Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Schäuble hat “keinen Bock mehr”, sich wieder neuen griechischen Finanzminister zu merken

7. Juli 2015 ·

Wird schon wieder von den Griechen provoziert: Wolfgang Schäuble.
Wird schon wieder von den Griechen provoziert: Wolfgang Schäuble.

Berlin (EZ) | 7. Juli 2015 | Der deutsche Finanzminister Wolfgang Schäuble ist gestern früh an die Decke gegangen, als er erfuhr, dass er sich schon wieder den Namen eines neuen griechischen Finanzministers einprägen muss. Teilnehmer einer morgendlichen Runde im Bundesfinanzministerium berichten, dass Wolfgang Schäuble “sehr, sehr wütend” wurde, als er vom Rücktritt/Rausschmiss seines griechischen Amtskollegen gehört hat. Kurz vorher hat er noch stolz verkündet, dass er sich mit Hilfe eines Karteikartensystems endlich den Namen Yannis Varoufakis eingeprägt hatte.

“Seit ich Finanzminister bin (seit 2009; Anm. d. Red.), musste ich schon sieben griechische Namen auswendig lernen,” so Schäuble angeblich lautstark. “Plus Staatssekretäre! Und deren Assistenten!” Schon längst gibt er sich keine Mühe mehr, sich auch noch die Namen der griechischen Premierminister zu merken.

Jetzt kommt mit Efklidis Tsakalotos der achte Amtsinhaber dazu – “Seit 2009! Das muss man sich mal vorstellen! Leute, wer soll sich das denn merken?”, so Schäuble brüllend weiter. “Ich mach das nicht mehr! Ich hab keinen Bock mehr auf den Mist!”

Teilnehmer der Runde sagen, dass das Problem ja nicht nur die ständig wechselnden Namen seien, sondern auch deren Aussprache. “Herr Schäuble ist ein alter Mann, das muss man ja auch mal sehen,” so ein Beamter. “Er hat schon Probleme mit den Namen im Bundeskabinett.”

Nun also ein neuer Name, den sich der Minister merken muss. Schäuble will sich dem griechischen Diktat aber nicht beugen, heißt es aus seinem Umfeld, und nur noch vom “Griechischen Finanzminister” reden.

(JPL/Foto: „2014-11-21 8225 Regionalkonferenz CDU Baden-Württemberg, Wolfgang Schäuble“ von ireasEigenes Werk. Lizenziert unter CC-BY-SA 4.0 über Wikimedia Commons.)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

EU droht Griechenland nach Ablauf des neuen Ultimatums mit "wirklich allerletztem Ultimatum"

Brüssel/Athen (EU) | 8. Juli 2015 | Die EU macht Ernst: Wenn Griechenland bis Sonntag keine verbesserten Reformvorschläge vorlegt, sieht sich EU-Ratspräsident Donald Tusk gezwungen, dem Land ein allerletztes Ultimatum zu stellen. Sollte auch das erfolglos verstreichen, bleibt den Entscheidern nichts…
Read
Older Post

Referendum ungültig: Griechenland stimmte versehentlich über Homo-Ehe ab

Athen (EZ) | 6. Juli 2015 | Die gestrige griechische Volksabstimmung ist ungültig. Wie heute bekannt wurde, haben die Griechen nicht über die Sparauflagen der EU abgestimmt, sondern sich mit knapp 62 Prozent für ein Nein zur Homo-Ehe entschieden. Schuld…
Read
Random Post

Mehrheitliches "Ja" für autoritäres Führersystem: AfD entdeckt Türken in BRD als Wählerschicht für sich

Berlin (EZ) | 18. April 2017 | Fast zwei Drittel der Türken in Deutschland haben am Sonntag für ein autoritäres Staatssystem in der Türkei gestimmt. Führende AfD-Politiker sehen in dieser Gruppe nun eine bisher vernachlässigte Wählerschicht für die Partei.  Vorstandsmitglied…
Read
Random Post

Lebensanzeige: Die Hoffnung

Huch, immer noch da! Während andere Zeitungen täglich über mehrere Seiten Todesanzeigen von frisch Verstorbenen verbreiten, die die Betroffenen nur selten noch selbst lesen können, geben wir Menschen die Möglichkeit, ihren geliebten Familienangehörigen, guten Freunden oder Arbeitskollegen noch zu Lebzeiten…
Read
Random Post

„Darüber wird man ja wohl noch lachen dürfen“ – AfD fordert Mindesthohn für Flüchtlinge

Berlin (EZ) | Die AfD sorgt einmal mehr für Diskussionen. In einem Gespräch mit dem STERN fordert AfD-Chefin Frauke Petry nun den Mindesthohn für Flüchtlinge. Es könne nicht angehen, dass man bei dem Thema Asylpolitik immerzu auf seine Worte achtgeben…
Read
Random Post

Zurück aus der Sommerpause. Haben Sie uns vermisst?

Quelle: 1.728 treue BILD-WELT- und taz-Leser. ©2014, Eine Zeitung
Read