„So gehen die Gauchos“: Hedgefonds-Manager verspotten Argentinien

31. Juli 2014 ·

Nicht mal vor einer argentinischen Flagge haben die randalierenden Hedgefonds-Manager Halt gemacht.
Nicht mal vor einer argentinischen Flagge haben die randalierenden Hedgefonds-Manager Halt gemacht.

Buenos Aires (EZ) | 31. Juli 2014 | In mehreren argentinischen Städten kommt es seit heute Vormittag zu respektlosen Gesängen einiger feiernder Hedgefonds-Manager, die den sogenannten „Gauchotanz“ mit entsprechender Choreografie darbieten. Hintergrund ist die Staatspleite Argentiniens.

Seit Stunden bereits ziehen angeheiterte und siegestrunkene Hedgefonds-Manager durch die argentinischen Städte. Immer wieder machen sie Halt und singen in gebückter Haltung: „So gehen die Gauchos, die Gauchos, die gehen so. So gehen die Gauchos, die Gauchos, die gehen so!“



Anschließend reißen sie die Arme in die Höhe und brüllen triumphierend: „So gehen die Hedgefonds-Manager, die Hedgefonds-Manager, die gehen so! So gehen die Hedgefonds-Manager, die Hedgefonds-Manager, die gehen so!“

Kritiker bemängeln den fehlenden Respekt vor dem unterlegenen Gegner und werfen den Hedgefonds-Managern vor, Argentinien in ungebührender Weise zu verspotten.

„Niemand hat etwas dagegen, einen solch historischen Moment zu feiern, gerne auch mit Tanz und Gesang,“ schreibt ein Kommentator der FAZ. „Dazu gehört aber auch, dem Gegner Respekt zu zollen und nicht, ihn öffentlich zu demütigen.“



„Dieser Tanz offenbart den wahren Charakter der weltweit agierenden Finanzjongleure,“ so Gregor Gysi. „Widerlich!“ Die Chefin des Internationalen Weltwährungsfonds IWF, Christine Lagarde, bezeichnete die Feiern der Hedgefonds-Manager als „ekelhaft“ und „abstoßend“.

Seit heute Morgen werden die Straßen Argentiniens und vor allem der Hauptstadt Buenos Aires von Finanzmanagern aus aller Herren Länder gesäumt, die ihre standhaften Helden feiern. In Autokorsos und in einem offenen Bus fuhren die Hegdefonds-Manager an jubelnden Bänkern vorbei, die den finanziellen Triumph über Argentinien feierlich begehen.

Vor allem der Amerikaner Paul Singer treibt die Menge immer wieder mit dem „Gaucho-Tanz“ an. Gleichzeitig rechtfertigt er den gescholtenen Song: „Wir haben jahrelang alles gegeben und auf diesen Tag hingearbeitet,“ so der 69-Jährige, dessen Firma am meisten von der Pleite Argentiniens profitiert. „Und jetzt wird erstmal gefeiert, bis Bolivien dran ist!“

(BSCH)

  • Schlecht (0)
  • Sehr schlecht (0)
  • Hundsmiserabel (0)
  • Mir egal (0)
  • Ich will nicht auf einen dummen Button klicken (0)

Diesen Beitrag bezahlen

Sie können den Artikel, den Sie gerade gelesen haben, jetzt bezahlen. Abgewickelt wird unkompliziert über Paypal, es gibt aber noch andere Zahlungsmethoden (SEPA und Kreditkarte bspw.). Ihr Geld landet übrigens bei einem seriösen Verlag, nämlich beim Seriösen Verlag.



Next Post

Mysterium: mehrere Palästinenser sterben trotz Waffenruhe

Gaza/Tel Aviv-Jaffa (EZ) | 1. August 2014 | Seit heute Morgen gilt eine dreitägige Waffenruhe zwischen der israelischen Armee und den Kämpfern der Hamas in Gaza. Unerklärlich: dennoch kamen mehrere Palästinenser ums Leben. Ein Expertenteam von Pro7 ist auf dem…
Read
Previous Post

NSA sucht neuen Pressesprecher: halbe Bundesregierung hat sich auf die freie Stelle beworben

Fort Meade/Berlin (EZ) | 28. Juli 2014 | Es bahnt sich eine Kabinettsumbildung an: die halbe Bundesregierung hat sich auf die frei gewordene Stelle als Pressesprecher der NSA beworben. Die Minister können sich auch vorstellen als gesamtes Team zu arbeiten.…
Read
Random Post

Blick in Kalender bestätigt Verdacht: neuer 11.9. steht unmittelbar bevor

Braunschweig (EZ) | 9. September 2014 | Auf dem ganzen Erdball gehen Experten davon aus, dass der Welt ein neuer "11.9." bevorsteht. Darauf deuteten zahlreiche Kalender hin. In den letzten Wochen schrieben unzählige Medien unter Berufung auf informierte Kreise von Gerüchten…
Read
Random Post

Bund und Länder einigen sich auf "Sommer 2013"

Berlin (EZ) | 12. April 2013 | Nach monatelangen Diskussionen und trotz Sparzwängen in den öffentlichen Haushalten wird es auch in diesem Jahr wieder einen Sommer geben. Darauf einigten sich in letzter Minute Vertreter von Bund und Länder. Nach langem…
Read
Random Post

Linker empört, dass auch sein Nazi-Hass-Post von Facebook gelöscht wurde

Berlin (EZ) | 22. September 2015 | Ein Facebook-Nutzer, der sich leidenschaftlich für das Löschen von Hass-Postings bei Facebook eingesetzt hat und erstmals Sympathie für Heiko Maas verspürte, ärgert sich gerade maßlos über die "Zensur", nachdem sein Kommentar gelöscht wurde,…
Read
Random Post

Wegen Streik: Amazon verschiebt Weihnachten in Deutschland um ein paar Wochen

Bad Hersfeld (EZ) | 17. Dezember 2014 | Der Arbeitskampf beim Onlineversandhändler Amazon wurde in dieser Woche massiv ausgeweitet. Mittlerweile werden sechs von neun Vertriebslagern bestreikt. Der Konzern verschiebt deshalb das Weihnachtsfest um ein paar Wochen. Weihnachten soll demnach erst gefeiert…
Read