Beruhigende Studie: Nur 10% der Freitaler radikalen Flüchtlingsgegner sind Nazis

29. Juli 2015 ·

So stellt sich unser EZ-Zeichner die Demos in Freital vor.
So stellt sich unser EZ-Zeichner die Demos in Freital vor.

Freital (EZ) | 29. Juli 2015 | Beruhigende Nachrichten für die rund 380 Asylbewerber in der kleinen Kreisstadt Freital: Eine Umfrage hat ergeben, dass zwar ein großer Teil der Flüchtlingsgegner ausländerfeindlich, rechtsradikal und gegen das „dreckige Pack“ ist, doch lediglich 10 Prozent bezeichnen sich selbst als Nazis. Die Demonstranten hoffen nach dieser Auswertung, nicht länger von den Medien diffamiert zu werden.Seit Wochen steht die kleine Ortschaft Freital in den Schlagzeilen, nachdem dort ein Flüchtlingsheim errichtet wurde, gegen das täglich hunderte Demonstranten protestieren. Zuletzt wurde sogar das Auto des Freitaler Linken-Stadtrats Michael Richter in die Luft gesprengt, weil dieser sich in den Augen vieler Gegner zu sehr für die Flüchtlinge einsetzt.

Doch nun hat eine Umfrage ergeben, dass kaum Nazis in der Ortschaft gegen das Flüchtlingsheim aufmarschieren, sondern „ganz normaler Menschen“, wie viele betonen.



Die Mehrheit bezeichnet sich als „Kein Nazi, aber absolut gegen Ausländer bei uns im Dorf“ und als „ein einfacher Bürger, der lediglich diesen ausländischen Abschaum loswerden möchte“.

Diese Ergebnisse sollten nun vor allem die rund 380 Asylsuchenden in Freital beruhigen, die bislang dachten, es in dem Ort mit Neonazis zu tun zu haben. Die Freitaler wiederum hoffen, nach der erfreulichen Auswertung der Studie endlich von der „Lügenpresse“ in Ruhe gelassen zu werden und unbekümmert weiter gegen die Flüchtlinge protestieren und gegebenenfalls das Heim anzünden zu dürfen, ohne dass man sie als „Nazis“ diffamiert.

 (JPL/Bild: Gerrit Benjamin)



  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)


Diesen Beitrag bezahlen

Sie können den Artikel, den Sie gerade gelesen haben, jetzt bezahlen. Abgewickelt wird unkompliziert über Paypal, es gibt aber noch andere Zahlungsmethoden (SEPA und Kreditkarte bspw.). Ihr Geld landet übrigens bei einem seriösen Verlag, nämlich beim Seriösen Verlag.



Next Post

Millionen PC-Nutzer haben nicht das für Windows 10 erforderliche Windows 9

Redmont (EZ) | 29. Juli 2015 | Seit heute wird das neue Betriebssystem Windows 10 ausgeliefert. Die anfängliche Vorfreude wird bei vielen Anwendern schwer getrübt: Sie haben nicht das für das Upgrade erforderliche Windows 9. Unschönes Erwachen für viele PC-Nutzer,…
Read
Previous Post

Windows 10 kommt! Was Sie jetzt unbedingt machen müssen

Berlin (EZ) | 28. Juli 2015 | Es ist soweit: Microsoft veröffentlicht sein neues Betriebssystem Windows 10. Was Sie als PC-Nutzer nun unbedingt machen müssen - falls Sie es nicht schon längst getan haben! - erklären wir ihnen hier. Windows…
Read
Random Post

Nach Facebookausfall: Millionen Menschen mit plötzlich aufgezwungenen Gesprächen restlos überfordert

Berlin (EZ) | 27. Januar 2015 | Die sozialen Netzwerke Facebook und Instagram waren am Dienstagvormittag zeitweise nicht erreichbar. Dies sorgte weltweit für Panik und Entsetzen. Millionen Menschen sahen sich unerwartet einer Konversation mit ihrer Familie ausgesetzt, aus der es…
Read
Random Post

NPD gibt nichtwählenden Ausländern Schuld für schlechtes Abschneiden bei Sachsen-Wahl

Dresden (EZ) | 1. September 2014 | Mit 4,9% der abgegebenen Stimmen wurde die NPD bei der gestrigen Landtagswahl nicht wieder ins Parlament gewählt. Die Spitze der Partei gibt "den Ausländern" die Schuld, weil die sie gestern nicht gewählt hätten.…
Read
Random Post

„Haben mich ja nicht persönlich beleidigt“ – Erdogan schließt Strafverfolgung von Istanbul-Attentätern aus

Istanbul (EZ) | 30. Juni 2016 | Zwei Tage nach dem Attentat auf dem Istanbuler Flughafen mit 42 Toten und hunderten Verletzten gab Präsident Erdogan heute bekannt, dass er nicht vorhabe, die Attentäter und Hintermänner des Anschlags strafrechtlich zu verfolgen.…
Read
Random Post

Aufgrund der aktuellen Temperaturen: Uhren werden vorerst wieder auf Sommerzeit vorgestellt

Offenbach (EZ) | 8. November 2018 | Statt Schneefall und frostiger Kälte erfreut uns bundesweit derzeit erstaunlich mildes Herbstwetter. Aus diesem Grunde hat der Deutsche Wetterdienst in Abstimmung mit der Bundesregierung beschlossen, die Uhren am kommenden Sonntag vorerst wieder auf…
Read