Medienkritische Putinversteher und Nato-Gegner finden tendenziöse GDL-Berichte „gar nicht so übel“

6. November 2014 ·

Beiträge wie dieser von bild.de werden zurzeit dankbar aufgenommen.
Beiträge wie dieser von bild.de werden zurzeit dankbar aufgenommen.

Berlin (EZ) | 6. November 2014 | Leser, die sich seit Monaten über die angeblich tendenziöse Berichterstattung der etablierten Medien zu den Themen Ukraine, Putin, MH370 und Gaza-Krieg aufregen und ihren Unmut darüber loswerden, finden die tendenziösen Berichte über die GDL und ihren Chef Weselsky „gar nicht so übel.“ 

„Ist doch ganz klar, wer die Suppe eingebrockt hat. Dieser raffgierige Weselsky. Steht doch auf spiegel.de“, sagt auf Nachfrage ein fleißiger Onlinekommentierer, der vor kurzem noch die deutschen Medien als Nato-Sprachrohr bezeichnet hat, weil sie die jüngste Abstimmung in der Ostukraine kritisiert hatten. „Und das stimmt auch nach wie vor: die Absichten der Nato und des Westens werden in dem Konflikt überhaupt nicht kritisch beleuchtet.“



Medien wie Spiegel Online, die BILD oder ProSieben geben dem GDL-Chef Claus Weselsky die Schuld an der verfahrenen Situation und unterstellen ihm Größenwahn. Die BILD forderte ihre Leser gar auf, bei Weselsky anzurufen und ihm die Meinung zu sagen; Focus Online veröffentlichte seine Privatadresse.

Brigitte L. hat vor Monaten beanstandet, dass der Spiegel sich zu sehr und zu schnell auf die Seite der neuen Kiewer Regierung gestellt habe. „Dadurch, dass Welt, Stern, Bild und wie sie alle heißen sich sofort auf Putin eingeschossen haben, haben die Mainstream-Medien jede Glaubwürdigkeit verloren“, sagt die Hausfrau. „Die Berichterstattung ist sowas von einseitig!“ Am Ende des Gesprächs wünschte sie Claus Weselsky noch „an einen Pranger und dann ins Gefängnis“. Vorher würde sie ihm gerne noch „sein Gehalt streichen“. Sueddeutsche.de hat nämlich seine Bezüge öffentlich gemacht, und das sei „eindeutig zu hoch für so einen Drecksidioten“.

(JPL/Foto: EZ media services/Screenshot bild.de)



  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)

Diesen Beitrag bezahlen

Sie können den Artikel, den Sie gerade gelesen haben, jetzt bezahlen. Abgewickelt wird unkompliziert über Paypal, es gibt aber noch andere Zahlungsmethoden (SEPA und Kreditkarte bspw.). Ihr Geld landet übrigens bei einem seriösen Verlag, nämlich beim Seriösen Verlag.



Next Post

Bundesregierung will sich Kosten für Einheitsfeier von Ostdeutschen wieder holen

Berlin (EZ) | 10. November 2014 | Die großen Feierlichkeiten zum 25. Jahrestag des Mauerfalls waren ein voller Erfolg. Doch nun könnte es vor allem für viele Ostdeutsche einen bitteren Beigeschmack geben. Denn Bundeskanzlerin Merkel kündigte heute an, dass die…
Read
Previous Post

ARD verzichtet vorerst auf neue Folgen der „schönsten Bahnstrecken Deutschlands“

München (EZ) | 6. November 2014 | Die beliebte Fernsehsendung „Die schönsten Bahnstrecken Deutschlands“, die bis 2013 regelmäßig im Nachtprogramm der ARD zu sehen war, soll nicht wie ursprünglich geplant mit neuen Folgen ins Programm wiederaufgenommen werden. Wie Senderchef Volker…
Read
Random Post

Kümmert tritt doch an: ESC soll erstmals ohne Publikum stattfinden

Hannover (EZ) | 6. März 2015 | Nun also doch: Nachdem der Soulsänger Andreas Kümmert seinen Sieg beim ESC-Vorentscheid gestern zunächst nicht annehmen wollte, haben die Veranstalter die Regeln geändert. Damit der 28-Jährige, dem der Wirbel zu groß wurde, doch…
Read
Random Post

Studie belegt: Trump richtet am wenigsten Schaden zwischen 3:30 Uhr und 4:15 Uhr nachts an

Washington, D.C. (EZ) | 28. März 2017 | Wissenschaftler fanden heraus, dass der amerikanische Präsident Donald Trump den geringsten globalen Schaden zwischen 3:30 Uhr und 4:15 Uhr Washingtoner Zeit anrichtet. An der Studie waren zahlreiche Wissenschaftler, Politologen und Amnesty International…
Read
Random Post

„Aber ich will doch gar nicht“ – Steinmeier äußert sich nach Einigung erstmals zur Präsidentschaft

Berlin (EZ) | 14. November 2016 | Nun ist es raus: Die Spitzen der drei Koalitionsparteien haben sich auf einen Nachfolger für den scheidenden Bundespräsidenten Joachim Gauck geeinigt, Außenminister Frank-Walter Steinmeier soll es werden. Dieser äußerte sich nun erstmals zu…
Read
Random Post

Umfrage: Auf was könnten Sie am ehesten verzichten?

Heute stellten wir arglosen Passanten mal eine lebensnahe Frage. Quelle: 1.037 überwiegend bekleidete Passanten in der Dortmunder Fußgängerzone. ©2018, Eine Zeitung
Read