Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Prominenter Abgang: Schiedsrichter Manuel Gräfe verlässt HSV

2. Juni 2015 ·

Steht dem Hamburger Sportverein nicht mehr zur Verfügung: Schiedsrichter Manuel Gräfe.
Steht dem Hamburger Sportverein nicht mehr zur Verfügung: Schiedsrichter Manuel Gräfe.

Hamburg (EZ) | 2. Juni 2015 | Herber Schlag für den HSV: unmittelbar nach der erfolgreichen Relegation und dem Verbleib in der Bundesliga teilte der Verein mit, dass ein verdienter Angestellter den HSV verlassen wird. “Mit Manuel Gräfe verlieren wir einen wertvollen Mitstreiter”, so der Bundesligist.

Nach der großen Freude nun die Trauer: der Hamburger Sportverein trennt sich zur kommenden Saison von Manuel Gräfe. Gestern Abend noch, beim Rückspiel der Relegation gegen den Karlsruher Sportclub, zeigte sich, wie enorm wertvoll Gräfe für den HSV war.

“Er hat gestern seine Klasse unter Beweis gestellt,” so Dietmar Beiersdorfer heute Mittag bei einer Pressekonferenz. “Er war zur Stelle, als wir ihn am dringendsten brauchten – das macht den Manuel aus.”

Nun also der unerwartete Abgang. Gräfe wird dem Verein zur Saison 2015/16 nicht mehr zur Verfügung stehen. “Auch uns trifft diese Entscheidung knallhart,” so Trainer Bruno Labbadia. “Ich weiß nicht, wie wir den Klassenerhalt ohne ihn hätten erreichen sollen.” Selbstverständlich, so Beiersdorfer weiter, habe man Manuel Gräfe keine Steine in den Weg legen wollen und seinem Wunsch zur Vertragsauflösung entsprochen.

Gräfe war erst kurz bei dem Hamburger Traditionsverein. “Am Sonntag haben wir ihn eingestellt, und gleich am Montag hat er uns mehr geholfen als wir gedacht hatten,” sagte Labbadia mit bewegter Stimme. “Ich bin ihm sehr dankbar für seine Arbeit.”

Auch die Fans reagieren schockiert auf den Abgang Gräfes. Viele hatten sich schon auf die neue Saison mit ihm gefreut. “Nicht auszudenken eigentlich, aber ich hatte schon mit dem Erreichen der Champions League gerechnet. Mit Manuel hätten wir das locker geschafft.”

Offenlegung: diese Zeitung hat ihre Redaktionszentrale in Bremen.

(BSCH/Foto: „Gräfe, Manuel Schiedsrichter 10-11 WP“ von NorthsideEigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons.)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

Blatter-Nachfolger gefunden: Joseph Blatter will neuer Fifa-Präsident werden

Zürich (EZ) | 3. Juni 2015 | Es war DIE Überraschung gestern Abend: Nur vier Tage nach seiner Wiederwahl trat Fifa-Präsident Joseph Blatter von seinem Amt zurück. Nachfolger will nun der 79-jährige Joseph Blatter werden. Er sprach von „großen Fußstapfen“,…
Read
Older Post

Geldloser Koffer löst kurzzeitig Alarm und Verwirrung bei FIFA-Konferenz aus

Zürich (EZ) | 29. Mai 2015 | Beim FIFA-Kongress kam es heute Mittag zu einem Zwischenfall: ein unbeaufsichtigter Koffer, der nicht bis obenhin mit Geld gefüllt war, löste Verwirrung und Angst aus. Es kam zu tumultartigen Szenen, als ein FIFA-Funktionär…
Read
Random Post

"Rechte sofort nach links abschieben": Politiker fordern Konsequenzen nach Krawallen in Leipzig

Leipzig (EZ) | 12. Januar 2016 | Nach den Krawallen gestern in Leipzig, bei denen randalierende Hooligans Autos anzündeten und Fensterscheiben einschlugen, fordert die Politik nun unverzüglich Konzequenzen. Rechtsextreme müssten umgehend nach links abgeschoben werden. Rund 250 vermummte Hooligans randalierten…
Read
Random Post

Hälfte des Kanzleramt-Etats geht für Treffen mit den SPD-Ministern drauf

Berlin (EZ) | 23. November 2016 | Heute wurde im Bundestag der Etat der Kanzlerin besprochen. Dabei kam heraus, dass mittlerweile gut die Hälfte des Budgets allein für die Treffen und Besprechungen mit den SPD-Ministern draufgeht. Eine Erhöhung des Etats…
Read
Random Post

„Dann sind wir ihn hier los“: May begründet Ernennung Johnsons zum Außenminister

London (EZ) | 14. Juli 2016 | Mit der Ernennung Boris Johnsons zum Außenminister überraschte Theresa May nicht nur viele Briten, sondern auch ganz Europa. Nun begründete die neue Premierministerin ihre Personalentscheidung: „Es ist die einzige Möglichkeit, Mr. Johnson dauerhaft…
Read
Random Post

FBI warnt Trump, dass unberechenbarer Mann bald US-Präsident sein könnte

New York (EZ)| 19. August 2016 | Der republikanische Präsidentschaftskandidat Donald Trump hat seine erste Sicherheitsunterrichtung vom FBI erhalten. Nun wurden Einzelheiten bekannt: Die Geheimdienste sehen laut Trump die konkrete Gefahr für die nationale Sicherheit der USA, dass schon bald…
Read