Deutschlands dritt- oder viertgrößtes Satiremagazin

Trotz Zugausfällen und Verspätungen: Reisende nehmen Bahnstreik gar nicht wahr

2. September 2014 ·

Obwohl gestern teilweise weit und breit kein Zug zu sehen war, bemerkten viele Reisende nicht, dass gestreikt wurde.
Obwohl gestern teilweise weit und breit kein Zug zu sehen war, bemerkten viele Reisende nicht, dass gestreikt wurde.

Frankfurt am Main/Berlin (EZ) | 2. September 2014 | In der gesamten Bundesrepublik standen gestern Abend für drei Stunden die Züge still. Grund war ein Aufruf der Lokführergewerkschaft GDL, die kurz zuvor ein neues Tarifangebot der Bahn abgelehnt hatte. Doch trotz diverser Ausfälle und Verspätungen im Bahnverkehr, bemerkten viele Pendler nicht, dass offiziell gestreikt wurde.Zwischen 18 und 21 Uhr standen gestern laut GDL rund 90 Prozent der Güter- und Personenzüge still. Und auch heute noch müssen Reisende vereinzelt mit Beeinträchtigungen im Bahnverkehr rechnen. Doch viele Pendler reagierten überrascht, als sie erfuhren, dass die Verspätungen auf Bahnstreiks zurückzuführen waren.

Helmut Radtke aus Hannover wartete gestern Abend 45 Minuten auf seine Bahn nach Hamburg. Für den Berufspendler keine Seltenheit. “Das passiert mindestens einmal pro Woche. Deshalb habe ich mir nichts dabei gedacht.”

Auch Margot Weiss aus Berlin war nicht überrascht, als die Anzeigetafel am Hauptbahnhof plötzlich bekanntgab, dass ihr Zug komplett ausfällt. “Ich hab’s dann wie jeden Monat gemacht: Mir ein Taxi genommen und der Bahn eine Rechnung geschickt.”

Ein Student aus München erzählte, dass er sogar gestern zehn Minuten früher als sonst nach Hause kam, da der Zug lediglich 30 Minuten und nicht wie sonst 40 Minuten Verspätung gehabt hätte. Ähnliche Erfahrungen machte ein Paar aus Hamburg. “Normalerweise fallen hier teilweise zwei bis drei Züge aus. Heute war es nur einer. Spitze!”

Auch Bahnchef Grube teilte heute Vormittag mit, dass die Bahn das Angebot nicht überarbeiten werde und somit weiterhin Streiks riskiert. “Wir stellen fest, dass der Bahnverkehr flüssiger läuft, wenn die Züge nicht rollen”, so der 63-Jährige.

(JME/Schlockerwitz [CC BY 3.0])


Ihre Meinung zu diesem Beitrag:
  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)
Newer Post

Nach erneutem Rückenlehnen-Streit: Fluggesellschaften verzichten zukünftig auf Sitze in ihren Fliegern

New York (EZ) | 3. September 2014 | Zum dritten Mal innerhalb von 14 Tagen musste ein Flugzeug zwischenlanden, weil ein Streit zwischen zwei Passagieren wegen einer verstellten Rückenlehne eskalierte. Nun haben die ersten Fluggesellschaften reagiert. Künftig soll es in…
Read
Older Post

Hochzeit von "Brangelina" löst weltweiten Frieden aus

Hollywood/Gaza/Moskau/Kiew (EZ) | 29. August 2014 | Die Nachricht kam plötzlich und unerwartet. Wie gestern offiziell bestätigt wurde, hat das Hollywood-Traumpaar Brad Pitt und Angelina Jolie geheiratet. Unmittelbar nach der Meldung zogen sich die prorussischen Separatisten aus Donezk zurück, die…
Read
Random Post

Unfassbar! Merkel empfängt Moslem im Kanzleramt!

Berlin (EZ) | 22. Januar 2016 | Das war's dann wohl mit dem christlichen Abendland: Bundeskanzlerin Angela Merkel hat heute einen gläubigen Moslem in ihrem Amtssitz empfangen, den türkischen Ministerpräsidenten. Nun dauert es nicht mehr lange, bis Deutschland auch von einem…
Read
Random Post

US Army wirbt um amokgefährdete Killerspieler für ihr Drohnenprogramm

Washington, D.C. (EZ) | "Lass deinen Hass an Leuten aus, die es verdient haben!" - mit diesem Slogan wirbt das US-Verteidigungsministerium zurzeit um potenzielle Amokläufer. Vor allem Killerspiel-Fans sollen ihre Fähigkeiten sinnvoll einsetzen und für das US-Drohnenprogramm gewonnen werden.  "Sie…
Read
Random Post

Nach erneutem Corona-Ausbruch bei Tönnies: Schweine sollen sich künftig selbst schlachten, häuten und zubereiten

Nachdem erneut einige Mitarbeiter im Schlachtbetrieb der Firma Tönnies positiv auf das Coronavirus getestet wurden, zieht das Unternehmen nun endgültig die Konsequenzen. Künftig sollen sich die Schweine selber schlachten, häuten und entnehmen, so ein Sprecher. "Die Gefahr geht ja offenbar…
Read
Random Post

Wissen Sie eigentlich alles, NSA?

Quelle: Ein Mitarbeiter der NSA. ©2014, Eine Zeitung    
Read