Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Schottische Separatisten dachten, sie müssten „No“ gegen England ankreuzen

19. September 2014 ·

Für viele Schotten etwas zu deutlich: das Wort "No" in Verbindung mit der Flagge Großbritanniens.
Für viele Schotten etwas zu deutlich: das Wort "No" in Verbindung mit der Flagge Großbritanniens.

Edinburgh (EZ) | 19. September 2014 | Mit 55% hat sich die Mehrheit der Schotten für einen Verbleib in Großbritannien und gegen die Unabhängigkeit entschieden. Nun wurde bekannt, dass es bei vielen England-Gegnern Verwirrung um die Wahlzettel gab. Anstatt „Ja“ zur Unabhängigkeit anzukreuzen, dachten viele, sie müssten ihr Kreuz bei „Nein“ gegen England machen. 

Ian Campbell ist fassungslos. Der 46-jährige Schotte kämpft seit Jahren für die Unabhängigkeit seines Landes. Nun hat ausgerechnet er das Kreuz an der falschen Stelle gemacht. „Wir sagen doch die ganze Zeit, wir wollen nicht mehr zu Großbritannien gehören. Also Nein zu England. NEIN! Warum sollte ich dann plötzlich „Ja“ ankreuzen?“

Ähnlich wie Campbell erging es offenbar vielen Schotten – vor allem den  Unabhängigkeits-Befürwortern. Wie berichtet wird, haben etliche UK-Gegner, die eigentlich für die Unabhängigkeit Schottlands sind, den Wahlzettel missverstanden und versehentlich „Nein“ angekreuzt. Viele fordern deshalb Neuwahlen.

„Das Ergebnis war ja ohnehin denkbar knapp“, so ein Schotte, der seinen Namen aus Scham nicht nennen möchte. „Wenn wir nun alle nochmal abstimmen und diesmal deutlich wird, wo wir unser Kreuz machen sollen, dann bin ich überzeugt davon, dass am Ende mehr als 75 Prozent für die Unabhängigkeit unseres Landes sind.“

Die britische Regierung hat jedoch bereits ausgeschlossen, Neuwahlen stattfinden zu lassen. Premierminister David Cameron sagte: „Wer zu blöd zum Wählen ist, der braucht mehr denn je unsere Unterstützung und ist nicht alleine überlebensfähig.“

Russland hat unterdessen angekündigt, den Schotten bei ihrem Bestreben zur Unabhängigkeit behilflich zu sein.

(JPL/Foto: kay 222 [bearbeitet; CC BY 2.0])


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

Erneut Syrien nicht auf Landkarte gefunden: USA bombardieren versehentlich Separatisten in der Ostukraine

Washington, D.C./Donezk (EZ) | 23. September 2014 | Nachdem erst vor wenigen Tagen eine Meldung die Runde machte, dass ein ranghoher Vertreter der US-Regierung Syrien nicht auf der Landkarte fand, kam es nun erneut zu einem verheerenden Versehen: Statt wie…
Read
Older Post

Verschärftes Gesetz gegen Kinderpornografie: Millionen freuen sich auf Verbot von Anne-Geddes-Büchern

Berlin (EZ) | 18. September 2014 | Justizminister Heiko Maas kündigte eine härtere Gangart gegen Kinderpornografie an; u.a. sollen Fotografien von unbekleideten Kindern unter Strafe gestellt werden. Millionen Menschen mit Geschmack freuen sich nun auf das baldige Verbot von Bildbänden…
Read
Random Post

Weil Merkel nur seinetwegen Kanzlerin ist: Horst Seehofer erhält zahllose Hassmails

Berlin/München (EZ) | 3. Juli 2018 | Diese Äußerungen dürfte er jetzt bitter bereuen: CSU-Chef Horst Seehofer hat im Gespräch mit der Süddeutschen Zeitung geradezu damit geprahlt, dass er Angela Merkel zur Kanzlerin gemacht hat. Nun sieht er sich dem…
Read
Random Post

"Ziel erreicht": IS feiert Verschiebung des Schweiger-Tatorts

Hamburg (EZ) | 17. November 2015 | Nach den Anschlägen von Paris hat die ARD nun bekannt gegeben, den für kommenden Sonntag geplanten Tatort mit Til Schweiger auf nächstes Jahr zu verschieben. IS-Anhänger feierten diese Entscheidung und erklärten in einem…
Read
Random Post

Erste Amtshandlung als Präsident: Steinmeier plant Mauer zu Österreich und Einreisestopp für sieben Staaten

Berlin (EZ) | 13. Februar 2017 | Mit großer Mehrheit wurde Frank-Walter Steinmeier gestern zum neuen Bundespräsidenten von Deutschland gewählt. Kurz darauf erklärte der 61-Jährige, dass er nach Amtsantritt eine Mauer zu Österreich plane sowie ein Einreiseverbot für sieben "willkürliche"…
Read
Random Post

Einigung erzielt: CDU und CSU ersetzen „Obergrenze“ durch das Wort „Turuburu“

Berlin (EZ) | 9. Oktober 2017 | Am Wochenende haben sich CDU und CSU endlich auf einen Kompromiss im Streit über die Flüchtlingspolitik geeinigt. Das Wort "Obergrenze" soll künftig vermieden werden. Stattdessen soll es ein sogenanntes "Turuburu" geben, das bei…
Read