Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Google löscht „EU-Kommission“, „unfairer Wettbewerb“ und „Milliardenstrafe“ aus Suchmaschinen

15. April 2015 ·

Brüssel/Mountain View (EZ) | 15. April 2015 | Wie heute bekannt wurde, will Google ab sofort einige Begriffe aus seiner Suchmaschine entfernen lassen. Zukünftig erscheinen keine Ergebnisse mehr bei Wörtern wie „EU-Kommission“, unfairer Wettbewerb“, „Kartell“, „Milliardenstrafe“ oder „Margrethe Vestager“. 

Wie das Unternehmen erklärte, habe die Entscheidung nichts mit den aktuellen Vorwürfen zu tun, die derzeit gegen den Internetriesen erhoben werden, über die sich im Internet jedoch seit heute ohnehin nicht mehr viel erfahren lassen.

Vielmehr gibt es schlichtweg mittlerweile eine Flut von Wörtern, die kaum noch verarbeitet werden kann. „Wir müssen sortieren und für ein wenig mehr Übersichtlichkeit im Internet sorgen“, so ein Sprecher von Google. Aus diesem Grunde habe man willkürlich einige Begriffe aus der Google-Suche gestrichen.

Neben den bereits oben genannten Schlüsselwörtern werden Internetnutzer über die Google-Suchmaschine zukünftig auch unter „Macht“, „Netzmonopol“, „Expedia“, „TripAdvisor“, „Konkurrenz“ und „Kritik“ keine Treffer mehr landen.

(JME/Bild: „Googlelogo“ by Google Inc – Google product logos. [Licensed under Public Domain via Wikimedia Commons])


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (1)
Newer Post

HSV sucht neuen Sponsor für Labbadia-Abfindung

Hamburg (EZ) | 15. April 2015 | Der Hamburger Sportverein (HSV) sucht schnellstmöglich einen finanzkräftigen Sponsor, der die Abfindung von Trainer Bruno Labbadia übernimmt. "Ein paar Millionen sollten es schon sein," so Sportchef Dietmar Beiersdorfer. Es sollte gerne ein in…
Read
Older Post

Im Lotto gewonnen: Griechenland saniert Staatshaushalt

Athen (EZ) | 15. April 2015 | Griechenland im Glück: mehrere dutzend Beamte waren seit Amtsantritt der Regierung von Alexis Tsipras mit dem Ausfüllen von Lottoscheinen aus aller Welt beschäftigt. Nun hat sich der Aufwand ausgezahlt: insgesamt hat das Land…
Read
Random Post

Wiedergutmachung der FIFA: Alle Weltmeisterschaften seit 1930 sollen wiederholt werden

Zürich (EZ) | 5. Juni 2015 | Der FIFA-Skandal spitzt sich immer weiter zu. Nun wurde bekannt, dass mehrere Weltmeisterschaften gekauft worden sein sollen. Um das Vertrauen der Fußballfans zurückzugewinnen, sollen deshalb sämtliche Weltmeisterschaften seit 1930 wiederholt werden. Kaum ein Tag…
Read
Random Post

Stadt kommt nicht zur Ruhe: Krawallmacher Horst S. besucht Stuttgart

Nachdem die Landeshauptstadt am Wochenende zum Schauplatz von Randalen und teilweise brutaler Gewalt wurde, musste Stuttgart am Montag erneut Unangenehmes über sich ergehen lassen. Der bundesweit bekannte Chaot Horst S. stattete dem beschaulichen Städtchen einen Besuch ab. Zeugen zufolge überzog…
Read
Random Post

Neues iPhone F für Flüchtlinge überzeugt mit langer Akkulaufzeit, Wasserfestigkeit und vorinstallierter Weltkarte

San Francisco (EZ) | 10. September 2015 | Gestern stellte Apple seine neuen Produkte vor. Besondere Aufmerksamkeit erregte dabei das neue iPhone F, das vor allem für Flüchtlinge entworfen wurde. Die Akulaufzeit soll bis zu 60 Tagen reichen und eine…
Read
Random Post

"Rechte sofort nach links abschieben": Politiker fordern Konsequenzen nach Krawallen in Leipzig

Leipzig (EZ) | 12. Januar 2016 | Nach den Krawallen gestern in Leipzig, bei denen randalierende Hooligans Autos anzündeten und Fensterscheiben einschlugen, fordert die Politik nun unverzüglich Konzequenzen. Rechtsextreme müssten umgehend nach links abgeschoben werden. Rund 250 vermummte Hooligans randalierten…
Read