Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Obama: “Amerikaner haben die Türkei entdeckt”

17. November 2014 ·

"Da ist die Türkei". Obama zeigt den Journalisten, wo genau die von den Amerikanern entdeckte Türkei liegt.
"Da ist die Türkei". Obama zeigt den Journalisten, wo genau die von den Amerikanern entdeckte Türkei liegt.

Washington, D.C./Ankara (EZ) | 17. November 2014 | Nachdem der türkische Staatspräsident Recep Erdogan am Wochenende die Fachwelt mit der These überraschte, Muslime hätten noch vor Christoph Kolumbus Amerika entdeckt, folgte heute eine ebenso unerwartete Erklärung von US-Präsident Barack Obama. Demnach hätten die Amerikaner vor rund 120 Jahren die Türkei entdeckt.

Laut Erdogan hätten bereits im Jahr 1178 muslimische Seefahrer den amerikanischen Kontinent entdeckt, und nicht erst 1492 der italienische Seefahrer Christoph Kolumbus, wie offizielle Geschichtsbücher übereinstimmend behaupten.

Nun meldete sich auch US-Präsident Barack Obama zu Wort. In einer Fernsehansprache erklärte er, dass Tagebuchaufzeichnungen eines amerikanischen Soldaten von 1894 ergaben, dass die Amerikaner die Türkei entdeckt hätten.

Demnach sei eine US- Fregatte im Juni 1894 auf dem Weg von Amerika nach Indien “über die Türkei gestolpert”. Zu diesem Zeitpunkt hätte noch niemand das Land gekannt. “Wie wir alle wissen, hat der gute Mustafa Kemal Atatürk erst 29 Jahre später die Türkei gegründet”, so Obama nach einem kurzen Blick auf sein Smartphone.

Obama bot an, an die Stelle der ersten Landbegehung auf dem Gebiet der heutigen Türkei eine McDonald’s-Filiale zu errichten. “Wir sollten den großartigen und wagemutigen Entdeckern würdevoll gedenken,” so der stolze Präsident.

Weiter erklärte er, dass es auch die Amerikaner gewesen sind, die den Islam begründeten. “Es muss so etwa 1974 gewesen sein, als eine Gruppe von Kaliforniern auf die Idee kam, einen Gegenentwurf zum Christentum zu entwerfen,” so Obama. “Junge, damals ging so etwas noch. Heute wird ja jeder eingesperrt, der eine blutrünstige Sekte gründet.”

 (BSCH/Foto: Marc Nozell [CC BY 2.0])


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

Nach HoGeSa-Demos: Hooligans berichten von schweren Gehirn-Katern nach ungewohntem Nachdenken

Hannover/Köln/Berlin/Aachen (EZ) | 19. November 2014 | Unter deutschen Hooligans geht eine verstörende Seuche um: viele Teilnehmer der "Hooligans gegen Salafisten"-Demos berichten im Nachhinein von starken Gehirn-Katern - vermutlich ausgelöst vom ungewohnten Nachdenken. Die Arztpraxen in der Republik sind zurzeit…
Read
Older Post

Nach Landeproblemen bei Rosetta-Mission: ESA schickt einen Techniker zur Sonde Philae

Darmstadt (EZ)  | 13. November 2014 | Die kleine Raumsonde "Philae" ist gestern nach über zehn Jahren endlich auf dem Kometen 67P/Tschurjumow-Gerasimenko gelandet. Doch die Landung sorgte für einige Probleme, da das Mini-Labor zunächst nicht stabil stehen geblieben ist. Die Weltraumorganisation…
Read
Random Post

Ekelhaft: Rauhaardackel muss vierköpfiger Familie beim Verspeisen eines Schweines zusehen

Köln (EZ) | Es ist an Grausamkeit kaum zu ertragen: In den Räumlichkeiten eines Mehrfamilienhauses in Köln hat eine vierköpfige Familie am Montag Abend vor den Augen ihres dreijährigen Rauhaardackels Teile eines toten Schweines zubereitet und verspeist. Tierschützer brachten das…
Read
Random Post

Nach Ausschreitungen in Brasilien: Fifa bleibt gelassen, "solange die Stadien nur heile bleiben"

São Paulo (EZ) | 16. Mai 2014 | Vier Wochen vor der WM kommt es vermehrt zu Protesten in Brasilien. In mehreren Austragungsorten sind Tausende Menschen auf die Straße gegangen, um gegen die Milliarden-Ausgaben für die Weltmeisterschaft zu  demonstrieren. In…
Read
Random Post

Heute Abend: Bundesweiter Balkonapplaus für Schlachthofmitarbeiter, weil sie für unser Billigfleisch ihr Leben riskieren

Bundesweit wird heute Abend zu einer beeindruckenden Danksagungsaktion aufgerufen: Die Menschen sollen sich auf Balkone, an offene Fenster oder einfach vor die Haustür stellen und gemeinsam zehn Minuten lang applaudieren. Damit sollen die Deutschen sich den Veranstaltern zufolge "für den…
Read
Random Post

"Je suis Nazi": Solidaritätskampagne nach Erdogan-Schelte floppt unerklärlicherweise

Berlin (EZ) | 6. März 2017 | Woran liegt es? Nach dem Nazi-Vergleich von Recep Erdogan wollten User ihre Solidarität mit der so gescholtenen Bundesregierung ausdrücken. Aber die Aktion will sich einfach nicht wie erhofft verbreiten.  Gestern Abend beschimpfte der…
Read