Mysteriös: Bundesweiter Einbruchsmarathon stellt Polizei vor Rätsel

17. April 2015 ·

War in den vergangenen 24 Stunden nur schwer erreichbar: Die Polizei.
War in den vergangenen 24 Stunden nur schwer erreichbar: Die Polizei.

Deutschland (EZ) | 17. April 2015 | Im gesamten Bundesgebiet kam es gestern zu zahlreichen Einbrüchen und Diebstählen. Die unerklärliche Einbruchsserie begann Donnerstag Morgen gegen sechs Uhr und endete nach genau 24 Stunden. Experten stehen vor einem Rätsel.

In nahezu jeder Gemeinde Deutschlands wurden in den vergangenen 24 Stunden exzessiv Einbrüche und Diebstähle verübt. Eine solch geballte und konzentrierte Kriminalitätsquote hat es in der Bundesrepublik noch nie gegeben.



Bemerkenswert ist vor allem, mit welcher Ruhe und Gelassenheit die Täter vorgingen. Viele Zeugen berichteten, dass die Räuber sich scheinbar nicht großartig beeilten, den Tatort wieder zu verlassen. Stattdessen zogen sie seelenruhig von einem Haus zum anderen.

Nach getanem Diebstahl flüchteten die Täter dann nicht etwa mit quietschenden Reifen. Vielmehr sah es so aus, als würden sie sich streng an die Verkehrsvorschriften und Geschwindigkeitsbegrenzungen halten.

“Wir stehen vor einem Rätsel”, so ein Sprecher der Polizei München. “Momentan sind wir vor allem dabei herauszufinden, warum kein Polizeibeamter unmittelbar nach den Einbrüchen vor Ort war.”



 

Dieser Artikel erschien schon einmal am 19.09.14.

(JPL/Foto: MaikMeid [CC BY-SA 3.0])

  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)


Diesen Beitrag bezahlen

Sie können den Artikel, den Sie gerade gelesen haben, jetzt bezahlen. Abgewickelt wird unkompliziert über Paypal, es gibt aber noch andere Zahlungsmethoden (SEPA und Kreditkarte bspw.). Ihr Geld landet übrigens bei einem seriösen Verlag, nämlich beim Seriösen Verlag.



Next Post

Bemerkenswert: Mehrheit der Lokführer hat Grund für Streiks mittlerweile vergessen

Frankfurt a.M. (EZ) | 23. April 2015 | Seit Dienstag streiken erneut die Lokführer. Es ist der bereits siebte Streik der GDL seit Sommer 2014. Nun ergab eine Umfrage, dass mehr als 75 Prozent der Lokführer die Gründe für den…
Read
Previous Post

HSV sucht neuen Sponsor für Labbadia-Abfindung

Hamburg (EZ) | 15. April 2015 | Der Hamburger Sportverein (HSV) sucht schnellstmöglich einen finanzkräftigen Sponsor, der die Abfindung von Trainer Bruno Labbadia übernimmt. "Ein paar Millionen sollten es schon sein," so Sportchef Dietmar Beiersdorfer. Es sollte gerne ein in…
Read
Random Post

Der Ton wird schärfer: Trump droht Nordkorea mit Besuch

Washington (EZ) | 3. April 2017 | Säbelrasseln zwischen den USA und Nordkorea. Donald Trump erhöht den Druck auf Machhaber Kim Jong-un und droht mit einem unverzüglichen Besuch, wenn die regelmäßigen Atomtests nicht endlich bald aufhörten. Bereits gestern forderte der…
Read
Random Post

Präsident der Bananenrepublik wehrt sich gegen schlechten Ruf

Mango-City (EZ) | Der Präsident der Bananenrepublik hat genug. In einem offenen Brief an die Weltgemeinschaft beschwerte er sich nun darüber, dass sein Staat immer als Synonym für das Schlechte stehe und permanentem Hohn und Spott ausgesetzt sei. Seit 38…
Read
Random Post

Was ist Ihr persönliches Unwort des Jahres?

Quelle: 798 miesgelaunte Bundesbürger. ©2014, Eine Zeitung
Read
Random Post

Schweigepflicht soll auf TV-Experten und Laien ausgeweitet werden

Berlin (EZ) | 31. März 2015 | Nach dem mutmaßlich mutwillig herbeigeführten Absturz der Germanwings-Maschine ist eine Debatte um die ärztliche Schweigepflicht entbrannt. Nun fordern erste Stimmen die Ausweitung der Schweigepflicht auf themenfremde TV-Experten und unwissende Laien.Eine gesetzliche Schweigepflicht muss her…
Read