Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Mysteriös: Bundesweiter Einbruchsmarathon stellt Polizei vor Rätsel

17. April 2015 ·

War in den vergangenen 24 Stunden nur schwer erreichbar: Die Polizei.
War in den vergangenen 24 Stunden nur schwer erreichbar: Die Polizei.

Deutschland (EZ) | 17. April 2015 | Im gesamten Bundesgebiet kam es gestern zu zahlreichen Einbrüchen und Diebstählen. Die unerklärliche Einbruchsserie begann Donnerstag Morgen gegen sechs Uhr und endete nach genau 24 Stunden. Experten stehen vor einem Rätsel.

In nahezu jeder Gemeinde Deutschlands wurden in den vergangenen 24 Stunden exzessiv Einbrüche und Diebstähle verübt. Eine solch geballte und konzentrierte Kriminalitätsquote hat es in der Bundesrepublik noch nie gegeben.

Bemerkenswert ist vor allem, mit welcher Ruhe und Gelassenheit die Täter vorgingen. Viele Zeugen berichteten, dass die Räuber sich scheinbar nicht großartig beeilten, den Tatort wieder zu verlassen. Stattdessen zogen sie seelenruhig von einem Haus zum anderen.

Nach getanem Diebstahl flüchteten die Täter dann nicht etwa mit quietschenden Reifen. Vielmehr sah es so aus, als würden sie sich streng an die Verkehrsvorschriften und Geschwindigkeitsbegrenzungen halten.

“Wir stehen vor einem Rätsel”, so ein Sprecher der Polizei München. “Momentan sind wir vor allem dabei herauszufinden, warum kein Polizeibeamter unmittelbar nach den Einbrüchen vor Ort war.”

 

Dieser Artikel erschien schon einmal am 19.09.14.

(JPL/Foto: MaikMeid [CC BY-SA 3.0])


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

Bemerkenswert: Mehrheit der Lokführer hat Grund für Streiks mittlerweile vergessen

Frankfurt a.M. (EZ) | 23. April 2015 | Seit Dienstag streiken erneut die Lokführer. Es ist der bereits siebte Streik der GDL seit Sommer 2014. Nun ergab eine Umfrage, dass mehr als 75 Prozent der Lokführer die Gründe für den…
Read
Older Post

HSV sucht neuen Sponsor für Labbadia-Abfindung

Hamburg (EZ) | 15. April 2015 | Der Hamburger Sportverein (HSV) sucht schnellstmöglich einen finanzkräftigen Sponsor, der die Abfindung von Trainer Bruno Labbadia übernimmt. "Ein paar Millionen sollten es schon sein," so Sportchef Dietmar Beiersdorfer. Es sollte gerne ein in…
Read
Random Post

Putin verspricht, die übernächsten Sanktionen ernst zu nehmen

Moskau (EZ) | 24. Juli 2014 | Russland kommt den USA und der EU ein großes Stück entgegen. Heute Vormittag kündigte Präsident Wladimir Putin an, die übernächsten Sanktionen ernst nehmen zu wollen. US-Präsident Obama zeigte sich in einer ersten Stellungnahme…
Read
Random Post

Zur Vermeidung weiterer Bayernrekorde: DFB beendet vorzeitig die Bundesligasaison

München (EZ) | 30. Januar 2014 | Seit 43 Ligaspielen ungeschlagen, 13 Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten, seit 54 Partien jedes Mal getroffen - derzeit knackt der FC Bayern München einen Rekord nach dem anderen. Nach dem gestrigen Sieg gegen…
Read
Random Post

Nordkorea präsentiert nach 40-tägigem Mästen endlich geeigneten Doppelgänger von Kim Jong-un

Pjöngjang (EZ | 14. Oktober 2014 | Knapp 40 Tage brauchten die nordkoreanischen Behörden, um einen ausgemergelten Nordkoreaner - der abgesehen von der Körperfülle dem Diktator Kim Jong-un sehr ähnlich sieht - endlich so sehr zu mästen, dass er als Kims…
Read
Random Post

Sigmar Gabriel: "Mit VDS wäre Anschlag auf französischen Zug nicht passi-- oh, Moment..."

Paris/Berlin (EZ) | 22. August 2015 | Der vereitelte Anschlag gestern in einem Schnellzug in Frankreich hat SPD-Chef Sigmar Gabriel zu einem ersten Statement veranlasst. Er sagte wörtlich: "Mit Vorratsdatenspeicherung wäre der Anschlag auf den Zug nicht passi-- oh, Moment."Danach…
Read