Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Schäuble hat „keinen Bock mehr“, sich wieder neuen griechischen Finanzminister zu merken

7. Juli 2015 ·

Wird schon wieder von den Griechen provoziert: Wolfgang Schäuble.
Wird schon wieder von den Griechen provoziert: Wolfgang Schäuble.

Berlin (EZ) | 7. Juli 2015 | Der deutsche Finanzminister Wolfgang Schäuble ist gestern früh an die Decke gegangen, als er erfuhr, dass er sich schon wieder den Namen eines neuen griechischen Finanzministers einprägen muss. Teilnehmer einer morgendlichen Runde im Bundesfinanzministerium berichten, dass Wolfgang Schäuble „sehr, sehr wütend“ wurde, als er vom Rücktritt/Rausschmiss seines griechischen Amtskollegen gehört hat. Kurz vorher hat er noch stolz verkündet, dass er sich mit Hilfe eines Karteikartensystems endlich den Namen Yannis Varoufakis eingeprägt hatte.

„Seit ich Finanzminister bin (seit 2009; Anm. d. Red.), musste ich schon sieben griechische Namen auswendig lernen,“ so Schäuble angeblich lautstark. „Plus Staatssekretäre! Und deren Assistenten!“ Schon längst gibt er sich keine Mühe mehr, sich auch noch die Namen der griechischen Premierminister zu merken.

Jetzt kommt mit Efklidis Tsakalotos der achte Amtsinhaber dazu – „Seit 2009! Das muss man sich mal vorstellen! Leute, wer soll sich das denn merken?“, so Schäuble brüllend weiter. „Ich mach das nicht mehr! Ich hab keinen Bock mehr auf den Mist!“

Teilnehmer der Runde sagen, dass das Problem ja nicht nur die ständig wechselnden Namen seien, sondern auch deren Aussprache. „Herr Schäuble ist ein alter Mann, das muss man ja auch mal sehen,“ so ein Beamter. „Er hat schon Probleme mit den Namen im Bundeskabinett.“

Nun also ein neuer Name, den sich der Minister merken muss. Schäuble will sich dem griechischen Diktat aber nicht beugen, heißt es aus seinem Umfeld, und nur noch vom „Griechischen Finanzminister“ reden.

(JPL/Foto: „2014-11-21 8225 Regionalkonferenz CDU Baden-Württemberg, Wolfgang Schäuble“ von ireasEigenes Werk. Lizenziert unter CC-BY-SA 4.0 über Wikimedia Commons.)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

EU droht Griechenland nach Ablauf des neuen Ultimatums mit "wirklich allerletztem Ultimatum"

Brüssel/Athen (EU) | 8. Juli 2015 | Die EU macht Ernst: Wenn Griechenland bis Sonntag keine verbesserten Reformvorschläge vorlegt, sieht sich EU-Ratspräsident Donald Tusk gezwungen, dem Land ein allerletztes Ultimatum zu stellen. Sollte auch das erfolglos verstreichen, bleibt den Entscheidern nichts…
Read
Older Post

Referendum ungültig: Griechenland stimmte versehentlich über Homo-Ehe ab

Athen (EZ) | 6. Juli 2015 | Die gestrige griechische Volksabstimmung ist ungültig. Wie heute bekannt wurde, haben die Griechen nicht über die Sparauflagen der EU abgestimmt, sondern sich mit knapp 62 Prozent für ein Nein zur Homo-Ehe entschieden. Schuld…
Read
Random Post

Riesenerfolg: Arbeitsplätze auf Stuttgart21-Baustelle bis 2024 gesichert

Berlin/Stuttgart (EZ) | 29. November 2017 | Eine schöne Nachricht für alle Arbeiter, Planer und Ingenieure auf der Baustelle mitten im Zentrum Stuttgarts: Sie werden noch bis mindestens 2024 ihre Jobs behalten können.  Ursprünglich war geplant, nur bis 2021 dort…
Read
Random Post

Weil sie nicht so gefährdet sind: Arbeitsminister Heil will Kinderarbeit erlauben, um Wirtschaft wieder anzukurbeln

Berlin (EZ) | Mit einem raffinierten Plan will Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) die Wirtschaft so schnell wie möglich wieder Fahrt aufnehmen lassen. Durch ein eilig verabschiedetes Gesetz, das Kinderarbeit erlaubt, sollen zahlreiche Geschäfte schon bald wieder eröffnen können. "Wir wissen…
Read
Random Post

Bund und Länder einigen sich auf "Sommer 2013"

Berlin (EZ) | 12. April 2013 | Nach monatelangen Diskussionen und trotz Sparzwängen in den öffentlichen Haushalten wird es auch in diesem Jahr wieder einen Sommer geben. Darauf einigten sich in letzter Minute Vertreter von Bund und Länder. Nach langem…
Read
Random Post

Erst nach 7 Kilometern auf der Autobahn bemerkt: Familie vergisst Auto auf Raststätte

Irschenberg (EZ) | Eine Familie aus Nürnberg hat auf ihrer Rückreise von einem Ausflug in Österreich ihr Auto auf einer Raststätte vergessen. Die vierköpfige Familie bemerkte den Verlust erst, nachdem sie bereits weitere sieben Kilometer zu Fuß unterwegs war. In…
Read