Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Einigung erzielt: Tsipras tauscht griechischen Hochsommer gegen Schuldenschnitt

22. Juni 2015 ·

So malerisch-sommerlich wie auf Rhodos wird es nächste Woche auch in Duisburg und anderen Städten.
So malerisch-sommerlich wie auf Rhodos wird es nächste Woche auch in Duisburg und anderen Städten.

Athen/ Brüssel (EZ) | 22. Juni 2015 | Die Griechenlandkrise scheint beendet zu sein. Die EU hat sich mit dem griechischen Premier Tsipras darauf geeinigt, einem Schuldenschnitt im Tausch gegen einen vernünftigen Sommer zuzustimmen. Bereits nächste Woche soll vor allem der Norden Europas von dem Deal profitieren.Als niemand mehr damit gerechnet hatte, machte Alexis Tsipras ein Angebot, das die EU, vor allem aber Deutschland, kaum ausschlagen konnte: Ein griechischer Sommer, mindestens zweieinhalb Monate lang und ein Klima, das Touristen sonst nur in Griechenland gewohnt sind. Bedingung: die EU erlässt dem Land die Schulden.

„Wir haben lange mit uns gerungen, aber wir glauben, dass mit dieser Einigung jeder ganz gut leben kann“, so der deutsche Finanzminister Wolfgang Schäuble kurz nach dem entscheidenden Gespräch.

Zunächst standen alle Zeichen auf einen sogenannten „Grexit“. Immer wieder wurden Gespräche abgebrochen, die Krisengipfel in Brüssel blieben lange Zeit ohne Erfolg. Umso überaschender die nun erzielte Einigung.

„Es war unser letztes Ass im Ärmel“, erklärte Finanzminister Varoufakis anschließend stolz. „Wir kennen die Bedürfnisse der EU-Bürger, vor allem die der Deutschen, der Niederländer und der Briten. Deshalb waren wir uns von Anfang an einig, unsere kleine Krise im Zweifel mit einem Angebot zu beenden, dem niemand widerstehen kann.“

Bereits kommende Woche soll der griechische Sommer im Süden Deutschlands ankommen und sich rasant Richtung Norden ausbreiten. Im Gegenzug verzichtet Griechenland auf Sonne und hohe Temperaturen und bekommt stattdessen einen Schuldenschnitt.

In Griechenland kommt die Einigung bislang nicht gut an. Viele Bürger werfen ihrer Regierung den Ausverkauf griechischer Ideale vor.

Tsipras zeigte sich dennoch erleichtert, dass die monatelangen Verhandlungen nun endlich zum Erfolg geführt hätten. Er freue sich jetzt auf einen langen Sommerurlaub mit seiner Familie im heißen Deutschland.

(BSCH/Foto: „Rhodos Lindos Beach R01“ von Marc Ryckaert (MJJR) – Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY 3.0 über Wikimedia Commons.)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

Entzückend: Betagtes Rentnerpärchen aus England schaut sich Berlin an

Berlin (EZ) | 24. Juni 2015 | Wer derzeit in Berlin ist, hat gute Chancen, Zeuge eines beeindruckenden Schauspiels zu werden. Ein gut gekleidetes betagtes Ehepaar um die 90 Jahre aus Großbritannien erkundet Berlin. Begleitet wird es von der Bundeskanzlerin…
Read
Older Post

US-Waffenindustrie stellt Pistole vor, die nur Weiße tötet

Washington, D.C. (EZ) | 19. Juni 2015 | Nach dem Massaker in Charleston, bei dem neun Schwarze erschossen wurden, knicken die Waffenhersteller ein. Sie präsentierten heute eine Waffe, die ausschließlich Weiße töten soll. Präsident Obama musste sich gestern sichtlich zu…
Read
Random Post

Staatswappen-Reform: Bundesschäferhund soll deutschen Bundesadler ablösen

Belin (EZ) | 15. September 2016 | Er ist das deutsche Staatssymbol: Der Bundesadler. Nun erwägt die Bundesregierung eine Reform, die das bisherige seit dem Mittelalter repräsentative Wappen erneuern soll. Zukünftig wird ein Schäferhund den Plenarsaal im Deutschen Bundestag zieren.…
Read
Random Post

Richtigstellungen!

Sehr geehrte Leserinnen und Leser, Trotz sorgfältiger Recherche sind uns in der Vergangenheit in der Berichterstattung bedauerlicherweise ein paar Fehler unterlaufen. Um mögliche Prozesse zu vermeiden, sind wir an dieser Stelle aufgefordert, einige Meldungen richtig zu stellen: Am 14. Mai…
Read
Random Post

82-Jähriger scheitert mit berühmtem Enkel-Trick

Rüsselsheim (EZ) | Ein 82-jähriger Rentner aus Rüsselsheim ist am Wochenende mit dem bekannten Enkel-Trick gescheitert. Wie die Polizei berichtete, soll der Mann zunächst eine 79-jährige Rentnerin angerufen und sich als ihr Enkel ausgegeben haben. Als er sie daraufhin besuchte,…
Read
Random Post

"BER-Beleidigung" - Witze über Berliner Flughafen stehen nun unter Strafe

Berlin (EZ) | 2. Oktober 2015 | Die Regierung hat genug: Seit heute gibt es den Tatbestand "BER-Beleidigung" im StGB, der stark an Präsidentenbeleidigung angelehnt ist. Bestraft wird dann jeder, der öffentlich den künftigen Berliner Flughafen verunglimpft. "Wir haben jetzt mal…
Read