Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

„Der Postillon“ gibt zu, Böhmermanns Varoufakis-Video gefälscht zu haben

19. März 2015 ·

Fürth (EZ) | 19. März 2015 | Das gestern aufgetauchte Video, das beweisen soll, der TV-Satiriker Jan Böhmermann habe das „Stinkefinger-Video“ von Janis Varoufakis gefaket, ist falsch. Das Satiremagazin „Der Postillon“ erklärte, das Böhmermann-Video geschickt gefälscht zu haben.
Das Video, in dem Jan Böhmermann angeblich erklärt, das Stinkefinger-Video gefälscht zu haben, ist ein Fake des bekannten Online-Satiremagazins „Der Postillon“. Ziel war, die „Leichtgläubigkeit der Medien und der Mediennutzer aufs Korn zu nehmen“, wie Chefredakteur Stefan Sichermann erklärte. Das sei gelungen.

Das Böhmermann-Video schlug gestern Abend ein wie eine Bombe: Schließlich erweckte es den Anschein, als hätte der Moderator zusammen mit seiner Redaktion den Coup des Jahres gelandet. Eine Rede des griechischen Finanzministers Janis Varoufakis wurde so bearbeitet, dass der Eindruck entstand, der Politiker würde Deutschland den Mittelfinger zeigen.

Viele Menschen feierten heute dementsprechend den ZDF-Moderator Jan Böhmermann und machten sich darüber lustig, dass Günther Jauch auf den Fake hereingefallen sei. Andere applaudierten Böhmermann zu und amüsierten sich über die „gelungene Mediensatire“.

„Der Postillon“ erklärte nun heute Mittag, der Urheber des angeblichen Bekennervideos zu sein. Aufwändig wurde der Moderator am Computer rekonstruiert, diese Animation – mit einer zum Verwechseln ähnlichen Stimme versehen – erklärte auch die Manipulation des berühmten Stinkefingers. „Der Postillon“ hat seinerseits ein Video online gestellt, dass die Herstellung des Böhmermann-Fakes dokumentiert.

Wieder einmal ist es dem Satiremagazin damit gelungen, die Medien und die Nutzer von sozialen Netzwerken an der Nase herumzuführen. Mittlerweile ist sogar eine vom Postillon gefälschte Erklärung des ZDF im Umlauf, in der der angeblich „satirische Charakter des Videos von Jan Böhmermann“ klargestellt werden soll. Auch ein weiteres Bekennervideo von Böhmermann ist inzwischen als Fake entlarvt worden.

Kritiker werfen dem Postillon nun vor, die Grenzen der Satire überschritten zu haben und all denen Futter gegeben zu haben, die seit Monaten „Lügenpresse“ riefen.

(JPL/„Jan Böhmermann in Rostock 2014 06“ von Jonas RogowskiEigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons.)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (1)
Newer Post

Verpasst? Nächste Sonnenfinsternis soll laut Wetterdienst heute ab 18:30 Uhr stattfinden

Berlin (EZ) | 20. März 2015 | Deutschlandweit konnte man heute Vormittag eine Sonnenfinsternis bewundern. Doch in einigen Teilen der Republik war der Himmel bedeckt, sodass die Menschen kaum etwas davon mitbekamen. Nun gab der Wetterdienst bekannt, dass bereits heute…
Read
Older Post

Griechenland will "Strand-Taxe" für deutsche Urlauber an sämtlichen griechischen Stränden einführen

Athen (EZ) | 18. März 2015 | Die griechische Regierung will ab sofort eine sogenannte "Strand-Taxe" an griechischen Stränden einführen. Diese soll ausschließlich deutsche Touristen betreffen und zwischen 7 und 25 Euro betragen. Nord- und Ostseeurlauber kennen die hierzulande oft…
Read
Random Post

Stefan Raab lässt in Live-Show Publikum entscheiden, welche Mitarbeiter gehen müssen

Köln (EZ) | 24. Juni 2015 | Weil Stefan Raab seine TV-Karriere beenden wird, müssen etwa 80 Mitarbeiter der Produktionsfirma Brainpool das Unternehmen verlassen. Welche das genau sein werden, wird in einer Live-Show an Heiligabend vom Publikum entschieden.Es wird ein würdiger…
Read
Random Post

„Nur noch drei Anschläge“ – AfD bereitet sich auf Kanzlerschaft 2017 vor

Berlin (EZ) | 23. März 2016 | Nach den gestrigen Terroranschlägen in Brüssel mit mindestens 34 Toten bereitet sich die AfD langsam auf die Kanzlerschaft im nächsten Jahr vor. Die Parteispitze rechnete aus, dass es noch genau drei weitere schwere…
Read
Random Post

Neuer Post-Service: Kunden können Briefe und Pakete direkt beim Absender abholen

Bonn (EZ) | Die Deutsche Post - und ihr Tochterunternehmen DHL - kommt endlich im 21. Jahrhundert an. Demnächst sollen die Kunden die Möglichkeit bekommen, ihre Waren direkt beim Absender abholen zu können. Die Deutsche Post befindet sich weiter im…
Read
Random Post

So ein Mist: Mann, der über soziale Netzwerke jeden daran erinnerte, unbedingt wählen zu gehen, vergaß, wählen zu gehen

Duisburg (EZ) | 27. Mai 2019 | Ärgerlich: Nachdem er bereits seit einer Woche immer wieder an seine Freunde und Bekannten appellierte, unbedingt am Sonntag wählen zu gehen, vergaß ein Mann aus Duisburg gestern selbst, an der Europawahl teilzunehmen. "Ja,…
Read