Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Um nach „Wetten, dass..?“ weiter das deutsche TV zu verbessern: Markus Lanz soll „Tatort“ übernehmen

15. Dezember 2014 ·

Nach "Wetten, dass..?" soll Markus Lanz auch den "Tatort" abwickeln und damit dem Programm im deutschen TV zu mehr Qualität verhelfen.
Nach "Wetten, dass..?" soll Markus Lanz auch den "Tatort" abwickeln und damit dem Programm im deutschen TV zu mehr Qualität verhelfen.

Berlin/Köln/Mainz (EZ) | 15. Dezember 2014 | Markus Lanz soll, nachdem er am Wochenende erfolgreich die Samstagabendshow „Wetten, dass..?“ zu Grabe getragen hat, auch weiterhin die Qualität im deutschen Fernsehen verbessern. Als erstes übernimmt er die Krimi-Reihe „Tatort“ und sorgt dafür, dass auch in der ARD aufgeräumt wird.„Mit der Verpflichtung von Herrn Lanz sind wir zuversichtlich, dass er ähnlich rigoros wie bis vor kurzem beim ZDF aufräumen wird und die Sendequalität verbessert,“ so ARD-Programmdirektor Volker Herres. Schon ab Januar wird Lanz die Gesamtleitung über die Filmreihe „Tatort“ übernehmen. Die Sender der ARD sind optimistisch, dass der „Tatort“ damit schon bald der Vergangenheit angehören wird.

Ziel ist es, dass Das Erste endlich die Krücke „Tatort“ loswird. „Wir brauchen nur einen Sündenbock, dem wir das ganze in die Schuhe schieben können.“ Die Fangemeinde würde eine einfache Einstellung des Formats nicht akzeptieren.

Lanz habe gezeigt, dass er innerhalb kurzer Zeit ein angeblich unsinkbares „Schlachtschiff“ (Herres) wie „Wetten, dass..?“ kompetent und verlässlich abwickeln kann, so die ARD. „Der ‚Tatort‘ läuft schon etwas länger und regelmäßiger, aber wir sind davon überzeugt, dass Markus Lanz auch dieses Format schnell vergessen machen kann.“

Als erstes sollen die Zuschauer vergrault werden, die nur aus Gewohnheit jeden Sonntag einschalten. Danach werde man auch die Hardcore-Fans bearbeiten, die auch noch die „größte Scheiße“ (Herres) angucken und es auch noch vor ihren Freunden und Bekannten rechtfertigen. Bis Ende 2015 soll dann die Durchschnittsquote pro Episode unter 5 Millionen sinken. „Dann haben wir auch die Politik hinter der Entscheidung, den „Tatort“ abzusetzen.“

Dem Vernehmen nach spielt dabei nicht nur der Wunsch, die Qualität am Sonntagabend zu verbessern, eine Rolle, sondern auch die enorme Kostenersparnis. „So ein Film aus der Reihe verursacht Kosten von etwa 1,5 bis 2 Millionen Euro, da ist es uns schon wert, den Lanz zu engagieren.“ Lanz soll sich seiner Marktmacht sehr bewusst sein und ließ sich das Engagement als Sündenbock und Rohrkrepierer schon zu „Wetten, dass..?“-Zeiten massiv vergolden.

(JPL/Foto: „Wetten dass 20130323 6639“ von AiluraEigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons.)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

Nach Mehdorn-Rücktritt: Faule Hartz IV-Empfänger bewerben sich als neuer BER-Chef

Berlin (EZ) | 16. Dezember 2014 | Nachdem der Chef des neuen Berliner Fughafens BER, Hartmut Mehdorn, seinen Rücktritt angekündigt hat, ist die Zahl neuer Bewerber auf den Posten enorm. Vor allem Studenten und Hartz IV-Empfänger sehen darin einen Traumjob…
Read
Older Post

700.000 Langzeitarbeitslose in Wahrheit seit Jahren streikende Lokführer

Nürnberg (EZ) | 12. Dezember 2014 | Wie die Bundesagentur für Arbeit heute mitteilte, handelt es sich bei rund 700.000 aktuell erfassten Langzeitarbeitslosen in Wahrheit um seit Jahren streikende Lokführer. Der Beamtenbund bestätigte die Zahlen und erhöhte damit noch einmal…
Read
Random Post

Wetterdienst gibt Entwarnung: Derzeit ist nicht mit glatten Straßen in Deutschland zu rechnen

Deutschland (EZ) | 1. Juli 2015 | Der deutsche Wetterdienst hat heute bestätigt, dass derzeit weder starker Schneefall noch übermäßige Glätte die Bundesstraßen behindern. Auch müssen Autofahrer in den kommenden Tagen nicht befüchten, früher das Haus verlassen zu müssen, um…
Read
Random Post

Zu viele Beeinträchtigungen: Streiks zukünftig nur noch nach Feierabend erlaubt

Berlin (EZ) | 9. Juni 2015 | Der Bundestag hat heute Vormittag ein neues Gesetz verabschiedet. Zukünftig darf nur noch außerhalb der Arbeitszeiten gestreikt werden. Man habe festgestellt, dass der Schaden für die Menschen und die Wirtschaft dann erheblich geringer…
Read
Random Post

Innenminister ärgert sich über die viele Arbeit am Überwachungsgesetz, nachdem er alte DDR-Akten gefunden hat

Berlin (EZ) | 23. Juni 2017 | Gestern hat der Bundestag ein Überwachungsgesetz verabschiedet, das den Behörden größtmöglichen Zugriff auf Smartphones, Laptops und anderen Geräten ermöglicht. Innenminister de Maizière hat daran wochenlang gefeilt - hätte er sich sparen können. Und jetzt…
Read
Random Post

Arztpraxen richten 2., 3., 4. und 5. Wartezimmer ein

Erfurt (EZ) | 16. November 2012 | Nach dem Urteil des Bundesarbeitsgerichts, wonach Arbeitgeber schon ab dem ersten Krankheitstagtag ein Attest ihrer Mitarbeiter verlangen dürfen, haben die ersten Arztpraxen bereits damit begonnen, die Anzahl ihrer Wartezimmer großzügig aufzustocken. Dass Arbeitnehmer…
Read