Nach LeFloid-Interview: Regierungssprecher Seibert fürchtet um seinen Job

14. Juli 2015 ·

Die Kanzlerin hat allem Anschein nach endlich einen Nachfolger für ihren derzeitigen Regierungssprecher gefunden.
Die Kanzlerin hat allem Anschein nach endlich einen Nachfolger für ihren derzeitigen Regierungssprecher gefunden.

Berlin (EZ) | 14. Juli 2015 | YouTube-Star LeFloid durfte die Kanzlerin interviewen. Der 27-Jährige meisterte die Aufgabe so souverän, dass Steffen Seibert, momentaner Regierungssprecher, nun um seinen Job bangen muss.„Das ist bitter, wenn man zuschauen muss, wie jemand anderes die Aufgabe deutlich besser bewältigt als man selbst,“ sagte der zerknirschte Noch-Regierungssprecher Steffen Seibert in seiner gewohnt diplomatischen Art heute Morgen in Berlin. „Ich muss dem Kollegen LeFloid da meinen Respekt zollen.“

Seibert ist nach dem Interview angezählt, heißt es aus dem Kanzleramt. „Bislang dachte ich irgendwie, dass ich nicht zu ersetzen bin,“ so Seibert. „So kann man sich irren.“



Gestern Abend wurde das Gespräch, das der populäre Youtuber LeFloid am Freitag mit der Kanzlerin führte, online gestellt. Bereits mehr als eine Million Menschen haben das Video angeklickt und konnten sehen, wie Angela Merkel ihre politischen Positionen verkaufen durfte.

Nach der Aufzeichnung des Interviews hat Merkel laut Zeugenaussagen ihrem Sprecher Seibert mitgeteilt, dass er ihr volles Vertrauen genieße. „Das hat gesessen,“ so ein Anwesender. „Steffen stand da noch eine ganze Weile wort- und fassungslos im Raum und schaute aus dem Fenster.“ Jemand anderes will sogar eine kleine Träne gesehen haben, die Seiberts Gesicht herunterlief, während Merkel fröhlich in ihr Büro ging und sich noch bei LeFloid bedankte für „seine tolle Arbeit“.

Später hat Merkel den 27-Jährigen noch per SMS gefragt, was er eigentlich nach seiner Schulzeit so vorhabe. LeFloid soll geantwortet haben: „Ja. Absolut.“



(JPL/ Foto: Screenshot Youtube)

  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)

Diesen Beitrag bezahlen

Sie können den Artikel, den Sie gerade gelesen haben, jetzt bezahlen. Abgewickelt wird unkompliziert über Paypal, es gibt aber noch andere Zahlungsmethoden (SEPA und Kreditkarte bspw.). Ihr Geld landet übrigens bei einem seriösen Verlag, nämlich beim Seriösen Verlag.



Next Post

"Mehr als 160 Milliarden!" - Nach Umrechnung in D-Mark stoppt Schäuble Griechenlandkredit

Berlin (EZ) | 16. Juli 2015 | Im Bundesfinanzministerium ist Panik ausgebrochen, als ein Beamter das aktuell diskutierte Hilfspaket für Griechenland in D-Mark umgerechnet hat.Nach der spontanen Umrechnung, die ein untergeordneter Beamter in der Kantine angestellt hatte, liegen die Nerven…
Read
Previous Post

Endlich Sommerpause: Schäuble freut sich auf wohlverdienten Kreta-Urlaub

Brüssel/Berlin (EZ) | 13. Juli 2015 | Nach der Einigung mit Griechenland auf ein neues Hilfsprogramm freuen sich vor allem die deutschen Politiker, nun endlich in ihren wohlverdienten Urlaub fahren zu dürfen. Während es Merkel nach Rhodos verschlägt, plant Schäuble…
Read
Random Post

HSV bittet Labbadia, sich bis zur Relegation nichts Größeres vorzunehmen

Hamburg (EZ) | 26. September 2016 | Der gestern entlassene Bruno Labbadia soll sich nicht zu weit von Hamburg entfernen und sich bis zu den Relegationsspielen im Mai "bitte nichts allzu Großes vornehmen", sagt HSV-Vorstand Dietmar Beiersdorfer. In einer Pressekonferenz…
Read
Random Post

"Braucht Ihr noch Material von mir?": Trump fragt Medien, ob er schon Feierabend machen kann

Washington, D.C. | US-Präsident Donald Trump will heute etwas früher als gewöhnlich den Arbeitstag beenden. In einer Rundmail an Journalisten fragte er deswegen nach, ob sie schon genug Stoff für ihre Medien haben. "Ich habe mich entschieden, heute früher Feierabend…
Read
Random Post

E wie Wissen VI

Redewendungen und ihre Bedeutung: jedes Wochenende erklären wir in leicht verständlicher Sprache Herkunft und weiteres Wissenswertes über gebräuchliche Phrasen der deutschen Sprache. Heute: "Grün vor Neid werden". "Grün vor Neid werden": Hat Ihr Nachbar sich ein neues Auto gekauft? Bekommt…
Read
Random Post

Nach Tod von E-Mail-Erfinder Tomlinson: Weltweite Schweigemails für heute geplant

New York (EZ) | 7. März 2016 | Am vergangenen Samstag starb der Erfinder der E-Mail, Ray Tomlinson, im Alter von 74 Jahren. Für heute um 18 Uhr GMT sind daher weltweite Schweigemails angekündigt. 1971 sendete Tomlinson die erste elektronische…
Read