Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Missverständnis: Merkel empfängt versehentlich Zebras in Berlin

24. März 2015 ·

Tsipras (links), Zebras (rechts)
Tsipras (links), Zebras (rechts)

Berlin (EZ) | 24. März 2015 | Weil sie sich ein wenig verhört hatte, empfing Bundeskanzlerin Angela Merkel gestern zunächst versehentlich Zebras statt des griechischen Premierministers Tsipras in Berlin. Erst nachdem ein Mitarbeiter der Regierung die Kanzlerin im Zoo darauf aufmerksam machte, dass griechischer Besuch am Flughafen auf sie wartet, bemerkte sie den Fauxpas.

Wie Beobachter mitteilten, betrat Bundeskanzlerin Merkel gestern Vormittag gegen zehn Uhr den Berliner Zoo und nahm Kurs auf das Zebra-Gehege. Den irritierten Mitarbeitern teilte die Kanzlerin freundlich mit, dass sie die Ankunft neuer Zebras erwarte.

“Wir wussten nichts davon, dass wir neue Zebras bekommen sollten”, so eine Mitarbeiterin des Berliner Zoos. “Doch wenn die Kanzlerin schon mal persönlich vorbeischaut, musste ja irgendwas Wahres dran sein.”

Merkel selbst zeigte sich zwar ein wenig überrascht über die verblüffend geringe Anzahl an Medienvertretern vor Ort, jedoch nutzte sie diese Gelegenheit für einen ausgiebigen Smalltalk mit Zoobesuchern und -bewohnern.

Erst nachdem ein herbeigeeilter Regierungsmitarbeiter die Kanzlerin diskret darauf hinwies, dass Herr Tsipras am Flughafen auf sie warte, wurde Merkel ihr kleiner Fauxpas bewusst und sie verließ unverzüglich das Zoogelände.

 (JME/Foto: Robert Crc [Lizenziert unter FAL über Wikimedia Commons]; “L15zebras”. [Licensed under Copyrighted free use via Wikimedia Commons])


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

Angehörige von Absturzopfern sorgen sich um hysterischen Zustand deutscher Journalisten und Redakteure

Berlin (EZ) | 25. März | Angehörige der Absturzopfer der Germanwingsmaschine machen sich große Sorgen um hysterische und offensichtlich besinnungslose Berichterstatter von praktisch allen Medien. Die bemitleidenswerten Journalisten seien komplett verwirrt und könnten wegen der Tragödie offenbar nicht denken, heißt es. Deutsche Medienvertreter…
Read
Older Post

Verpasst? Nächste Sonnenfinsternis soll laut Wetterdienst heute ab 18:30 Uhr stattfinden

Berlin (EZ) | 20. März 2015 | Deutschlandweit konnte man heute Vormittag eine Sonnenfinsternis bewundern. Doch in einigen Teilen der Republik war der Himmel bedeckt, sodass die Menschen kaum etwas davon mitbekamen. Nun gab der Wetterdienst bekannt, dass bereits heute…
Read
Random Post

Überraschende Studie belegt: Im Schlaf werden die wenigsten Straftaten verübt

Berlin (EZ) | 2. August 2016 | Die Polizei veröffentlichte heute eine Studie zur deutschen Kriminalitätshäufigkeit. Demnach begehen die Menschen offenbar die wenigsten Verbrechen, während sie schlafen. Experten suchen noch nach möglichen Erklärungen. Man habe eine Reihe von polizeibekannten Kriminellen…
Read
Random Post

Merkel legt sich Twitter-Account zu, um endlich mit Trump auf Augenhöhe zu diskutieren

Berlin (EZ) | Bisher fand die Bundeskanzlerin keinen Zugang zu US-Präsident Donald Trump. Das ist nun vorbei: Angela Merkel hat sich endlich bei Twitter angemeldet. Auf diese Weise möchte sie mit Trump regelmäßiger kommunizieren können und ihre angeschlagene Freundschaft retten.…
Read
Random Post

"Aufnahmegrenzen erreicht": Mittelmeer will keine weiteren Flüchtlinge aufnehmen

Mittelmeer (EZ) | Zahlreiche Flüchtlinge beherbergt das Mittelmeer inzwischen, nun soll Schluss sein. "Wir haben einfach keine Kapazitäten mehr", so ein Sprecher am heutigen Weltflüchtlingstag. "Wir können einfach niemanden mehr aufnehmen. Wir sind voll." Erst vor wenigen Tagen hat das…
Read
Random Post

Taxi-Reform: Zukünftig sollen nur noch Fahrer Zielort bestimmen

Berlin (EZ) | Wie heute bekannt wurde, soll sich das Fahrzielbestimmungsrecht ab dem 1. Dezember vom Kunden auf den Fahrer übertragen. Darauf einigten sich mehrere deutsche Taxiunternehmen in Absprache mit der Bundesregierung. Man erhoffe sich dadurch einen größeren Reiz und…
Read