Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Erneut Syrien nicht auf Landkarte gefunden: USA bombardieren versehentlich Separatisten in der Ostukraine

23. September 2014 ·

Statt in Syrien tauchten plötzlich US-Kampfjets über der Ostukraine auf.
Statt in Syrien tauchten plötzlich US-Kampfjets über der Ostukraine auf.

Washington, D.C./Donezk (EZ) | 23. September 2014 | Nachdem erst vor wenigen Tagen eine Meldung die Runde machte, dass ein ranghoher Vertreter der US-Regierung Syrien nicht auf der Landkarte fand, kam es nun erneut zu einem verheerenden Versehen: Statt wie geplant die Luftangriffe auf IS-Stützpunkte in Syrien zu starten, hat die USA in der Nacht zu heute irrtümlich russische Separatisten in der Ostukraine bombardiert.

Der Spott war groß, als vergangene Woche ein Regierungsvertreter aus dem Weißen Haus nicht wusste, wo genau Syrien eigentlich liegt. Doch wie nun bekannt wurde, ging es offenbar nicht nur ihm so.

In der Nacht zu heute sollten die USA mit ihren Luftangriffen in Syrien beginnen.  Doch bis zum Vormittag warteten etliche IS-Kämpfer vergebens. Stattdessen beklagten sich russische Separatisten in Donezk darüber, von F22-Kampfjets und Tomahawk-Raketen beschossen worden zu sein.

US-Präsident Obama reagierte prompt und entschuldigte sich für das Versehen. „Ich hätte schwören können, dass wir zumindest in der Nähe von Syrien waren.“ Er selbst hätte bis in den späten Abend hinein mit seinen Mitarbeitern zahlreiche Landkarten studiert. Zudem habe Ukraines Präsident Poroschenko als erster zu den Luftangriffen gratuliert und mehrfach betont, dass es sich durchaus um Syrien handele und die USA die Bombardement bitte keinesfalls einstellen sollten.

Obama bedauerte den nun bestätigten Irrtum und kündigte an, persönlich bei Präsident Putin anzurufen und um Entschuldigung zu bitten. An die IS-Kämpfer in Syrien gerichtet, bat Obama noch um etwas Geduld. Man wolle erst internationale Geografen und Experten zu Rate ziehen, bevor man erneut ein falsches Ziel angreift. Er sei jedoch optmistisch, dass spätestens in ein bis zwei Wochen mit den „richtigen Luftangriffen im richtigen Syrien begonnen werden kann“, so der US-Präsident amüsiert.

(JME/Foto: U.S. Air Force photo by Senior Airman Gustavo Gonzalez)


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

FIFA vergibt Weltmeisterschaft 2026 an den Islamischen Staat (IS)

Zürich (EZ) | 24. September 2014 | Die FIFA hat heute ohne großes Geplänkel die Fußball-WM 2026 an den Islamischen Staat vergeben. FIFA-Chef Joseph Blatter zeigte sich vor allem beeindruckt vom vielen Geld, der Überzeugungskraft des IS und von den…
Read
Older Post

Schottische Separatisten dachten, sie müssten "No" gegen England ankreuzen

Edinburgh (EZ) | 19. September 2014 | Mit 55% hat sich die Mehrheit der Schotten für einen Verbleib in Großbritannien und gegen die Unabhängigkeit entschieden. Nun wurde bekannt, dass es bei vielen England-Gegnern Verwirrung um die Wahlzettel gab. Anstatt "Ja"…
Read
Random Post

Bundesregierung macht sich für dauerhafte Rückkehr von Michael Wendler ins Dschungelcamp stark

Berlin/Australischer Dschungel (EZ) | 22. Januar 2014 | Nach dem plötzlichen Auszug von Schlagerstar Michael Wendler aus dem RTL-Dschungelcamp nach nur vier Tagen will dieser nun wieder zurück ins Camp. Ein Wiedereinzug ist laut RTL jedoch nicht möglich. Heute hat…
Read
Random Post

Ab jetzt acht Adventsonntage: Erster Advent bereits dieses Wochenende

Berlin (EZ) | 28. Oktober 2016 | Um die Vorweihnachtszeit noch besinnlicher zu begehen und sich der christlichen Traditionen wieder gewahrer zu werden, hat die Kirche die Adventszeit verdoppelt. Ab diesem Jahr sollen acht Kerzen den Adventskranz schmücken. Erster Advent…
Read
Random Post

"Wer mich wählt, schickt mich direkt in den Ruhestand!" - Martin Schulz (61) will Rente ab 61 verpflichtend machen

Berlin (EZ) | 13. Juni 2017 | Mit dem Versprechen einer Rentenreform, die allen zugute kommen wird, geht SPD-Kandidat Martin Schulz in die Offensive. Der 61-Jährige verspricht, dass im Falle seines Wahlsieges jeder mit 61 sofort in die Rente geschickt…
Read
Random Post

"Na toll!" - Gabriels Umfragewerte seit gestern Nachmittag um 40 Prozent gestiegen

Berlin (EZ) | 25. Januar 2017 | Tja, das hatte sich Sigmar Gabriel vermutlich etwas anders vorgestellt. Kurz nachdem bekannt wurde, dass der SPD-Chef nicht als Kanzlerkandidat antreten wird, sind seine Umfragewerte plötzlich um rund 40 Prozent angestiegen. Plötzlich ist…
Read