Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Wasserwerfer werden modifiziert, damit sie auch gegen Rechte eingesetzt werden können

24. August 2015 ·

Der Nachfolger des Wasserwerfer 9000, der Wasserwerfer 10000, wird dann serienmäßig auch auf Rechte schießen können. Bis dahin muss aber nachgerüstet werden.

Heidenau/Berlin (EZ) | 24. August 2015 | Aus technischen, werksbedingten Gründen können Wasserwerfer nicht gegen rechte Demonstranten eingesetzt werden, wie derzeit in Heidenau zu sehen ist. Das wird sich nun ändern: der Hersteller versprach eine Modifizierung.

Der Wasserwerfer 9000 – in Deutschland der am meisten verbreitete Typ – soll schnellstmöglich technisch so umgerüstet werden, dass die Polizei damit auch gegen rechte Randalierer vorgehen kann. Wie aus der Vergangenheit bekannt, kann der “WaWe 9”, wie das Gerät in Polizeikreisen genannt wird, nur gegen linke oder vermeintlich linke Demonstranten eingesetzt werden.

Die letzte große technische Modifizierung fand 2010 statt. Auf Bitten der Stuttgarter Polizei wurde der Wasserwerfer 9000 von Mercedes damals so umgestaltet, dass auch auf bürgerliche Menschen geschossen werden kann.

Die Ereignisse vom Wochenende haben die Polizei in Sachsen dazu bewegt, sich ebenfalls an Mercedes zu wenden. Seit Freitagabend kommt es in Heidenau zu schweren Randalen von rechten Krawallmachern vor dem dortigen Flüchtlingsheim. “Da haben wir gemerkt: es wäre toll, wenn wir den WaWe 9 auch gegen diese Leute einsetzen könnten,” sagte der Polizeipräsident. “Witzig, dass wir erst jetzt auf den Gedanken kommen.”

Auch beim Hersteller hätte man nie gedacht, dass es noch andere Zielgruppen als Linke geben könnte. “Klar, das hätten wir schon früher serienmäßig machen können. War aber auch von den Käufern bislang nie erwünscht.” Die Wasserwerfer seien ja auch in Heidenau erst vor Ort, seit sich linke Demonstranten am Sonntag den Rechten entgegenstellten.

Die Modifizierung sei aber eine kurze Angelegenheit und schnell durchzuführen. “Heute Abend schon sollten alle Wasserwerfer in Sachsen entsprechend umgerüstet und einsatzbereit sein.”

(JPL/„Wawe-10000-dusche“ von Klaus Gaeth. Original uploader was Torpedomixer at de.wikipediaEigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons.)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (1)
Newer Post

Duden ergänzt Definition von "Idiot" offiziell um die Wörter "Rechtsradikale" und "Nazis"

Berlin (EZ) | 25. August 2015 | In der nächsten Auflage des Duden wird die Definition des Wortes „Idiot“ um die Wörter „Rechts ausgerichtete Bürger“ und "Rechtsradikale“ ergänzt werden. Der Verlag geht damit einmal mehr mit der Zeit. Bisher war…
Read
Older Post

Sigmar Gabriel: "Mit VDS wäre Anschlag auf französischen Zug nicht passi-- oh, Moment..."

Paris/Berlin (EZ) | 22. August 2015 | Der vereitelte Anschlag gestern in einem Schnellzug in Frankreich hat SPD-Chef Sigmar Gabriel zu einem ersten Statement veranlasst. Er sagte wörtlich: "Mit Vorratsdatenspeicherung wäre der Anschlag auf den Zug nicht passi-- oh, Moment."Danach…
Read
Random Post

IS, ISIS, ISIL, Daesh? Regierungen einigen sich auf "Arschlöcher" als Bezeichnung für Terrormiliz

London/Berlin/Paris/Washington, D.C. etc. (EZ) | 4. Dezember 2015 | Der britische Premier plädierte jüngst dafür, die häufig IS oder ISIS genannte Terrororganisation künftig "Daesh" zu nennen. Nach einer kurzen Konferenz einigten sich die Staatschefs nun aber auf die Bezeichnung "Arschlöcher". Es dürfte zumindest ein…
Read
Random Post

Respekt vor westlichen Gepflogenheiten: Iran begrüßte Steinmeier mit Porno-Werbung und nackten Brüsten

Teheran (EZ) | 4. Februar 2016 | Gestern besuchte Außenminister Frank-Walter Steinmeier den Iran. Um dessen westliche Gefühle nicht zu verletzen, hat sich das Regime alle Mühe gegeben und überall in Teheran Frauen mit kurzen Röcken auflaufen lassen, große Plakate…
Read
Random Post

Ehemalige Deutsche-Bank-Vorstände sollen Boni zurückzahlen, um aktuellen Vorständen die Boni zu sichern

Frankfurt a. M. (EZ) | 18. November 2016 | Wie schlecht steht es wirklich um das größte deutsche Finanzinstitut? Meldungen zufolge sollen elf ehemalige Vorstände, darunter Anshu Jain, Josef Ackermann und Jürgen Fitschen, ihre Bonuszahlungen zurückzahlen - andernfalls stünde der…
Read
Random Post

Der Handelskrieg kommt! EU stellt Armee von Anwälten und Wirtschaftsexperten auf

Brüssel (EZ) | 1. Juni 2018 | Die Regierung in Washington hat nun tatsächlich Zölle auf Stahl und Aluminium aus der EU in Kraft gesetzt. Nun droht ein veritabler Handelskrieg: die EU hat bereits ihr Heer aus Börsenmaklern, Anwälten und…
Read