Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Wegen Streik: Amazon verschiebt Weihnachten in Deutschland um ein paar Wochen

17. Dezember 2014 ·

Auch das Amazon-Versandlager in Leipzig wird bestreikt.
Auch das Amazon-Versandlager in Leipzig wird bestreikt.

Bad Hersfeld (EZ) | 17. Dezember 2014 | Der Arbeitskampf beim Onlineversandhändler Amazon wurde in dieser Woche massiv ausgeweitet. Mittlerweile werden sechs von neun Vertriebslagern bestreikt. Der Konzern verschiebt deshalb das Weihnachtsfest um ein paar Wochen. Weihnachten soll demnach erst gefeiert werden, wenn der Streik beendet ist und möglichst alle Streikenden sich “in der wohlverdienten Arbeitslosigkeit” befinden, so ein Amazon-Sprecher. Andernfalls drohe die Gefahr, dass viele Kunden vergrault würden, weil momentan ein Großteil der Bestellungen nicht abgewickelt werden könne.

Das Weihnachtsfest wird also deutschlandweit verschoben, vermutlich auf Mitte Januar. “Wir gehen davon aus, dass aufgrund unserer Marktmacht in Deutschland die meisten Menschen damit einverstanden sein werden. Für etwaige Unannehmlichkeiten möchten wir uns mit einem 10-Euro-Gutschein entschuldigen,” so das Unternehmen. Auch über generellen Gratisversand werde nachgedacht.

Die Deutschen müssen nun also kurzerhand umdisponieren: die Kultusminister der Länder haben bereits die Weihnachtsferien ausgesetzt, um mit der Verschiebung einherzugehen. Bis dahin laufe überall der Schulbetrieb weiter; die Ferien werden dann entsprechend kurzfristig nach Absprache mit Amazon bekannt gegeben.

“Selbstverständlich machen auch die Kirchen mit,” teilten die Katholische Kirche und die Evangelische Kirche in einer gemeinsamen Erklärung mit. Ohne Amazon seien Weihnachten und die Geburt Jesu nicht denkbar.

Behörden, Geschäfte, Kinos, Theater und Öffentlicher Dienst haben sich schon auf die Verschiebung eingestellt und werden nun außerplanmäßig ihre Tätigkeiten wie gewohnt über die bisher geplanten Feiertage weiterführen.

Die Gewerkschaft Verdi, die die Amazonmitarbeiter zum Streik aufrief, zeigte sich ebenfalls erfreut. Nun hätten auch ihre Mitglieder noch ausreichend Gelegenheit, sich um Geschenke zu kümmern.

(JPL/Foto: „Amazon.de Versandhaus Leipzig“ von Medien-gbrSelbst fotografiert. [Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons./bearbeitet])


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

„Für dieses Auto braucht man keinen Führerschein!“- Aston Martin übernimmt Strafe für Marco Reus

Warwickshire/Dortmund (EZ) | 18. Dezemeber 2014 | Nachdem der Fußballer Marco Reus eine halbe Million Strafe zahlen muss, weil er ohne Führerschein gefahren ist, meldet sich nun der Sportwagenhersteller Aston Martin zu Wort, mit dessen Fabrikat der Dortmundstar angehalten worden…
Read
Older Post

Nach Mehdorn-Rücktritt: Faule Hartz IV-Empfänger bewerben sich als neuer BER-Chef

Berlin (EZ) | 16. Dezember 2014 | Nachdem der Chef des neuen Berliner Fughafens BER, Hartmut Mehdorn, seinen Rücktritt angekündigt hat, ist die Zahl neuer Bewerber auf den Posten enorm. Vor allem Studenten und Hartz IV-Empfänger sehen darin einen Traumjob…
Read
Random Post

Bundesregierung will sich Kosten für Einheitsfeier von Ostdeutschen wieder holen

Berlin (EZ) | 10. November 2014 | Die großen Feierlichkeiten zum 25. Jahrestag des Mauerfalls waren ein voller Erfolg. Doch nun könnte es vor allem für viele Ostdeutsche einen bitteren Beigeschmack geben. Denn Bundeskanzlerin Merkel kündigte heute an, dass die…
Read
Random Post

Schäuble fordert Rückzahlung von Griechenland für deutschen Kredit zum Bau der Akropolis

Berlin/Athen (EZ) | 10. Februar 2015 | Nachdem die griechische Regierung unter Alexander Tsipras Deutschland auffordert, einen aus dem Zweiten Weltkrieg entstandenen Zwangskredit zurückzuzahlen, ließ die Bundesregierung heute mitteilen, dass noch Restschulden aus der vor über 2.470 Jahren gebauten Akropolis…
Read
Random Post

Liveticker: So trauert die Welt um die mehr als 130 Todesopfer der Anschläge in Pakistan

Islamabad (EZ) | 13. Juli 2018 | Bei zwei Anschlägen auf Wahlkampfveranstaltungen kamen heute in Pakistan mehr als 130 Menschen ums Leben, hunderte wurden verletzt. Lesen Sie hier, wie die Welt um die Opfer trauert.  20:07 Uhr In Pakistan wird…
Read
Random Post

Vor längstem GDL-Streik: Geschichtslehrer organisieren Zugfahrten für Schüler

Hamm/Berlin (EZ) | 4. Mai 2015 | Womöglich wächst gerade Dank der GDL eine Generation heran, die fahrende Züge nur als Ausnahmeerscheinung kennt. Dieser Entwicklung müsse entschieden entgegengetreten werden. Deshalb werden zurzeit eiligst Zugfahrten und Besichtigungen für Schüler organisiert. Ab Morgen früh…
Read