Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Bochum bewirbt sich als nächster IS-Anschlagsort

13. März 2015 ·

Das Rathaus in Bochum.
Das Rathaus in Bochum.

Bochum/Mossul (EZ) | 13. März 2015 | Warum immer nur die großen und bekannten Städte? Bochum will von dem aktuellen IS-Hype profitieren und hat nun die Anschlagseignung der Stadt in einer schönen Hochglanzmappe gepriesen. Paris, London, Rom, Berlin, Washington – es sind immer dieselben Städte, die der IS bedroht. Die eher unscheinbare Stadt Bochum will dieser Provinzverachtung nicht länger tatenlos zusehen und hat sich offensiv als Ort des nächsten Anschlags beworben.

Bochum biete viele öffentliche Plätze und Gebäude, die sich hervorragend eigneten, heißt es in einer aufwändig gestalteten Bewerbungsmappe, die nun an alle relevanten IS-Führer ging. Die Infrastruktur der Stadt sei gut geeignet, um nach dem Anschlag schnell wieder zu verschwinden – als mögliche Fluchtorte werden Dortmund, Essen und das benachbarte Ausland genannt.

Anschlagsziele könnten die Universität und das Rathaus sein, auch die Christuskirche wird genannt.

Zwar wisse die Stadt, dass sie bislang nicht als attraktives Ziel für Terroristen galt. „Aber versuchen sollten wir’s mal,“ so ein Sprecher der Bürgermeisterin, die sich schon in einem sicheren Schutzraum befindet.

Für die Stadt hätte ein Anschlag viele Vorteile: weltweite Aufmerksamkeit und Solidarität wären ihr sicher, mit dem Imagegewinn als Opferstadt könnte man zu Metropolen wie Madrid, Paris und London aufschließen. Ein Mehrwert, der mit herkömmlichen Werbemaßnahmen nicht zu erreichen wäre.

Umfragen zufolge unterstützen aber nur etwa 10 Personen die Bewerbung. Vom IS heißt es, man nehme die Bewerbung zur Kenntnis, könne aber nichts versprechen. Zunächst einmal sei jede Stadt in Europa ein potenzielles Ziel. Der Bewerbung werden von Experten deshalb kaum Chancen zugerechnet.

(JPL/Foto: „Bochum – Willy-Brandt-Platz + Rathaus 03 ies“ von Frank Vincentz – Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons.)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
In categories:
Newer Post

Nach Tod von Wladimir Putin: Ukraine reicht Moskau die Hand

Moskau/Kiew (EZ) | 13. März 2015 | Nach dem Tod von Russlands Präsidenten Wladimir Putin scheint sich eine Entspannung zwischen der Ukraine und Russland anzubahnen. Petro Poroschenko hat dem russischen Volk sein Beileid ausgesprochen und den Kreml zu Gesprächen eingeladen.Poroschenko betont…
Read
Older Post

IS entdeckt und zerstört Saddams Massenvernichtungswaffen

Mossul/Bagdad (EZ) | 11. März 2015 | Die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) hat eigenen Angaben zufolge endlich die lange gesuchten Massenvernichtungswaffen des inzwischen toten irakischen Diktators Saddam Hussein zerstört. Die USA freuen sich sehr über diesen späten Erfolg. Was den…
Read
Random Post

"Der ist für uns gestorben!" - IS distanziert sich vom Orlando-Attentäter, weil er in einem Schwulenklub war

Orlando/Rakka (EZ) | 13. Juni 2016 | Es kristallisiert sich immer mehr heraus, dass der Attentäter von Orlando im Namen des IS handelte - oder es zumindest behauptet. Die Dschihadisten aber distanzieren sich von ihm, weil er in einem "Homo-Etablissement"…
Read
Random Post

"Ganz neue Möglichkeiten": USA wollen bei Hinrichtungen Giftspritze durch "Ebola"-Injektion ersetzen

Washington, D.C. (EZ) | 2. Oktober 2014 | Die US-Regierung gab heute bekannt, Hinrichtungen per Giftspritze abschaffen zu wollen, nachdem es in den vergangenen Monaten immer wieder zu Zwischenfällen kam. Stattdessen will man zukünftig den verurteilten Todeskandidaten eine sogenannte "Ebola-Injektion"…
Read
Random Post

Mann, der Hartz III bezieht, will endlich auch auf IV gestuft werden

Freiburg (EZ) | Ganz Deutschland redet derzeit über Hartz IV - und vergisst dabei all diejenigen, die noch Hartz III bekommen. Immerhin: Hartz II bezieht laut Statistischem Bundesamt niemand mehr.  Nach den ungeschickten Äußerungen von Jens Spahn (CDU), seit gestern…
Read
Random Post

Ominös: Preis für VW E-Golf über Nacht um 4000€ gestiegen

Wolfsburg (EZ)| 27. April 2016 | Potenzielle Käufer sind verärgert: Praktisch von jetzt auf gleich sind die Elektro-Autos von Volkswagen und anderen deutschen Herstellern um satte 4000 Euro teurer geworden. Als hätte der VW-Konzern zurzeit nicht schon genug Probleme mit…
Read