Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Bemerkenswert: Mehrheit der Lokführer hat Grund für Streiks mittlerweile vergessen

23. April 2015 ·

Ein leerer Bahnhof. Derzeit wieder häufiger in Deutschland zu beobachten.
Ein leerer Bahnhof. Derzeit wieder häufiger in Deutschland zu beobachten.

Frankfurt a.M. (EZ) | 23. April 2015 | Seit Dienstag streiken erneut die Lokführer. Es ist der bereits siebte Streik der GDL seit Sommer 2014. Nun ergab eine Umfrage, dass mehr als 75 Prozent der Lokführer die Gründe für den Streik nicht mehr genau benennen können. Darunter auch GDL-Chef Claus Weselsky.

Wieder stehen seit Tagen hunderte Züge still. Die GDL hat ihre Verhandlungen mit der Deutschen Bahn erneut für gescheitert erklärt. Bis einschließlich morgen soll gestreikt werden.

Die genauen Gründe für den Streik kann jedoch kaum noch ein Lokführer benennen. Wie eine Umfrage ergab, wissen viele nur noch, dass sie mit der jetzigen Situation „irgendwie nicht zufrieden sein sollen“.

GDL-Chef Weselsky erklärte: „Unsere Forderungen wurden wieder einmal von Seiten der Deutschen Bahn nicht erfüllt.“ Angesprochen darauf, was genau diesmal gefordert werde, antwortete Weselsky „Wie wir bereits seit fast einem Jahr verlangen, wollen wir mehr…wir wollen, dass alle Lokführer….und fairer….wir streiken!“

Ein Lokführer, der seinen Namen nicht nennen will, sagte gegenüber Einer Zeitung, dass er und viele seiner Kollegen nur noch das Wort „Streik“ hören, ohne überhaupt noch zu wissen, warum sie wieder nicht arbeiten dürfen. „Ich glaube es geht um mehr Geld. Und mehr Urlaub. Aber was weiß denn ich?!“

Unterdessen kündigte Bahn-Personalvorstand Ulrich Weber an, das erste Angebot von vergangenem Sommer wieder hervorzuholen. „Keiner weiß mehr, was drin stand, aber wir sind zuversichtlich, dass wir Herrn Weselsky damit überzeugen können.“

(JME/Schlockerwitz [CC BY 3.0])


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

Nach Henkels Austritt aus der AfD: Mohammed Gözgür aus Köln wird neuer Parteivize

Köln/Hamburg (EZ) | 24. April 2015 | Paukenschlag bei der Alternative für Deutschland (AfD): Hans-Olaf Henkel hat gestern die Partei verlassen. Seinen Platz innerhalb der Parteispitze wird der Kölner Mohammed Gözgür einnehmen. Gözgür, gebürtig aus Stuttgart und seit zwei Jahren…
Read
Older Post

Mysteriös: Bundesweiter Einbruchsmarathon stellt Polizei vor Rätsel

Deutschland (EZ) | 17. April 2015 | Im gesamten Bundesgebiet kam es gestern zu zahlreichen Einbrüchen und Diebstählen. Die unerklärliche Einbruchsserie begann Donnerstag Morgen gegen sechs Uhr und endete nach genau 24 Stunden. Experten stehen vor einem Rätsel. In nahezu…
Read
Random Post

Putin gibt Manipulation der US-Wahl zu: „Trump ist russischer Spion und heißt eigentlich Donaltri Trumpojew“

Moskau (EZ) | 12. Dezember 2016 | Seit Wochen wird darüber spekuliert, ob russische Hacker den US-Wahlkampf manipuliert und Donald Trump zum Sieg verholfen haben. Nun gab der russische Präsident unumwunden zu: Ja. Doch damit nicht genug. Laut Putin handelt…
Read
Random Post

GDL kündigt große Jubiläumsfeier zum 10. Lokführerstreik Mitte Juni an

Berlin (EZ) | 19. Mai 2015 | Mitten im aktuellen Lokführerstreik freut sich die GDL bereits auf ein großes Jubiläum im nächsten Monat. GDL-Chef Weselsky kündigte an, den dann anstehenden zehnten Streik mit einer großen Feier begehen zu wollen, zu…
Read
Random Post

Innenminister warnt: Auch sämtliche zukünftige Pegida-Demos akut von Terroranschlägen bedroht

Berlin/ Dresden (EZ) | 19. Januar 2015 | Nachdem die Polizei den für heute Abend geplanten Pegida-Marsch in Dresden wegen konkreter Terrorgefahr verboten hat, warnt Innenminister de Maizière vor weiteren möglichen Anschlägen bei zukünftigen Pegida-Demos. Sicher sei nur der, der…
Read
Random Post

Zu klein und unbedeutend: NPD nicht mal mehr für Satire geeignet

Karlsruhe (EZ) | 17. Januar 2017 | Alles Nötige steht in der Überschrift. Schönen Tag noch!  Hier gibt es außer Werbung nichts zu sehen.
Read