NACHRICHTEN

Blick in Kalender bestätigt Verdacht: neuer 11.9. steht unmittelbar bevor

Braunschweig (EZ) | 9. September 2014 | Auf dem ganzen Erdball gehen Experten davon aus, dass der Welt ein neuer "11.9." bevorsteht. Darauf deuteten zahlreiche Kalender hin.

Ein Kalender wie dieser soll Hinweise liefern, dass ein neuerlicher 11. September unmittelbar bevorsteht. Ein Kalender wie dieser soll Hinweise darauf liefern, dass ein neuerlicher 11. September unmittelbar bevorsteht.

In den letzten Wochen schrieben unzählige Medien unter Berufung auf informierte Kreise von Gerüchten von einem neuerlichen 11. September. Nun bestätigten Experten diesen Verdacht: nach dem Studium aktueller Kalender deuteten viele Zeichen darauf hin, dass schon übermorgen (Stand: 9. September) ein neuer 11.9. kommen wird.

Professor Heinrich Genken von der Universität Dresden hegt keinen Zweifel an der auch von ihm vertretenen Prognose. “Ich habe genauestens alle mir zur Verfügung stehenden Daten analysiert und komme zum Schluss: in wenigen Tagen ist es soweit, ein neuer 11. September steht unmittelbar vor der Tür,” so der Gelehrte. “Ich stütze mich dabei auf Hinweise aus einem Kalender der Marke Moleskine.”

Noch deutlicher wird seine Kollegin Beate Maria Freudthaler: “Diesen Donnerstag wird es wieder zu einem 11.9. kommen. Ohne jeden Zweifel.” Auch sie habe einen Kalender zu Rate gezogen, und zwar den Online-Dienst von Google.

Aus der Politik kommen zurückhaltende Stimmen, wohl, um keine Panik zu verbreiten. Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) ließ mitteilen, dass er sein Haus angewiesen habe, alle Hinweise zu überprüfen. “Generell haben wir immer einen Kalender zur Hand, den wir gelegentlich auch konsultieren.” Die Bürger könnten ganz beruhigt sein, die Bundesregierung werde selbstverständlich wie gewohnt weiter arbeiten.

Die Behörden seien gut vorbereitet und würden ebenfalls alle mit den allerneusten Kalendern arbeiten. Sämtliche Beamte wurden zudem angewiesen, an diesem Donnerstag ganz normalen Dienst zu verrichten. Staatsbedienstete, die an diesem Tag frei haben, sollen sich bereit halten und aufmerksam die Nachrichten verfolgen.

In der Bevölkerung herrscht weitestgehend gespannte Ruhe. “Ein neuer 11.9.? Na, das wollen wir doch erstmal sehen,” lautet so oder ähnlich ein häufig geäußerter Kommentar in den sozialen Netzwerken. Andere hingegen wollen nicht tatenlos zusehen und bereiten sich auf kommenden Donnerstag vor. So zum Beispiel Frank J. aus Regensburg: “Ich werde bereits morgen einen großen Einkauf machen, dann brauch ich Donnerstag nach der Arbeit nicht nochmal raus und kann den Abend mit meiner Familie verbringen.”

(JPL)

Casio präsentiert eigenes Handy, auf dem die Uhrzeit zu lesen ist
Jesus gesteht: "Hab' noch nie die Bibel gelesen"

2 Kommentare zu Blick in Kalender bestätigt Verdacht: neuer 11.9. steht unmittelbar bevor

  1. Man könnte doch den 11. September einfach streichen und den Tag am 31. September nachholen. Auf den 10. September folgt sofort der 12. Und durch den 31. September bleibt es wie gewohnt bei 30 Septembertagen.

  2. Glaub ich nicht. Dieses ganze Gefasel geht mir schon auf die Nerven. Am Ende wird ja doch wieder nichts passieren.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*