Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

EU droht Griechenland nach Ablauf des neuen Ultimatums mit “wirklich allerletztem Ultimatum”

8. Juli 2015 ·

Machen langsam Ernst: Bundeskanzlerin Merkel und EU-Ratspräsident Donald Tusk (rechts).
Machen langsam Ernst: Bundeskanzlerin Merkel und EU-Ratspräsident Donald Tusk (rechts).

Brüssel/Athen (EU) | 8. Juli 2015 | Die EU macht Ernst: Wenn Griechenland bis Sonntag keine verbesserten Reformvorschläge vorlegt, sieht sich EU-Ratspräsident Donald Tusk gezwungen, dem Land ein allerletztes Ultimatum zu stellen. Sollte auch das erfolglos verstreichen, bleibt den Entscheidern nichts anderes mehr übrig, als mit einem aller-allerletzten Ultimatum zu drohen.

Der Grexit steht ganz kurz bevor. Nachdem Griechenland bereits vor zwei Wochen die fällige Rate an den IWF verstreichen ließ, war der Ausschluss aus der EU kaum noch zu verhindern. Verschärft wurde die Situation durch das Referendum von vergangenem Sonntag, in dem sich die Mehrheit der Griechen gegen weitere Sparauflagen der EU aussprach.

Nun ließ EU-Ratspräsident Donald Tusk verlauten, dass es ein letztes Ultimatum für Griechenland gebe, eventuell doch noch ein Hilfspaket zu erhalten und damit den sogenannten Grexit zu vermeiden.

Bis Sonntag hat Premierminister Alexis Tsipras Zeit, ein überzeugendes Angebot zu machen.

Sollte dieses erneut erfolglos bleiben, droht dem Land ein “wirklich allerletztes Ultimatum”, das um eine weitere Woche verlängert werden könnte. “Aber dann ist wirklich nichts mehr zu machen”, so Tusk. Denn dann könnten sich die Staats- und Regierungschefs der Eurozone auf ein finales und endgültiges Ultimatum einigen, dem maximal nur noch ein allerallerallerletztes und nicht mehr zu verhandelndes Ultimatum folgen könnte. “Dazu ist es in der Vergangenheit aber bisher noch nie gekommen”, so Tusk, “und wir appellieren an die Vernunft von Herrn Tsipras, dass es auch diesmal nicht passieren wird.”

(JME/Foto: Mateusz Włodarczyk – www.wlodarczykfoto.pl – Own work. [Licensed under CC BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons])


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

Syrien und Nordafrika erwarten noch mehr Flüchtlinge aus Griechenland

Damaskus (EZ) | 9. Juli 2015 | Es wird immer dramatischer: praktisch täglich greift die syrische Marine griechische Flüchtlinge im Mittelmeer auf, die vor der schweren humanitären Lage in ihrem Heimatland fliehen. Auch Nordafrika ist betroffen. Täglich versuchen hunderte Griechen,…
Read
Older Post

Schäuble hat "keinen Bock mehr", sich wieder neuen griechischen Finanzminister zu merken

Berlin (EZ) | 7. Juli 2015 | Der deutsche Finanzminister Wolfgang Schäuble ist gestern früh an die Decke gegangen, als er erfuhr, dass er sich schon wieder den Namen eines neuen griechischen Finanzministers einprägen muss. Teilnehmer einer morgendlichen Runde im…
Read
Random Post

Umfrage

Auch in diesen spannenden Tagen ist unser Umfrager natürlich für Sie da, um die richtigen Fragen zu stellen. Heute wollte er wissen: Schatz, was gibt's denn heute zu essen? © 2020, Eine Zeitung. Quelle: Eine Person in einer Küche in…
Read
Random Post

Keine Schlägerei in Hamburger U-Bahn

Hamburg (EZ) | 05. April 2011 | In Hamburg kam es gestern auf der Strecke zwischen Ohlstedt und Friedrichsberg erneut zu keinerlei Schlägereien in der U-Bahn. Die Polizei kritisierte daraufhin die viel zu guten Sicherheitsvorkehrungen im Hamburger S- und U-Bahnnetz…
Read
Random Post

"Wie viele kommen denn noch??" - Trump überrascht über Anzahl der US-Staaten

Tampa (EZ) | 6. April 2016 | "50?!?", schrie Donald Trump gestern nach der jüngsten Vorwahl in Wisconsin erstaunt und zugleich empört, nachdem ihm jemand sagte, wie viele Staaten zu den USA gehören.  "Als erste Amtshandlung werde ich die Zahl…
Read
Random Post

Ferkel geboren: Nürnberger Schlachterei freut sich über putzigen Nachwuchs

Nürnberg (EZ) | Während sich Zoos in Köln und Basel derzeit über ihren Erdmännchen- bzw. Steinkäuzchennachwuchs freuen, hat die Nürnberger Schlachterei "Kuhlert & Söhne" heute feierlich die Geburt eines Ferkels bekanntgegeben. Interessierte Tierfreunde können dem putzigen Schweinenachwuchs nun mittels einer Live-Kamera im…
Read