HSV versteigert Bundesliga-Uhr bei ebay

20. April 2015 ·

Wird derzeit auf ebay hoch gehandelt: Die HSV-Bundesliga-Uhr.
Wird derzeit auf ebay hoch gehandelt: Die HSV-Bundesliga-Uhr.

Hamburg (EZ) | 20. April 2015 | Eingefleischte HSV-Fans haben einen Grund zum Feiern: die Stadionuhr, die seit vielen Jahren die Zugehörigkeit des Vereins zur Bundesliga zählt und anzeigt, wird bei ebay zum Verkauf angeboten. Für wahre Fans sicherlich ein Highlight dieser Saison.

Sonntagnacht haben die Verantwortlichen des Hamburger Sportvereins (HSV) die Bundesliga-Uhr bei ebay reingestellt. Die Auktion läuft nun bis Mittwoch kommender Woche, Startpreis war 1 Euro, Gebote gab es bis Redaktionsschluss noch nicht. Klubchef Dietmar Beiersdorfer sagte, dass die Uhr nicht mehr benötigt werde und nur „unnötiger seelischer Ballast“ für die kommenden Fußballspielzeiten wäre.



Interessierte Fans können nun mitbieten. Möglich sind Barzahlung bei Abholung, Kreditkarte, Paypal, Überweisung oder Lastschrift. Nach dem letzten Heimspiel kann die legendäre Uhr geliefert oder abgeholt werden. Auf Wunsch wird auf Unterschriften der aktuellen HSV-Mannschaft verzichtet.

„Für wahre Fans dürfte das ein einzigartiges Souvenir sein,“ so der Klub auf der Auktionsseite. Die Uhr zeigt an, seit wievielen Jahren der HSV Mitglied in der Bundesliga ist – momentan (Stand 20.4., 13:35) zeigt sie 51 Jahre, 238 Tage, 20 Stunden und 35 Minuten an.

Mit dem letzten Spieltag der Saison wird sie abgestellt, pünktlich mit Schlusspfiff der letzten Partie des HSV.



Der Käufer sollte ausreichend Platz haben und im Idealfall selbst ein Stadion besitzen. Deshalb war wohl zunächst der SV Werder Bremen als Kauffavorit im Gespräch. Die Bremer sollen jedoch aus Respekt abgesagt haben. Dagegen soll der FC St. Pauli starkes Interesse an der Uhr gezeigt haben.

(JPL/Foto: Screenshot HSV-Homepage)

  • Schlecht (3)
  • Sehr schlecht (16)
  • Hundsmiserabel (2)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (11)

Diesen Beitrag bezahlen

Sie können den Artikel, den Sie gerade gelesen haben, jetzt bezahlen. Abgewickelt wird unkompliziert über Paypal, es gibt aber noch andere Zahlungsmethoden (SEPA und Kreditkarte bspw.). Ihr Geld landet übrigens bei einem seriösen Verlag, nämlich beim Seriösen Verlag.



Next Post

FBI stellt Verfahren gegen FIFA-Funktionäre nach Vorlage von "Millionen guter Argumente" wieder ein

Zürich (EZ) | 27. Mai 2015 | Die heute Morgen festgenommenen FIFA-Funktionäre sind wieder frei. Der Fußballverband übermittelte dem FBI eigenen Angaben zufolge "viele Millionen gute Gründe" gegen das Ermittlungsverfahren.Scheinbar ist alles in Ordnung: das FBI ließ mehrere FIFA-Funktionäre in Zürich…
Read
Previous Post

HSV sucht neuen Sponsor für Labbadia-Abfindung

Hamburg (EZ) | 15. April 2015 | Der Hamburger Sportverein (HSV) sucht schnellstmöglich einen finanzkräftigen Sponsor, der die Abfindung von Trainer Bruno Labbadia übernimmt. "Ein paar Millionen sollten es schon sein," so Sportchef Dietmar Beiersdorfer. Es sollte gerne ein in…
Read
Random Post

Falsche Freunde, Hass und Pöbeleien: Facebook wird 12 und kommt in die Pubertät

Menlo Park (EZ) | 4. Februar 2016 | Facebook feiert heute seinen 12. Geburtstag. Doch wie viele andere Heranwachsende in diesem Alter, hat auch das soziale Netzwerk schwer mit der Pubertät zu kämpfen. Herrschte bis vor wenigen Jahren noch Harmonie…
Read
Random Post

Trauer um Georg Selfie: Erfinder des Selfies gestorben

Köln (EZ) | Der Erfinder des berühmten Selfies, Georg Selfie, ist gestern Abend im Alter von 66 Jahren gestorben. Millionen Fans zollen dem Rheinländer im Internet ihren Respekt mit einem Foto von sich selbst. Georg Selfie wurde am 12. Juli…
Read
Random Post

Traurig: Weihnachtsmann glaubt nicht mehr an Kinder

Nordpol (EZ) | Ist Weihnachten in Gefahr? Wie kürzlich aus dem Umfeld des Weihnachtsmannes zu vernehmen war, glaubt dieser von Jahr zu Jahr immer weniger an Kinder. Seiner Meinung nach seien diese nicht mehr das, was sie noch vor 50…
Read
Random Post

Neue Taktik: Scheuer will Diskriminierung gesetzlich erlauben, um Maut doch noch durchzukriegen

Berlin (EZ) | 20. Juni 2019 | Nachdem der Europäische Gerichtshof (EuGH) Anfang der Woche die Maut für rechtswidrig und diskriminierend eingestuft hat, versucht Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) nun mit einer neuen Taktik, sein Prestigeobjekt doch noch durchzuboxen: Er will…
Read