NACHRICHTEN

Trennung: Yin und Yang beenden langjährige Beziehung

Peking (EZ) | 18. Februar 2015 | Fast glaubte man, die beiden kann gar nichts voneinander trennen, nun aber haben Yin und Yang das Ende ihrer langjährigen Partnerschaft bekannt gegeben. Dabei galten die beiden als das Traumpaar schlechthin.

Ein Bild aus glücklicheren Tagen: Yin und Yang haben sich zum Verdruss vieler getrennt. Ein Bild aus glücklicheren Tagen: Yin und Yang haben sich zum Verdruss vieler getrennt.

Seit mehr als 3.000 Jahren galten Yin und Yang als unzertrennliches Traumpaar. Das ist nun Geschichte. Die beiden gaben heute Morgen das Ende ihrer bislang als sehr harmonisch geltenden Beziehung bekannt.

Grund sei, dass die gegenseitige Anziehungskraft “irgendwie abhanden kam”, so beide in einer einvernehmlichen Erklärung.

“Anfangs fand ich Yin total anziehend, er war so irgendwie mein Gegenstück,” so Yang. “Trotz aller Unterschiede – ich hatte das Gefühl, wir könnten eigentlich gar nicht ohne einander.”

Das ungleiche Paar galt auch nach Außen hin als Sinnbild der Vervollkommnung. Viele Menschen hängten sich gar Bilder der beiden an die Wand oder schmückten ihre Handys mit Aufklebern von Yin und Yang und sahen das Paar als Vorbild.

“Ich hoffe, dass wir befreundet bleiben können,” sagt Yin. “Vielleicht können wir uns ab und zu auf einen Kaffee treffen.” Yang bedauere, dass sie trotz aller Versuche ohne Nachwuchs geblieben sind.

Gerüchte, wonach Yin homosexuell sein soll, wurden bislang immer wieder dementiert. Das nun getrennte Paar will sich etwas aus der Öffentlichkeit zurückziehen.

(JPL)

Endlich neue Streiks: GDL entschuldigt sich für reibungslosen Bahnverkehr der letzten Monate
Neue Studie belegt: Frauen sind schöner als Männer

1 Kommentar zu Trennung: Yin und Yang beenden langjährige Beziehung

  1. “Wenn die Frauen verblühen, verduften die Männer.” Heinrich Zille
    Schöne Grüsse aus der http://www.freidenker-galerie.de

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*