Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

USA versprechen Deutschland Luftunterstützung im Kampf gegen Pegida

23. Dezember 2014 ·

Auf die USA ist einmal mehr Verlass. Amerikanische Kampfflieger auf dem Weg nach Dresden.
Auf die USA ist einmal mehr Verlass. Amerikanische Kampfflieger auf dem Weg nach Dresden.

Washington, D.C./ Dresden (EZ) | 23. Dezember 2014 | Mit großer Sorge beobachten die USA die wachsende Zahl an Pegida-Anhängern in Deutschland. Vor allem Dresden ist derzeit stark umkämpft und es wird befürchtet, dass die Pegida bald die gesamte Stadt erobert und sämtliche Gegner vertrieben hat. Nun versprach US-Präsident Obama, Deutschland mit Luftangriffen zu unterstützen.

Die Anti-Islam-Bewegung „Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“, kurz Pegida, wächst rasend schnell. Alleine gestern gingen erneut rund 17.500 Islamgegner in Dresden auf die Straße. Auch in anderen Städten kam es zu Demonstrationen.

Die Bundesregierung fürchtet weiteren Zulauf und hat vor allem Sorge um die  hart umkämpfte Stadt Dresden, die momentan die meisten Pegida-Anhänger anzieht und vielleicht irgendwan ganz im Pegida-Hand ist.

Doch wie heute bekannt wurde, kann Deutschland auf die Unterstützung der USA hoffen. Präsident Obama erklärte in einem Telefonat mit der Kanzlerin, dass sich die USA mit Luftangriffen an dem Kampf gegen Pegida-Anhänger beteiligen werde. Bodentruppen schloss er unterdessen vorerst aus.

Ziel müsse es sein, dass Pegida besiegt werde und sich komplett aus der Stadt und ganz Deutschland zurückziehe, so Obama.

Er versprach zudem, dass man sich diesmal große Mühe geben werde, den Schaden an der Stadt so gering wie möglich zu halten. „Wir kennen die Route nach Dresden ja sehr gut  und sind positiv überrascht, wie schön sich die Stadt in den letzten 70 Jahren entwickelt hat.“

 (JME/Foto: US Air Force)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
In categories:
Newer Post

Diät noch nicht vollständig abgeschlossen: Freigänger Hoeneß beantragt Haftverlängerung um sechs Monate

München (EZ) | 2. Januar 2015 | Schlechte Nachrichten für Uli Hoeneß. Wie das bayerische Justizministerium heute bekannt gab, soll der frühere Bayern-Präsident sieben Monate nach Haftantritt Freigänger werden. Hoeneß, der die Zeit im Gefängnis vor allem dazu nutzte, ordentlich abzunehmen,…
Read
Older Post

Alle dämlichen Mitarbeiter ausgesiebt: RTL stellt vorläufig Betrieb ein

Köln (EZ) | 22. Dezember 2014 | Es ist ein herber Schnitt, aber er war laut RTL unumgänglich, um die eigene Glaubwürdigkeit wiederherzustellen: der größte deutsche Privatsender hat sich von allen dummen, dämlichen und blöden Mitarbeitern getrennt. Daraufhin musste der Sendebetrieb…
Read
Random Post

HSV versteigert Bundesliga-Uhr bei ebay

Hamburg (EZ) | 20. April 2015 | Eingefleischte HSV-Fans haben einen Grund zum Feiern: die Stadionuhr, die seit vielen Jahren die Zugehörigkeit des Vereins zur Bundesliga zählt und anzeigt, wird bei ebay zum Verkauf angeboten. Für wahre Fans sicherlich ein Highlight…
Read
Random Post

"Beleidigung durch ausländisches Staatsoberhaupt": Regierung plant neuen Paragrafen als Reaktion auf Erdogans Tiraden

Berlin (EZ) | 10. Juni 2016 | Seit der Armenien-Resolution vergeht kein Tag, an dem der türkische Präsident nicht übel über deutsche Abgeordnete redet, mitunter auch deutlich unter der Gürtellinie. Da will die Bundesregierung nicht tatenlos zusehen: Sie plant die…
Read
Random Post

VW präsentiert neues Auto für nur 3,5 Milliarden Euro

Wolfsburg (EZ) | 28. Oktober 2015 | Der Automobilkonzern VW hat heute Mittag ein neues Fahrzeug vorgestellt. Es ist eine Sonderanfertigung und soll rund 3,5 Milliarden Euro kosten. Dafür, so die Konzernleitung, biete das Auto neben einem vollautomatischen CD-Wechsler gleich…
Read
Random Post

Gipfel in Minsk berät über Zeit nach Sturz von Weißrusslands Diktator Lukaschenko

Minsk (EZ) | 11. Februar 2015 | Die Staatschefs Europas und Russlands haben aus der aktuellen Ukraine-Krise gelernt und wollen ein ähnliches Chaos künftig vermeiden. Derzeit treffen sie sich in der weißrussischen Hauptstadt Minsk und besprechen, wie die Zeit nach…
Read