und dem Verbleib in der Bundesliga teilte der Verein mit, dass ein verdienter Angestellter den HSV verlassen wird. "Mit Manuel Gräfe verlieren wir…
Read