Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Leonardo DiCaprio fordert Menschenrecht auf Oscars

11. November 2014 ·

Setzt sich ein: Leonardo DiCaprio.
Setzt sich ein: Leonardo DiCaprio.

Los Angeles (EZ) | Leonardo DiCaprio, einer der erfolgreichsten Schauspieler der Welt, hat noch nie einen Oscar verliehen bekommen. Er fordert nun ein Menschenrecht auf diese Ehrung. “Es kann doch nicht sein, dass ein verdienter Schauspieler, dessen Filme weltweit mehr als 15 Milliarden Dollar eingespielt haben, auch nach 29 Jahren im Filmgeschäft noch immer keinen Oscar bekommen hat,” so DiCaprio heute in einer eiligst anberaumten Vollversammlung der Vereinten Nationen in New York. Der Hollywoodstar mahnte deshalb die UNO, schnellstens die 1946 verabschiedete Allgemeine Menschenrechtserklärung um den Oscar-Passus zu erweitern.

Er sei sich im Klaren darüber, dass die Ehrung der Academy eventuell seinen ideellen Wert verlieren könnte, wenn jeder Mensch einen Oscar bekommt. “Aber dürfen wir deswegen Gefahr laufen, dass vielleicht ein verdienter Schauspieler keinen Oscar im Schrank stehen hat, der bislang zweifelsohne nur wegen einer irrationalen Antipathie keinen hat?”, fragt DiCaprio mit langen Kunstpausen und im Bewusstsein seiner Wirkung auf Frauen.

“Haben Sie den Mut und ändern Sie diesen unhaltbaren Zustand. Zögern Sie nicht, meine Damen und Herren, diesen Missstand so schnell wie möglich zu beheben. Nutzen Sie diese historische Chance. Sie haben die Gelegenheit, in die Geschichte einzugehen. Danke”, so der Schauspieler und UNO-Botschafter für Klimaschutz weiter.

Die bewegende Rede DiCaprios wurde weltweit mit Rührung und Anteilnahme aufgenommen. “Er hat vollkommen Recht,” sagte der deutsche Filmstar Til Schweiger. “Ich werde mich für sein Anliegen einsetzen”. Auch Dolph Lundgren, Sylvester Stallone und Charlie Sheen kündigten an, Di Caprio zu unterstützen.

(JPL/Foto: US Department of State)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

Nach Lesen der neuen AGB: Mark Zuckerberg löscht seinen Facebook-Account

Menlo Park (EZ) | 30. Januar 2015 | Nach Studium der seit heute gültigen neuen Facebook-Nutzungsbedingungen hat Mark Zuckerberg seinen Account gelöscht. "Das kann man ja ernsthaft niemandem zumuten," so der Milliardär. Er werde ganz sicher nicht einem multinationalen Internetkonzern…
Read
Older Post

Mysteriös: Bundesweiter Einbruchsmarathon stellt Polizei vor Rätsel

Deutschland (EZ) | 19. September 2014 | Im gesamten Bundesgebiet kam es gestern zu zahlreichen Einbrüchen und Diebstählen. Die unerklärliche Einbruchsserie begann Donnerstag Morgen gegen sechs Uhr und endete nach genau 24 Stunden. Experten stehen vor einem Rätsel. In nahezu…
Read
Random Post

„Huch, die sprechen ja wie wir!“ – Nordkoreas Verhandlungsführer schickt Dolmetscher wieder nach Hause

Seoul/ Pjöngjang (EZ) | 9. Januar 2018 | Bei den ersten Gesprächen seit zwei Jahren zwischen Nord- und Südkorea kam es zu einem unangenehmen Zwischenfall. Nordkoreas Verhandlungsführer brachte zu dem Treffen extra einen Dolmetscher mit, um schließlich festzustellen, dass sich…
Read
Random Post

Forscher entdecken Reste von Christian Wulffs Anstand

Berlin (EZ) | 11. Februar 2012 | Archäologen der Universität Hamburg haben nach monatelanger Suche Spuren von Christian Wulffs Anstand entdeckt. Auch Reste seines Ehrgefühls konnten ausgegraben werden. Bemerkenswerte Funde konnte der Hamburger Archäologe Heinrich Fallenthaler heute der Öffentlichkeit präsentieren:…
Read
Random Post

Neues Umfragetief: Nur noch jeder vierte Amerikaner glaubt, dass es Trump wirklich gibt

Washington, D.C. (EZ) | 23. August 2017 | Schlechte Nachrichten für Donald Trump: Eine neue Umfrage ergab, dass nur noch rund 24 Prozent der US-Amerikaner an die Existenz des amerikanischen Präsidenten glauben. Damit schneidet mittlerweile selbst der Weihnachtsmann (26 Prozent)…
Read
Random Post

Pünktlich zum Winter: Samsung nimmt smartphonegroßen Taschenwärmer ins Programm

Seoul (EZ) | 11. Oktober 2016 | Der südkoreanische Smartphone-Marktführer Samsung hat den weltweiten Verkauf des Galaxy Note 7 vorerst gestoppt, nachdem Verbraucher immer wieder über brennende Smartphones klagten. Unterdessen präsentierte der Mobilfunkbetreiber heute neue smartphonegroße Taschenwärmer für den Winter.…
Read