Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Wegen Bahnstreik: Schlechtes Wochenende für Selbstmörder in Deutschland

19. Oktober 2014 ·

Ein Bild aus glücklicheren Tagen, als der Zugverkehr noch einigermaßen gut verlief.
Ein Bild aus glücklicheren Tagen, als der Zugverkehr noch einigermaßen gut verlief.

Berlin/Hamburg/Wiesbaden (EZ) | 20. Oktober 2014 | Der Bahnstreik an diesem Wochenende machte vielen Lebensmüden einen gehörigen Strich durch die Selbstmordrechnung. Etliche Suizidplanungen mussten auf Eis gelegt werden, weil einfach so gut wie kein Zug fuhr.

Es sollte der letzte Tag im Leben des 31-jährigen* Marko Habermann aus Köln werden. „Ich plante meinen Freitod lange im Voraus und habe mir extra Hochgeschwindigkeitszüge herausgesucht. Ich dachte, damit wäre ich auf der sicheren Seite,“ so der gelernte Klempner, der schon längst keinen Sinn mehr im Leben sieht. „Aber das Wetter machte mir einen Strich durch die Rechnung.“

Pünktlich am Samstag um 19:24 Uhr stand der attraktive Alkoholiker auf einer Eisenbahnbrücke in der Nähe von Köln, von der aus er auf die Gleise springen wollte. „Ich stand da sicherlich eine Stunde herum. Ich habe auf den ICE aus Berlin gewartet. Aber es kam einfach keiner.“

So wie Habermann erging es dutzenden Menschen in Deutschland. Der Streik der Lokführergewerkschaft erlaubte es kaum einem, wie geplant aus dem Leben zu scheiden.

Marko Habermann ist nach langem Warten schließlich nach Hause gegangen, hochverärgert über die Deutsche Bahn. „Mit der Bahn bin ich durch. Sollen sie doch einfach mal auf die Forderungen der Lokführer eingehen! Aber diese Blockadehaltung ist langsam echt lächerlich!“

Andere Lebensmüde fordern die Politik auf, endlich die Rahmenbedingungen für private Bahnbetreiber zu erleichtern und wirkliche Konkurrenz auf den Hochgeschwindigkeitsstrecken zu ermöglichen. „Ich will schon sichergehen, dass auch alles klappt. Deshalb lieber ICE und so und keine Regionalbahnen,“ so Annegret M.** aus Lippstadt, Mutter von vier Kindern. „Da würde es schon helfen, wenn zumindest die wichtigen Strecken auch privat befahren würden und uns Suizidanten mehr Planungssicherheit geben würden.“

*Alter geändert

**Name geändert

 

(JPL/Foto: „ICE 3 Fahlenbach“ von Sebastian Terfloth User:Sese_IngolstadtEigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 2.5 über Wikimedia Commons.)

 


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

Wärmster September aller Zeiten - Wetterdienst verschiebt Winteranfang auf 22. Februar

Offenbach a.M. (EZ) | 21. Oktober 2014 | Der diesjährige September war der bisher wärmste weltweit seit Beginn der Temperaturaufzeichnungen vor mehr als 130 Jahren. Das teilte die US-Klimabehörde NOAA mit. Der Deutsche Wetterdienst hat umgehend reagiert und den ursprünglich…
Read
Older Post

GDL-Chef Weselsky zum Ehrenpräsidenten des Fernbusverbandes ernannt

Frankfurt a.M. (EZ) | 18. Oktober 2014 | Der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft Deutscher Lokführer (GDL), Claus Weselsky, wurde heute Mittag zum Ehrenpräsidenten des Verbandes der deutschen Fernbusunternehmen ernannt. Auf einer spontanen Jubelfeier des deutschen Fernbusverbandes wurde der Chef der GDL,…
Read
Random Post

Wolfgang Niersbach hat erst letzte Woche erfahren, dass er DFB-Präsident ist

Frankfurt a.M. (EZ) | 22. Oktober 2015 | DFB-Präsident Wolfgang Niersbach will erst vor etwa einer Woche erfahren haben, dass er DFB-Präsident sein soll. Seitdem geht er diesem Verdacht nach, wie er heute auf einer Pressekonferenz mitteilte. "Am Donnerstag letzter…
Read
Random Post

„Aber ich will doch gar nicht“ – Steinmeier äußert sich nach Einigung erstmals zur Präsidentschaft

Berlin (EZ) | 14. November 2016 | Nun ist es raus: Die Spitzen der drei Koalitionsparteien haben sich auf einen Nachfolger für den scheidenden Bundespräsidenten Joachim Gauck geeinigt, Außenminister Frank-Walter Steinmeier soll es werden. Dieser äußerte sich nun erstmals zu…
Read
Random Post

Umfrage: An was denken Sie gerade überhaupt nicht?

Heute wollten wir unseren lieben Mitbürgern wissen, woran sie gerade nicht denken. Quelle: 32 Potsdamer in der Kölner Fußgängerzone ©2018, Eine Zeitung
Read
Random Post

Kühlproblem gelöst: Biontech-Impfstoff wird in Herzen von Coronaleugnern gelagert

Demnächst wird der Coronaimpfstoff der Unternehmen Biontech und Pfizer wahrscheinlich auch in der EU zugelassen werden. Überall auf dem Kontinent entstehen derzeit Zentren, in denen ab dem Jahreswechsel zehntausende Menschen täglich geimpft werden sollen. Inzwischen wurde auch eine Lösung für…
Read