Bochum bewirbt sich als nächster IS-Anschlagsort

13. März 2015 ·

Das Rathaus in Bochum.
Das Rathaus in Bochum.

Bochum/Mossul (EZ) | 13. März 2015 | Warum immer nur die großen und bekannten Städte? Bochum will von dem aktuellen IS-Hype profitieren und hat nun die Anschlagseignung der Stadt in einer schönen Hochglanzmappe gepriesen. Paris, London, Rom, Berlin, Washington – es sind immer dieselben Städte, die der IS bedroht. Die eher unscheinbare Stadt Bochum will dieser Provinzverachtung nicht länger tatenlos zusehen und hat sich offensiv als Ort des nächsten Anschlags beworben.

Bochum biete viele öffentliche Plätze und Gebäude, die sich hervorragend eigneten, heißt es in einer aufwändig gestalteten Bewerbungsmappe, die nun an alle relevanten IS-Führer ging. Die Infrastruktur der Stadt sei gut geeignet, um nach dem Anschlag schnell wieder zu verschwinden – als mögliche Fluchtorte werden Dortmund, Essen und das benachbarte Ausland genannt.



Anschlagsziele könnten die Universität und das Rathaus sein, auch die Christuskirche wird genannt.

Zwar wisse die Stadt, dass sie bislang nicht als attraktives Ziel für Terroristen galt. „Aber versuchen sollten wir’s mal,“ so ein Sprecher der Bürgermeisterin, die sich schon in einem sicheren Schutzraum befindet.

Für die Stadt hätte ein Anschlag viele Vorteile: weltweite Aufmerksamkeit und Solidarität wären ihr sicher, mit dem Imagegewinn als Opferstadt könnte man zu Metropolen wie Madrid, Paris und London aufschließen. Ein Mehrwert, der mit herkömmlichen Werbemaßnahmen nicht zu erreichen wäre.



Umfragen zufolge unterstützen aber nur etwa 10 Personen die Bewerbung. Vom IS heißt es, man nehme die Bewerbung zur Kenntnis, könne aber nichts versprechen. Zunächst einmal sei jede Stadt in Europa ein potenzielles Ziel. Der Bewerbung werden von Experten deshalb kaum Chancen zugerechnet.

(JPL/Foto: „Bochum – Willy-Brandt-Platz + Rathaus 03 ies“ von Frank Vincentz – Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons.)

  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)


Diesen Beitrag bezahlen

Sie können den Artikel, den Sie gerade gelesen haben, jetzt bezahlen. Abgewickelt wird unkompliziert über Paypal, es gibt aber noch andere Zahlungsmethoden (SEPA und Kreditkarte bspw.). Ihr Geld landet übrigens bei einem seriösen Verlag, nämlich beim Seriösen Verlag.



In categories:INLAND POLITIK
Next Post

Nach Tod von Wladimir Putin: Ukraine reicht Moskau die Hand

Moskau/Kiew (EZ) | 13. März 2015 | Nach dem Tod von Russlands Präsidenten Wladimir Putin scheint sich eine Entspannung zwischen der Ukraine und Russland anzubahnen. Petro Poroschenko hat dem russischen Volk sein Beileid ausgesprochen und den Kreml zu Gesprächen eingeladen.Poroschenko betont…
Read
Previous Post

IS entdeckt und zerstört Saddams Massenvernichtungswaffen

Mossul/Bagdad (EZ) | 11. März 2015 | Die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) hat eigenen Angaben zufolge endlich die lange gesuchten Massenvernichtungswaffen des inzwischen toten irakischen Diktators Saddam Hussein zerstört. Die USA freuen sich sehr über diesen späten Erfolg. Was den…
Read
Random Post

"Mit Vorratsdatenspeicherung wäre das nicht pass--": CSU-Politiker bricht Statement zu Anis Amri mitten im Satz ab

Kloster Seeon (EZ) | 5. Januar 2016 | Was wollte er bloß sagen? Das wird wohl für immer das Geheimnis eines CSU-Politikers bleiben, der am Rande der CSU-Klausur die neusten Erkenntnisse zum Terroristen Anis Amri kommentieren wollte. Der Mann aus…
Read
Random Post

Nach kurzfristiger Absage aus Saarbrücken: NPD verlegt Parteitag ins Ausland

Hamburg (EZ) | 14. Januar 2014 | Der geplante Parteitag der NPD am kommenden Wochenende in Saarbrücken muss verlegt werden, nachdem die Stadt aufgrund eines Formfehlers seitens des NPD-Generalsekretärs den Vertrag kündigte. Hilfe kam umgehend aus dem Ausland, wo die…
Read
Random Post

Ihm drohen 50$ Strafe wegen eines Selfies: Fans sammeln für Justin Timberlake

Memphis/Tennessee (EZ) | 26. Oktober 2016 | Weil er verbotenerweise ein Foto gemacht hat, wie er in der Wahlkabine seine Stimme für die Präsidentschaftswahl abgibt, drohen dem Sänger Justin Timberlake 50 Dollar Strafe. Weltweit sammeln nun Fans für ihn, damit…
Read
Random Post

Unwörtchen des Jahres ist: "Einzigste"

Darmstadt (EZ) | Es wurde wieder ein Unwörtchen des Jahres gekürt. Die Jury gab bekannt: Das Wörtchen "einzigste" in all seinen Facetten erhielt diese Auszeichnung. "Man kann es gar nicht oft genug sagen: Es gibt keine Steigerung von einzig. Punkt.",…
Read