Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Fünf Tage nach ausgefallener Pegida-Demo: Deutschland schlagartig islamisiert

23. Januar 2015 ·

Ein Minarett gleich neben einer Kirche: Seit fünf Tagen kann man so etwas mittlerweile in fast jeder deutschen Stadt beobachten.
Ein Minarett gleich neben einer Kirche: Seit fünf Tagen kann man so etwas mittlerweile in fast jeder deutschen Stadt beobachten.

Dresden (EZ) | 23. Januar 2015 | Damit fühlen sich wohl alle Islamfeinde bestätigt: Fünf Tage, nachdem die Polizei den regelmäßig stattfindenen Pegida-Abendspaziergang von vergangenem Montag verboten hatte, nehmen Beobachter eine schlagartige Zunahme der Islamisierung in der Bundesrepublik wahr. Alleine in Dresden sind seit Montag vier neue Moscheen entstanden.

“Die Entwicklung in den letzten Tagen zeigt einmal mehr, wie wichtig unser wöchentlicher Abendspaziergang ist”, so Pegida-Organisatorin Kathrin Oertel. Tatsächlich beobachten Experten eine zwölffache Zunahme der Islamisierung allein in den letzten fünf Tagen. Demnach habe sich innerhalb von 48 Stunden die Zahl der Muslime in Deutschland verdreifacht, in vielen Schulen wurde der Sportunterricht durch das Fach Islamkunde ersetzt und in Dresden wurden binnen weniger Tage vier neue Moscheen gebaut.

Mittlerweile gilt in weiten Teilen Deutschlands die islamische Rechtsprechung Scharia. In Dresden, Hamburg, Osnabrück und Regensburg wurden bereits erste Hinrichtungen durchgeführt – wegen Ehebruchs, Mord und falschen Glaubens. Ein Neu-Schiit aus Dortmund wurde wegen der falschen Aussprache des Namens des Propheten ausgepeitscht.

“Das war doch völlig klar, dass sowas passiert, wenn wir nicht demonstrieren gehen”, so ein wütender Pegida-Anhänger, der seinen Namen nennen will, den die EZ jedoch nicht abdrucken mag. “Vielleicht kapieren jetzt auch alle anderen Menschen, dass wir unbedingt Montag wieder auf die Straßen müssen!”

Die Bundesregierung zeigt sich überrascht über die Entwicklung. In einer Stellungnahme von Kanzlerin Merkel heißt es, man hätte niemals gedacht, dass diese Pegida-Märsche so viel bewirken. “Wir dachten immer, da seien nur Spinner unterwegs”, so Merkel, die kurz darauf in einer Burkha vor die Kameras trat.

(JME/Foto: Immanuel Giel [CC0 1.0])


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

Merkel bekennt sich: "Auch Dresden gehört zu Deutschland"

Berlin (EZ) | 26. Januar 2015 | Um den Satz von Kanzlerin Merkel, auch Dresden würde zu Deutschland gehören, ist eine hitzige Debatte entbrannt. Nicht nur die SPD zweifelt ihn an, auch innerhalb der Unionsparteien ist er umstritten. Am Wochenende hat…
Read
Older Post

Polizei untersagt Anschlag - Pegida kann nächsten Montag wieder auf die Straßen

Dresden (EZ) | 20 . Januar 2015 | Die Polizei hat für kommenden Montag sämtliche Anschläge unter freiem Himmel in Dresden verboten. Die Anordnung gilt den ganzen Tag bis Mitternacht. Pegida und Gegendemonstrationen können also wieder wie üblich stattfinden. Die…
Read
Random Post

„Übernehme die Verantwortung für alles“ – Neuer Bundesminister für Schuld, Verantwortung und Fehlereingeständnis soll Regierung entlasten

Berlin (EZ) | Die Bundesregierung stellte heute ein neues Ministeramt vor. Der sogenannte Schuldminister soll ab sofort für Fehler der Regierung oder Behörden und sonstige Pannen seinen Kopf hinhalten. Heute Morgen trat der neue Minister für Schuld, Verantwortung und Fehlereingeständnis, Kurt…
Read
Random Post

Vermisstes Kind nach 23 Jahren wieder aufgetaucht

Osterode/ Reisbach (EZ) | Ein vor 23 Jahren in Osterode verschwundenes Kind ist wieder daheim. Spaziergänger entdeckten den zehnjährigen Jungen auf einem Spielplatz im bayrischen Reisbach. Wie ein Sprecher der Polizei bestätigte, handelt es sich mit "35-prozentiger Sicherheit" um den…
Read
Random Post

Schwerer Imageschaden: Buch enthüllt, dass Trump in Wahrheit ein netter Kerl ist

Washington, D.C. (EZ) | Ein neues Buch über US-Präsident Donald Trump hat das Zeug, dem Präsidenten kurz vor dem Wahlkampf in seiner Wählerschaft zu diskreditieren. Die Serie der angeblichen Enthüllungsbücher über den amerikanischen Präsidenten Donald Trump reißt nicht ab: Nachdem…
Read
Random Post

Union beschließt Ende des Solidaritätszuschlags bis 2030 und kündigt "Kulanz-Abgabe" ab 2031 an

Berlin (EZ) | 4. März 2015 | CDU und CSU wollen den Solidaritätszuschlag schrittweise bis zum Jahr 2030 abbauen. Darauf haben sich die Parteivorsitzenden mit Finanzminister Wolfgang Schäuble geeinigt. Ab dem Jahr 2031 soll stattdessen eine sogenannte Kulanz-Abgabe über rund…
Read