Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Polizei untersagt Anschlag – Pegida kann nächsten Montag wieder auf die Straßen

20. Januar 2015 ·

Dresden (EZ) | 20 . Januar 2015 | Die Polizei hat für kommenden Montag sämtliche Anschläge unter freiem Himmel in Dresden verboten. Die Anordnung gilt den ganzen Tag bis Mitternacht. Pegida und Gegendemonstrationen können also wieder wie üblich stattfinden. Die Polizei in Dresden hat ISIS, deren Anhängern sowie allen anderen Terroristen untersagt, am nächsten Montag im Dresdener Stadtgebiet Anschläge durchzuführen. Damit ist der Weg wieder frei für den Spaziergang der Pegida und auch für etwaige Gegendemos. Die Anordnung gilt am gesamten Montag, dem 26. Januar, von 0 Uhr bis 23:59 Uhr und bezieht sich ausdrücklich nicht nur auf islamistische Terroristen, sondern auf alle gewaltbereiten Aktivisten.

„Wer in dieser Zeit gewalttätige Anschläge gleich welcher Art und gleich welchen Ziels zur Durchführung bringt, wird mit einem Ordnungsgeld rechnen müssen,“ teilt ein Sprecher der Polizei mit. „Die Sicherheitsorgane werden zahlreich vertreten sein und die Durchsetzung des Anschlagsverbots sichern.“

Damit soll gewährleistet werden, dass es nicht wie am gestrigen Montag zu einer unglücklichen Überschneidung mehrerer Großereignisse kommt. „Da ist leider echt etwas schiefgelaufen – dafür entschuldigen wir uns bei allen Beteiligten,“ so der Polizeisprecher. „Künftig werden wir vermehrt darauf achten, dass die Ausübung der freien Meinungsäußerung nicht durch etwaige Pläne von Terroristen durchkreuzt wird.“

Die Polizei schlägt vor, dass terroristische Attentate zukünftig an Dienstagen stattfinden sollten, um Pegida nicht in die Quere zu kommen. Gespräche in dieser Richtung liefen angeblich bereits ergebnislos.

Das Organisationsteam von Pegida zeigt sich erfreut über die Entwicklung und rief ihre Anhänger auf, sich am nächsten Montag wieder zu einem Spaziergang durch Dresden zu treffen.

(JME/Foto: Kalispera Dell [Lizenziert unter CC BY 3.0])


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

Ex-Pegidachef Lutz Bachmann gewinnt Charlie-Chaplin-Bart-Contest

Dresden (EZ) | 22. Januar 2015 | Gute Nachrichten für den gestern zurückgetretenen Pegida-Mitgründer Lutz Bachmann: er darf sich über einen mehr als respektablen Erfolg bei einem Charlie-Chaplin-Ähnlichkeitswettbewerb freuen. Gestern noch war er der Buhmann der Nation und musste von seinem…
Read
Older Post

Innenminister warnt: Auch sämtliche zukünftige Pegida-Demos akut von Terroranschlägen bedroht

Berlin/ Dresden (EZ) | 19. Januar 2015 | Nachdem die Polizei den für heute Abend geplanten Pegida-Marsch in Dresden wegen konkreter Terrorgefahr verboten hat, warnt Innenminister de Maizière vor weiteren möglichen Anschlägen bei zukünftigen Pegida-Demos. Sicher sei nur der, der…
Read
Random Post

Wegen wahrscheinlicher Relegationsspiele: Jürgen Klopp fordert Verschiebung des Champions-League-Finales

Dortmund (EZ) | 1. Dezember 2014 | Angesichts der aktuellen Lage des Bundesligisten Borussia Dortmund sieht Trainer Jürgen Klopp Terminschwierigkeiten auf seine Mannschaft zukommen: die Relegationsspiele um den Erhalt in der ersten Bundesliga und das Finale der Champions League finden…
Read
Random Post

Lebensanzeige für: Flughafen Berlin-Tegel

Es gibt wieder eine Lebensanzeige! Heute für ein Berliner Bauwerk. Während andere Zeitungen täglich über mehrere Seiten Todesanzeigen von frisch Verstorbenen verbreiten, die die Betroffenen nur selten noch selbst lesen können, geben wir Menschen die Möglichkeit, ihren geliebten Familienangehörigen, guten…
Read
Random Post

Endlich: EU verbietet Terroranschläge

Berlin (EZ) | 24. März 2016 | Nach den gestrigen Terroranschlägen in Brüssel hat die EU endlich die Reißleine gezogen. In einem Eilbeschluss einigten sich die Innenminister der EU-Staaten auf ein unverzügliches Verbot von Terroranschlägen. Damit soll dem IS nun…
Read
Random Post

Obama erleichtert, dass Terrorist Mandela endlich ausgeschaltet ist

Washington, D.C. (EZ) | 6. Dezember 2013 | Nelson Mandela, der in den 1960ern Südafrika mit einer Welle der Gewalt überzog, ist gestern Nacht im Alter von 95 Jahren gestorben. US-Präsident Obama zeigte sich zufrieden und entschuldigte sich, dass die…
Read